Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Landesverband
Tirol

Vereinsregister:
ZVR: 001791804



Der Vorstand des Landesverbandes Tirol - ZVR-NR.: 001791804
> ÖSTERREICHISCHER SCHACHBUND (www.chess.at)
Die Homepage des "Österreichischen Schachbundes"
> SATZUNGEN des LV TIROL (Mai 2015)
Die Statuten des Vereines "Schach Landesverband Tirol"
> LINKS zu VEREINEN und VERBÄNDEN
Schachvereine und -verbände, die mit dem Internet verbunden sind.
> Tiroler Turnier- und Wettkampfordnung TUWO ( JUNI 2016)
Die neueste Turnier- und Wettkampfordnung für das Tiroler Schach für TMM
> ADRESSEN der TIROLER VEREINE
Adressen, Telefonnummern und Emailadressen aller Tiroler Vereine
> als PDF Datei.

> Zum CHESSRESULT-Server
Alle Ergebnisse aller Schachveranstaltungen der Schachwelt


Der Landesgruppenvorstand
Funktion
Name
Emailadresse
Tel
Ehrenpräsident
Ing. Erich HASLINGER
---
0512/561555
Präsident
Johannes DUFTNER
0650/4501954
Vizepräsident
Herbert ERLACHER
0660/1431510
1. Schriftführer
Gerhard WURZER
0676/88695616
1. Kassier
Eva WUNDERL
0664/1397103
2. Kassier
Anton NIEDERMAYER
0664/8344411
Frauenreferentin Christin ANKER anker.christin@gmail.com
0650/9430598
Landesspielleitung
Stefan RANNER
0699/11382002
Jugendreferentin
Ina ANKER
0681/81854994
1. Beisitzer
Alexander MEIER
0660/6572979
2. Beisitzer
Armin BAUMGARTNER
0699/12225542
Zusätzliche Ämter, Posten und Referate des Landesverbandes Schach (ohne Stimmrecht im Vorstand!):
Externe Berater
Peter PLATZGUMMER
0664/1840134
Hanspeter HASPINGER
0660/5208022
Eloreferent FA Armin BAUMGARTNER baumgartnerarmin@hotmail.com
0699/12225542
Seniorenreferent Herbert ERLACHER h.erlacher@tsn.at
0660/1431510
Schulschachreferentin Mag. Karin SCHNEGG karin.schnegg@aon.at
0664/356108
Fernschachreferent: Mag. Andreas JEDINGER andreas.jedinger@natopia.at
0664 44 30 959
Schiedsgericht Peter VOGLHOFER p.voglhofer@tsn.at  
Oswald KIRSCHNER oswald.kirschner@gmx.at  
Christoph KONDRAK guk@guk.at  
August HOLLNBUCHNER a.hollnbuchner@gmbh.com  
Werner SEILINGER Seilinger.werner@kufnet.at  
Kassaprüfer Eduard BERTOLIN    
Christoph KONDRAK guk@guk.at  

GENERALVERSAMMLUNG des Landesverbandes Schach 2017

Bei seiner Generalversammlung war am Sonntag, 7. Mai 2017 der Landesverband Tirol zu Gast in den Räumlichkeiten des Schachklub Jenbach. Vor den Neuwahlen wurde über einen Antrag des Präsidenten und des Landesgruppenvorstandes von den Obleuten und Vertretern der Schachvereine Tirols abgestimmt. Der zukünftige Ausschuss des LV Tirol soll auf 10 Mitglieder reduziert werden - Begründung - siehe Antrag 1. Diesem Ansuchen an die Generalversammlung wurde zugestimmt, sodass dann anschließend der "alte" Vorstand entlastet und der "neue" gewählt werden konnte.
Der Präsident Johannes DUFTNER wurde in seinem Amt bestätigt. Auch der vorgeschlagene Vorstand fand die einhellige Zustimmung der Generalversammlung (Siehe Wahlvorschlag!). Es gab doch einige Änderungen an der Besetzung des neuen Vorstandes. So wurden Karl MANTL, Peter PLATZGUMMER und Hanspeter HASPINGER auf eigenen Wunsch (Alter, Beruf) mit einer großen Ehrung aus dem Vorstand, dem sie jahrzehntelang angehörten, verabschiedet. Sie wurden auf Grund der großen Verdienste für das Tiroler Schach mit dem Ehrenzeichen des Landesverbandes Tirol ausgezeichnet.

