Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Landesverband
Tirol

Vereinsregister:
ZVR: 001791804



SCHNELLSCHACH Tiroler Einzelmeisterschaften

TIROLER LANDESMEISTERSCHAFT 2017 im SCHNELLSCHACH - 10. Sascha-Haas-Gedenkturnier


Von links: Peter PECOLLER (U1700), Klaus DE FRANCESCO (4.), Laurin WISCHOUNIG (U1900), Florian ATZL (U18), FM Ludwig DEGLMANN (2.), FM Dieter PILZ (5.), Hansjörg BLAAS (1.), FA Armin BAUMGARTNER, Christof KONDRAK (3.), Matthias TAFERTSHOFER (6.), Michael GERHOLD (7.)

An der 10. TIROLER SCHNELLSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT 2017 in Absam beteiligten sich 30 Schachspielerinnen und Schachspieler aus 11 Vereinen. Den Titel eines TIROLER MEISTERS 2017 im SCHNELLSCHACH konnte nach 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 10 Min. und 10 s (pro Zug) ein Schwazer gewinnen. Hansjörg BLAAS erreichte 6,5 Punkte ebenso wie der Zweitplatzierte FM Ludwig DEGLMANN (SK Absam) und der Dritte Christof KONDRAK ebenfalls vom SC Schwaz. Auf Grund der besseren Zweit- bzw. Drittwertung fiel diese Entscheidung, die vom Hauptschiedsrichter FA Armin BAUMGARTNER bei der Preisverteilung bekannt gegeben wurde. Drei Spieler schafften dann auch noch 6 Punkte und reihten sich wie folgt: 4. FM Klaus DE FRANCESCO, 5. FM Dieter PILZ (beide SK Absam) und 6. Matthias TAFERTSHOFER (SK Weilheim). Den 7. Platz errang Michael GERHOLD.
In Summe waren es zwei sehr erfolgreiche Tage im Tiroler Schachgeschehen: beste Organisation, hervorragende Schiedsrichter, insgesamt 62 Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Die Kategoriepreise erhielten:
Florian ATZL (SK Kufstein) - bester Jugendlicher U18
Laurin WISCHOUNIG (Tiroler Schachschule) - bester Spieler unter 1900 Elo
Peter PESCOLLER (PSV Tirol) - bester Spieler unter 1700 Elo.

> ERGEBNISSE auf ChessResult
> Siehe FOTOS der Blitz- und Schnellschach Einzelmeisterschaft 2017

TIROLER LANDESMEISTERSCHAFT 16 im SCHNELLSCHACH - 9. Sascha-Haas-Gedenkturnier

So 3.7.2016

30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 17 Vereinen nahmen an den Tiroler Schnellschacheinzelmeisterschaften 2016 in Absam teil. Trotz "Trainingsrückstand" gewann IM Fabian PLATZGUMMER dieses Turnier, das zur internationalen Schnellschach-Elowertung angemeldet ist, sehr souverän.

1. und Tiroler Meister 2016 IM Fabian PLATZGUMMER - 9,5 P.
2. Hansjörg BLAAS (SC Schwaz) - 8,0 P.
3. FM MMag. Florian GATTERER (Rochade Rum/I) - 8,0 P.
4. Mag. Andreas JEDINGER (Rochade Rum) - 7,0 P.
5. Stefan MORODER (Rochade Rum/I) - 7,0 P.

Unter 1900 Elo - Arthur KRUCKENHAUSER (VfJ Kundl)
Unter 1700 Elo - Peter PESCOLLER (PSV Tirol)
Bester Jugendl. - Florian ATZL (SK Kufstein)

