Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Ö S B
Landesverband
Tirol

ZVR: 001791804



1. internationales SCHACHFESTIVAL in INNSBRUCK/Sillpark (25.08. - 02.09.2017)


Am Samstag, 2. September 2017 gegen 16.00 Uhr war das 1. INTERNATIONALE SCHACHFESTIVAL 2017 in Innsbruck Geschichte und Organisator Eventmanager Giorgio GUGLER, der für Planung und Durchführung dieses 1. Schachfestivals verantwortlich zeichnete, konnte durchaus eine sehr positive Bilanz ziehen. Das ganze Turnier und die vielen Nebenevents (Jugendturnier, Blitzschachtrophy, Geschenke für alle Teilnehmer, Ausflüge und Besichtigungen ...) liefen reibungslos ab. Und so betonte WM-Schiedsrichter CA IA Gerhard BERTAGNOLLI (ITA), der als Hauptreferee engagiert worden war, dass die Veranstaltung trotz kurzfristigster Planung und Vorbereitungszeit, sensationell gut über die Bühne gegangen ist. Weitere Schiedsrichter, die diese verschiedenen Schachturniere leiteten waren FA Armin BAUMGARTNER (Eloreferent des LV Tirol), NS Josef KREUTZ und RS Walter ZOZIN. Die Veranstaltung wurde durch gewaltigen Einsatz vieler Helferinnen und Helfer zu einem Erlebnis für jeden Teilnehmer.
Endlich hat Tirol wieder ein großen Schachevent, denn Giorgio GUGLER konnte während des laufenden Turnieres schon mitteilen, dass er einen Sponsor für das nächste 2. internationale Schachopen 2018 in Innsbruck finden konnte und auch das Kaufhaus SILLPARK wieder die Räumlichkeiten und das Sponsoring fortsetzen wird. Bei der Siegerehrung der beiden Open Gruppe A und B bedankte sich der Turnierdirektor dann noch einmal bei allen Helfern, Sponsoren und Mitarbeiten für den gewaltigen Einsatz.
Anna-Lena SCHNEGG, Tirols beste Schachspielerin zeigte ihr großes Talent als Sängerin und leitete die Preisverteilung mit wunderbar vorgetragenen Songs ein. Auch ein Schachlied war eigens für dieses Schachopen geschrieben und komponiert worden.

Fotos: links Organisator Giorgio Event . Georg GUGLER; rechts - Der Sieger im Einsatz - im Turniersaal



Zur PREISVERTEILUNG:
Da die Gruppe A (55 TeilnehmerInnen) so stark besetzt war, konnten zwei Spieler sogar eine internationale Norm erringen. WFM BATYTE Daiva (LTU) schaffte die 3. Norm für den Titel WIM und der Sieger des Turnieres IM MESKOV Nikita (LAT) errang die 3. GM-Norm. Beide Titelträger werden in nächster Zeit von der FIDE den WIM bzw. GM-Titel überreicht bekommen.


ERGEBNIS GRUPPE A

Wie schon erwähnt, konnte also der junge IM MESKOVS Nikita aus Lettland nicht nur die GM-Norm erringen, sondern spielte das ganze Turnier sehr souverän und gewann mit 7,0 Punkten aus 9 Partien einen halben Punkt Vorsprung vor GM CHATALBASHEV Boris aus Bulgarien. Ein weiterer Spieler - GM TESKE Henrik (GER) erkämpfte sich durch einen Sieg in der letzten Runde noch den Platz auf dem "Stockerl". Die weiteren Platzierungen lauten: 4. IM ROMBALDONI Denis (ITA) - 6,0 P./48,0 SB, den 5. Preis konnte IM STEFANOV Emil (BUL/U18 - 6,0 P./46,0/51,0)) erringen und an 6. Stelle rangiert GM MIRZOEV Azer (AZE) mit 6,0 P./46,0/50,0.
Wie schon erwähnt konnte WFM BATYTE Daiva aus Litauen eine WIM-Norm erreichen und gewann auch den Preis für die beste Dame. Bester Senior wurde der für den SC Schwaz spielende Thomas LOCHTE. Bester Jugendlicher U18 IM GHOLAMI Aryan (Iran), U14 - Konstantin PEYRER (Ottakring). Weiters wurden noch Kategoriepreise für Elogruppen vergeben. Die beste Tiroler Teilnehmerin WFM Anna-Lena SCHNEGG (30. Pl.) und der beste Tiroler IM Fabian PLATZGUMMER (14. Pl.) wurden bei der Siegerehrung ebenfalls geehrt.


