1. BUNDESLIGA + 1. FRAUENBUNDESLIGA - Saisonstart am 22.01.2021 in Graz
16.01.2021

Der Start der Meisterschaft 2021 wird wie angekündigt durchgeführt, aber es meldeten sich nur 7 Teams von den 12 teilnahmeberechtigten Mannschaften der 1. Bundesliga Österreich für diese "Rumpfmeisterschaft" an. Der oftmalige Meister - der SK Sparkasse JENBACH - verzichtet ebenfalls wie 4 weitere Teams auf die Teilnahme. Da einige Spieler des Unterländer Schachklubs eine Teilnahme abgesagt haben, wurde beschlossen, sich aus der heurigen Meisterschaft der 1. BL zurückzuziehen. Der SK ABSAM spielt gemeinsam mit FEFFERNITZ, FÜRSTENFELD/HARTBERG, OTTAKRING, PAMHAGEN, GRIESKIRCHEN/BAD SCHALLERBACH und ST. VEIT in dieser stark dezimierten Meisterschaft 2021 mit. Die Abstiegsfrage ist aber noch nicht geklärt, sondern wird erst in einer eigenen Sitzung beschlossen.
Bei den Frauen blieben nach der Sitzung am 15. Jänner 2021 gar nur 4 Teams übrig, die die heurige Meisterschaft bestreiten wollen. So spielen ST. VEIT, BADEN, FEFFERNITZ und PAMHAGEN ein Rundenturnier um den Meistertitel. Die beiden Tiroler Teams - MAYRHOFEN/ZILLERTAL und SCHACH OHNE GRENZEN verzichten auf die Teilnahme.
> Siehe BERICHT auf der HOMEPAGE des ÖSB
> Siehe TERMINPLAN der Bundesligen
> Zur LIVEÜBERTRAGUNG
> Siehe ERGEBNISSE auf ChessResult


ERGEBNISSE der 1. Bundesliga und der 1. Frauenbundesliga 2020/21
24.01.2021

Nach 7 Runden der dezimierten 1. BUNDESLIGA ÖSTERREICHS gewann das Team SV Das Wien/St. Veit die die Meisterschaft 2020/21. Der mit GM Richard Rapport (HUN) und fünf Großmeistern aus Kroatien (GM Ivan SARIC, GM Mag. Marin BOSIOCIC, GM Ante BRKIC, GM Ante SARIC und GM DI Davor ROGIC) angetretene Bundesligaklub erreichte 11 Matchpunkten und 24,5 Brettpunkten den Sieg. An zweiter Stelle konnte sich SV Raika Rapid FEFFERNITZ vor der Spielgemeinschaft Fürstenfeld/Hartberg behaupten. Der SK Absam erspielte sich 4 Matchpunkte und platzierte sich auf dem 6. Platz.

Die 1. Frauenbundesliga beendet ihre Meisterschaft in einem Rundenturnier mit folgendem Ergebnis: 1. SK Erste Bank Baden vor dem ASVÖ Pamhagen 1.
Gespielt wurden alle Partien in Graz im Hotel Novapark.
Sehr interessant gestalteten auch IM Harald Schneider-Zinner und GM Markus Ragger mit ihren Sondersendungen die drei Spieltage im Internet.
Infoseiten:
> Zu Analyse des zweiten Spieltages: VIDEOKOMMENTARE auf YOUTUBE
> Siehe BERICHT auf der HOMEPAGE des ÖSB

> Siehe ERGEBNISSE auf ChessResult

1. BUNDESLIGA 2020/21 - Rumpfmeisterschaft

Kreuztabelle nach Rang

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7  Wtg1   Wtg2 
1 SV "Das Wien" St. Veit  *  3 4 4 4 6 11 24,5
2 SV Raika Rapid Feffernitz 3  *  3 5 5 10 24,0
3 Spg. SK Fürstenfeld/ TSV Hartberg  *  5 5 8 26,0
4 SK Ottakring 2 3 1  *  6 5 19,0
5 SPG Sparkasse Grieskirchen/Sedda Schalle 2 ½  *  4 4 14,0
6 SK Absam 2 1 1  *  4 12,5
7 ASVÖ Pamhagen 0 1 ½ 0 2  *  0 6,0

Frauenbundesliga

Rg. Team 1 2 3 4  Wtg1   Wtg2 
1 SK Erste Bank Baden  *  3 6 8,0
2 ASVÖ Pamhagen 1  *  4 4 4 9,5
3 SV Pillenkönig St.Veit/Glan 0  *  2 1 3,5
4 SV Kärntner Stub'n Rapid Feffernitz 1 0 2  *  1 3,0

Copyright LV Tirol - Impressum - Datenschutz