> ENDERGEBNIS SCHNELLSCHACH 2016

Tiroler Schnellschach Landesmeisterschaft 2015 - 8. Sascha-Haas-Gedächtnisturnier
28.06.2015
Trotz herrlichem Sommerwetter waren zu diesem Bewerb 31 Schachspieler gekommen. Eröffnet durch den Obmann des SK Absam Richard ANEGG und dem Vizepräsidenten des Landesverbandes Schach Herbert ERLACHER, konnte Schiedsrichter Armin BAUMGARTNER um 10.00 Uhr diese Meisterschaft starten. Gespielt wurden 11 Runden "Schweizer System".
Bei der Preisverteilung war auch ein Vertreter der Gemeinde Absam anwesend, der dann den Verein SK Absam lobend hervorhob. Er war dann auch bei der Preisvergabe mit dabei.
Das Ergebnis:
FM Ludwig DEGLMANN
drehte die Wertung des Vortages um und gewann die Schnellschach Einzelmeisterschaft 2015 vor dem Sieger der Blitzeinzelmeisterschaft IM Fabian PLATZGUMMER auf Grund einer besseren Zweitwertung um und gewann das Turnier. Da aber Ludwig DEGLMANN kein Spieler mit österr. Staatsbürgerschaft ist und auch seinen ständigen Wohnsitz nicht in Tirol hat, wurde Fabian PLATZGUMMER zum Tiroler Schnellschach Einzelmeister 2015 erklärt. Moriz BINDER vom SC Schwaz spielte wieder hervorragend, hielt mit den "Elokapazundern" lange mit und schaffte wie am Vortag den ausgezeichneten 3. Platz. Auf den Preisrängen folgten an 4. Stelle FM Klaus De FRANCESCO, auf dem 5. Platz FM Siegfried NEUSCHMIED, an 6. Stelle FM Dieter PILZ und auf dem 7. Platz Hans-Peter URANKAR. Auf dem ausgezeichneten 8. Platz konnte sich der beste Jugendliche (U18) Philipp PALI einordnen. Sieger unter 1900 Elo - Arthur KRUCKENHAUSER; Sieger unter 1700 Elo - Laurin WISCHOUNIG.

> Siehe ENDERGEBNIS SCHNELLSCHACH Tiroler Meisterschaft 2015
> Siehe FOTOS beider Veranstaltungen in Absam

Tiroler Schnellschach Einzelmeisterschaften 2014
7. Sascha-Haas-Gedächtnisturnier

29.06.2014 -
Das Turnier, das wieder vom SK Absam in bewährter Weise im schönen Mehrzwecksaal des Feuerwehrgebäudes ausgetragen wurde, sah insgesamt 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Schiedsrichter Josef Kreutz und Organisator Richard Anegg, sowie der Präsident des Landesverbandes konnten nach 11 Runden gegen 17.00 Uhr zur Preisverteilung rufen. FM Ludwig DEGLMANN vom Heimverein war wieder nicht zu schlagen und gewann dieses Turnier vor dem besten Tiroler IM Fabian PLATZGUMMER, der sich damit den Tirtel Tiroler Schnellschachmeistertitel 2014 holte und ihn berechtigt bei den kommenden österreichischen Meisterschaften für Tirol teilzunehmen. Das Nenngeld und 50.- € Zuschuss werden dem Tiroler Meister vom Landesverband Tirol zur Verfügung gestellt. An 3. Stelle landete FM Klaus DE FRANCESCO vom SK Absam vor FM Siegfried NEUSCHMIED (SPG Wörgl/Kufstein) und Hr. Dr. Paul MEYER. Den Jugendpreis konnte Philipp PALI erringen, Die Sonderpreise für den besten Spieler unter 1700 Elo und unter 1900 Elo schafften Arthur KRUCKENHAUSER (VfJ Kundl) und Herbert ERLACHER (SC Schwaz).

> ENDRESULTAT 
> Siehe FOTOS der beiden Veranstaltung in Absam

Tiroler Schnellschach Einzelmeisterschaften 2013
6. Sascha-Haas-Gedächtnisturnier


30.6.2013
Auch am zweiten Tag dieser Einzelmeisterschaften - der Tiroler Schnellschach Einzelmeisterschaft - siegte FM Fabian PLATZGUMMER. Zwar war der Erfolg bei den Schnellschach Landesmeisterschaften doch ärger umkämpft und das Ergebnis knapper als am Vortag, jedoch der Sieger blieb der gleiche!
Das Endergebnis nach 11 Runden Schweizer System bei 26 Teilnehmern lautete:
1. FM Fabian PLATZGUMMER (8,0) vor FM Klaus De Francesco und Hansjörg BLAAS (beide 7,5 P.). An vierter Stelle landete Dino HAJDAREVIC vor Moriz BINDER.
Die Kategoriepreise gingen an Arthur KRUCKENHAUSER, Chiara POLTERAUER und Philipp PALI.