Karl MANTL - mehr als 40 Jahre im Landesverband Schach tätig, zuletzt 1. Vizepräsident
Peter PLATZGUMMER - ehemaliger Präsident, danach noch aktives Mitglied des LV Tirol
Hanspeter HASPINGER - ehemaliger Präsident und Mitglied des Landesgruppenvorstandes


Neu in den Vorstand kamen Eva WUNDERL und Armin BAUMGARTNER. Auch bei den Ämtern gab es einige Änderungen. So wechselte Stefan RANNER vom 1. Kassier ins Amt des Landesspielleiters, als neue 1. Kassierin wurde Eva WUNDERL gewählt. Alexander MEIER wurde als Beisitzer für das Spitzenschach eingesetzt und Armin BAUMGARTNER kam als Beisitzer in den Ausschuss dazu.

So lautet der neue VORSTAND des LV Tirol wie folgt:
Präsident: Johannes Duftner; Vizepräsident: Herbert Erlacher; Schriftführer: Gerhard Wurzer; 1. Kassier: Eva Wunderl; 2. Kassier: Anton Niedermayer; Landesspielleitung: Stefan Ranner; Jugendreferentin: Ina Anker; Frauenreferentin: Christin Anker; 1. Beisitzer: Alexander Meier; 2. Beisitzer: Armin Baumgartner.

Außerdem werden die beiden aus beruflichen Gründen ausgeschiedenen Mitglieder Peter PLATZGUMMER und Hanspeter HASPINGER dem Vorstand als erfahrene Berater zur Verfügung stehen.

Zu den Anträgen:
Der ANTRAG 2, eingebracht durch den Landesgruppenvorstand, wurde einstimmig beschlossen. Dieser Passus wird also in die TUWO des LV Tirol aufgenommen bzw. geändert.
Der ANTRAG 3 über Reduzierung der Anzahl der Landesligamannschaften wurde vom Vorstand zurückgezogen, da bereits 11 Teams für die Landesliga 2017/18 die Teilnahme zugesagt haben.
Die ANTRÄGE 4a und 4b wurden mehrheitlich von den Obleuten der Schachvereine abgelehnt!
Begründungen:
Zu 4a: Mit den derzeitigen 11 Mannschaften - dies sind 5 Landesligawochenenden und Schlussrunde - ist es nicht möglich Dezember, Jänner und Februar keine Landesligarunden anzusetzen. In der Diskussion hat sich herausgestellt, dass im Dezember zwar Runden spielbar sind, aber es in den vergangenen zwei Jahren als sehr angenehm empfunden wurde, dass der Dezember frei blieb. Der Landesspielleiter wird versuchen, zumindest den Dezember und Jänner für die Landesliga frei zu halten, sofern die anderen Termine dies zulassen.
Zu 4b: Auch das Vor- bzw. Nachspielen der Meisterschaftsrunden für den SK Reutte erscheint der Generalversammlung als undurchführbar, da auch hier eine entsprechende Termingestaltung so wie auch eine ständige Schiedsrichterbesetzung nicht gewährleistet werden können. Ein Vor- oder Nachspielen von Landesligawochenenden ist aus sportlicher Sicht sehr bedenklich, da für Vereine, die um die Meisterschaft oder gegen den Abstieg kämpfen, es möglicherweise unfair ist, wenn Ergebnisse einer Runde bereits im Vorfeld oder erst im Nachhinein bekannt werden.
Der ANTRAG vom SK LANGKAMPFEN wurde in der gestellten Form ebenfalls mit Mehrheit abgelehnt. Dieser Antrag soll aber bis zur nächsten Jahreshauptversammlung überarbeitet und wieder eingebracht werden.

 

© LV Tirol
(Admin H. Erlacher)