> Siehe TABELLE: ENDERGEBNIS GRUPPE A auf CHESSRESULT


ERGEBNIS GRUPPE B

Roland SCHMITT aus Deutschland setzte sich in dieser Gruppe, in der 57 TeilehmerInnen mit einer Elozahl unter 1900 angetreten waren, mit 7,5 Punkte durch. Am zweiten Platz landete der Bregenzer Christian KOZISSNIK (7,0 P.) vor dem besten Tiroler Georg SPORER (SK Zirl - 6,5 P. 46,0 SB) und seinem Vereinskollegen Otto RANTNER (6,5/44,0). Ebenfalls 6,5 Punkte erspielte sich Manfred SINGER vom SK Olympisches Dorf Ibk. An 6. Stelle behauptete sich die beste Dame Sabrina REGINATO (ITA). Bester Senior wurde BESHUKOV Aslan (RUS), Beste Jugendspieler U10 - Elisabetta REGINATO (ITA), U14 - Maximilian PONOMAREV (GER). Kategoriepreise schafften auch noch Benedikt SCHWARZ, Laurin WISCHOUNIG, Andreas FLORIAN, Johannes LERCH, Gerhard PICHLER, Josef WISCHOUNIG und Elisabeth DELAGO.

> Sieh TABELLE: ENDERGEBNIS GRUPPE B auf CHESSRESULT

> FOTOS SIEGEREHRUNG GRUPPEN A und B
> FOTOS der BLITZSCHACHTROPHY - IBK-Open 17

> FOTOS der JUGENDVERANSTALTUNG im Rahmen des IBK-Ope


1. internationales SCHACHFESTIVAL in INNSBRUCK/Sillpark - ERÖFFNUNG, JUGENDTURNIER und BLITZSCHACHTROPHY

ERÖFFNUNG und JUGENDTURNIER
Im Einkaufszentrum Sillpark in Innsbruck wurde heute (Fr., 25.08.2017) um 11.00 Uhr mit einer großen Eröffnungsfeier - anwesend waren Presse und Vertreter der Stadt - das 1. große internationale Schachopen Innsbruck 2017 eröffnet. Anschließend waren Jugendliche und Kinder am Werk und spielten ein kleiner Jugendturnier im Eingangsbereicht des Kaufhauses.
OPEN - Gruppe A und B
Mit Musikuntermalung der österr. Schachmeisterin der Tiroler WFM Anna-Lena SCHNEGG wurde dann zum Open der Gruppen A und B übergeleitet. Im Open A sind 8 GM (Fidegroßmeister), 10 IM (Internationale Meister) und 10 Fidemeister, sowie insgesamt 55 Spielerinnen und Spieler aus 12 verschiedenen Nationen angetreten, um von dem großen Geldbott (insgesamt 5100 €) einen Teil zu gewinnen. Das Open A hat einen Eloschnitt von über 2200.
Im Open B (bis 1900 Elo) spielen 57 Spielerinnen und Spieler, um in 9 Runden "Schweizer System" möglichst viele Punkte zu sammeln. Auch dieses Turnier hat ein Preisgeld von mehr als 2000 €.

BLITZSCHACHTROPHY
Bei der BLITZSCHACHTROPHY am Samstag, den 26.8.2017 waren fast 100 Spielerinnen und Spieler erschienen, um um das große Preisgeld, das für die Sieger und Platzierten ausgeschrieben war. Der 1. Platz war aber fast für jeden unerreichbar. denn der österreichische Blitzschachmeister und bester Spieler GM Markus RAGGER spielte gewaltig auf und schaffte mit 7,5 Punkten den Sieg in diesem Turnier. Auf dem 2. Platz landete GM Henrik TESKE (GER), der es auf 7 Punkte nach 9 Runden gebracht hatte, ebenso wie vier weitere Spieler, die nur durch die Zweitwertung getrennt waren: GM Mirzoev Azir (AZE), GM Chatalbashev Boris (BUL), IM Berchterbreiter Maximilian (GER) und der Iraner Gholami Aryan. Bester Tiroler Spieler wurde IM Fabian PLATZGUMMER; Sieger S60 - Dr. Hermann THÖNI; S70 - Erwin EDER, U14 - Peyrer Konstantin; U 18 - Khalakhan Juri

> ZWISCHENSTÄNDE - GRUPPE A und GRUPPE B
> ENDSTAND BLITZSCHACHTROPHY
> FOTOS der JUGENDVERANSTALTUNG im Rahmen des IBK-Open
> FOTOS der BLITZSCHACHTROPHY - IBK-Open 17


© LV Tirol
(Admin H. Erlacher