> Siehe ENDERGEBNIS auf CHESSRESULT
> Siehe FOTOS der SCHNELLSCHACH TEM13
TIROLER AKTIVSCHACH LANDESMEISTERSCHAFT 2012
5. Sascha-Haas-GEDENKTURNIER in NEURUM


17. Mai 2012
Im wunderschönen Saal des Veranstaltungszentrum in Neurum riefen die Mannen um Mag. Christian HENGL und Oliver MIKULIC zum 5. Sascha-Haas-Gedächtnisturnier, das auch gleichzeitig als Tiroler Aktivschach Einzelmeisterschaft 2012 durchgeführt wurde. 36 Spieler folgten dem Ruf des SC Rochade Rum und des Mitorganisators Ing. Rainer HAAS. In 11 Runden "Schweizer System" wurde dieses Turnier unter der souveränen Turnierleitung Armin BAUMGARTNER über die Bühne gebracht.
FM Thomas REICH vom SK Sparkasse Jenbach schafte einen eindeutigen Sieg mit 9 Punkten und 1,5 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten besten Tiroler Spieler FM Fabian PLATZGUMMER. Am dritten und vierten Platz reihten sich zwei deutsche Spieler aus München ein - Hans-Peter UNRANKAR und Alfred ENGELBRECHT von SK Unterhaching. Zweitbester Tiroler wurde FM Mag. Florian GATTERER vom veranstaltenden Verein Rochade Rum, der 7 Punkte erkämpfen konnte.
Bester Seniorenspieler wurde Kristian KRAUSE (PSV Tirol). Die Elopreise gewannen: Unter 1800 Elo - Josef STRASSER (SK Bretze Hall); unter 1500 Elo - Geral SCHMADL (SK Pradl Innsbruck), beste Dame/Jugendliche wurde Chiara POLTERAUER von der Tiroler Schachschule Innsbruck.

-> Siehe FOTOS der VERANSTALTUNG
-> Das ENDERGEBNIS (ChessResult)
-> Siehe auch Menüpunkt AKTIVSCHACH 2012

Tiroler SCHNELLSCHACH Einzelmeisterschaft 2010
4. SASCHA-HAAS-GEDENKTURNIER in Schwaz

10.4.2011 -
Am Sonntag, 10. April 2011 fand in Schwaz im Saal des Gasthaus Falkenstein die 4. Auflage des Sascha-Haas-Gedächtnisturnieres, das als TIROLER AKTIVSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT ausgeschrieben war, statt. Leider war die Beteiligung für den Veranstalter - den SC SCHWAZ - nicht sehr groß. Nur 30 Schachspielerinnen und Schachspieler fanden sich bei herrlichem Wetter, was wahrscheinlich für so manchen auch ein Grund war, lieber in der Natur den Sonntag zu verbringen. Das Turnier wurde vom Schiedsrichter Armin BAUMGARTNER souverän und ohne irgendwelche Probleme geleitet. In neun Runden "Schweizer System" mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro SpielerIn wurden dann in den jeweiligen Klassen die Sieger ermittelt.
Die Damenklasse gewann Anna-Lena SCHNEGG vom JV Landeck/SK Jenbach, die in der Endrangliste aller Teilnehmer den 15. Platz belegte. Johann PIRCHNER (SK Sparkasse JENBACH) und MK Daniel SCHNEGG (Landeck/Jenbach) siegten in den Klassen bester Senior und bester Jugendlicher. Den Preis für den besten Spieler unter 2000 Elo holte sich Michael AMPFERER vom SK Rattenberg.

TIROLER AKTIVSCHACHMEISTER und Sieger des 4. Sascha-Haas-Gedächtnisturnieres wurde FM Fabian PLATZGUMMER (Psv Tirol/ Raika Zell/Zillertal) vor dem Deutschen Dr. Markus MEUDT, der für den SK Absam spielt und FM Helmut KLEISSL (Raika Zell/Zillertal). Der Präsident des Landesverbandes Hanspeter HASPINGER und der Obmann des SC Schwaz Stefan RANNER bedankten sich für die Fairness bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und gratulierten den siegreichen Schachspielern.

> Siehe ERGEBNISSE
> Siehe FOTOS der VERANSTALTUNG in Schwaz

Tiroler SCHNELLSCHACH Einzelmeisterschaft 2010
3. SASCHA-HAAS-GEDENKTURNIER in Hötting-West

7.2.2010
Hansjörg BLAAS vom Schachclub Schwaz siegte am Sonntag, 7.2.2010 beim 3. Sascha-Haas-Gedenkturnier 2010. Er holte sich damit auch den Titel Tiroler Aktivschachmeister 2010. Mit 7,5 Punkten (56,5 BH-Punkte) aus neun Partien gewann er das Turnier knapp vor IM Thomas REICH (SK Sparkasse Jenbach - 7,5/ 53,5) und dem Deutschen Hans-Peter URANKAR (SC Unterhaching München - 7/ 57,0). Insgesamt 74 Schachspieler nahmen an dieser von Rainer HAAS (PSV Tirol) wieder bestens vorbereiteten und organsierten Veranstaltung teil. Gespielt wurde im Festsaal der Hauptschule Hötting/ West, die Turnierleitung lag in den Händen von Schiedrichter Armin BAUMGARTNER, der sich bei der Preisverteilung für den fairen Ablauf bei allen Spielerinnen und Spielern bedankte.

Foto von links: Präs. Hanspeter HASPINGER, 2. IM Thomas REICH, Sieger Hansjörg BLAAS, 3. Hans-Peter URANKAR, Organisator Rainer HAAS.
Kategoriepreise erhielten noch:
Bester Senior: Dr. Hermann THÖNI (SK Kundl)
Bester unter 2000 Elo: Bernhard DALNODAR (JV Landeck)
Bester unter 1700 Elo: Werner KOTSCH (SK Kitzbühel)
Beste Dame: Anna-Lena SCHNEGG (JV Landeck)
U20: Daniel SCHNEGG (JV Landeck)
U12: Florian ATZL (SK Hypobank Kufstein)
Bester Teilnehmer des Veranstalterklubs PSV Tirol wurde Alexander MEIER, der auf dem 10. Platz der Turniergesamtwertung rangiert. Bei der Preisverteilung bedankte sich der Präsident des Tiroler Landesverbandes Hanspeter HASPINGER beim Organisator Rainer HAAS und seinen vielen Helfern für das bestens organisierte Schachturnier.

> Siehe TURNIERTABELLE
> Siehe FOTOS der Veranstaltung
Tiroler SCHNELLSCHACH Einzelmeisterschaft 09
2. SASCHA-HAAS-GEDENKTURNIER in Hötting-West

11.1.2009 -
Unter der Patronanz des Tiroler Landesverbandes und unter dem Ehrenschutz des Vizebürgermeisters von Innsbruck Dr. Christoph Platzgummer veranstaltete der PSV Innsbruck am Sonntag, 11. Jänner 09 dieses Turnier zum zweiten Mal. 78 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ritterten sich um den begehrten Titel eines TIROLER AKTIVSCHACHMEISTERS 2009. Nach 9 Runden "Schweizer System" standen der Gewinner fest. Das Turnier gewann GM Henrik TESKE vor IM Thomas REICH. Tiroler AKTIVSCHACHMEISTER 2009 wurde Daniel SCHNEGG als Turnierdritter.
Die Veranstaltung war hervorragend organisiert - Ing. Rainer HAAS und sein Team vom PSV Innsbruck hatten wieder mit viel persönlichem Einsatz ein wirklich eindrucksvolles Turnier auf die "Beine gestellt" und durchgeführt. Das Schiedsgericht - Armin BAUMGARTNER und Landesspielleiter Josef KREUTZ - leiteten das Turnier souverän und klaglos. Es war eben wieder ein Höhpunkt im Tiroler Schachgeschehen, was auch Präsident Hanspeter HASPINGER bei der Preisverteilung anmerkte.
Das TURNIERERGEBNIS und die Kategoriepreise:
Sieger des 2. Sascha-Haas-Gedächtnisturnieres: GM Henrik TESKE
Tiroler AKTIVSCHACH Meister 09: Daniel SCHNEGG
Anna-Lena Schnegg (Landeck) - U12
Josef Ferrari (Absam) - Ü60
Michael Ampferer (Rattenberg) - unter Elo 2000
Andrea Müller (Polizei) - beste Dame
Fabian Platzgummer (Polizei) - U20Das offizielle TURNIERERGEBNIS
FOTOS der VERANSTALTUNG
Tiroler SCHNELLSCHACH Einzelmeisterschaft 08
1. SASCHA-HAAS-GEDENKTURNIER in Hötting-West

Links im Bild sind Rainer HAAS, der Hauptinitiator (Vater des verstorbenen Buben) und Peter PESKOLLER (Obmann des SK Polizei Innsbruck). Sie eröffneten am Sonntag, 10.2.2008 das 1. Sascha-Haas-Gedenkturnier, das als Tiroler Schnellschach Einzelmeisterschaft 08 ausgeschrieben war. Zur größten Überraschung für die Organisatoren des Turnieres kamen nicht weniger als 92 Teilnehmer aus 16 vorwiegend Tiroler Vereinen. So wird diese Schachveranstaltung als eine der bemerkenswertesten und größten Turniere in die Tiroler Schachgeschichte eingehen und hoffentlich im nächsten Jahr eine Wiederholung finden. Bewundernswert war der Einsatz der gesamten Klubmannschaft des PSV, die motiviert und begeistert ans Werk ging und die vielen Schachspieler aus ganz Tirol sehr gut betreute. Der geräumige und schöne Mehrzwecksaal in der Hauptschule Hötting-West trug ebenfalls sehr viel dazu bei, dass diese Veranstaltung ein so großer Erfolg für den Polizeisportverein Innsbruck und Schach Tirol wurde. Die Turnierleitung lag in den Händen von Armin BAUMGARTNER, unterstützt vom Landesspielleiter Josef KREUTZ. Es wurden neun Runden "Schweizer System" nach den Schnellschachregeln gespielt. Hier nun die Ergebnisse: Sieger und damit Tiroler Meister im Schnellschach wurde Siegfried NATTER vom Schachklub TELFS, der einen Start-Ziel-Sieg hinlegte. Siegfried hat damit nicht nur die letzte Tiroler Einzelmeisterschaft gewonnen, sondern konnte bei diesem Turnier den Titel bestätigen. An zweiter Stelle landete der Wörgler Peter ASTL vor dem besten Jugendlichen Fabian PLATZGUMMER, der wieder einmal eindrücklich bestätigte, welch großes Schachtalent er ist. Fabian wurde auch gleichzeitig mit diesem tollen Ergebnis Schnellschachmeister des PSV Innsbruck. Den Jugendpreis (Fabian durfte ja nur einen Preis abholen!) holte sich Daniel SCHNEGG vom SK Landeck. Beste Dame wurde Christin ANKER, die auch die Wertung unter 2000 Elo gewann, so dass der Damenpreis an WFM Andrea MÜLLER vom PSV ging. Den Seniorenpreis (Ü60) erkämpfte sich Josef FERRARI vom SK Absam. Für alle(!) Teilnehmer hatte der Organisationsleiter Rainer HAAS Sachpreise bereitgestellt, die bei der Preisverteilung den Schachspielern übergeben wurden.
Herzliche Gratulation an den PSV, den Organisatoren, dem Schiedsgericht und allen Helfern, die diese Veranstaltung zu einem schachlichen Erlebnis machten!

---> ERGEBNISSE Chessresult
---> FOTOSHOW der VERANSTALTUNG

 

© LV Tirol
(Admin H. Erlacher)