Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Landesverband
Tirol

Vereinsregister:
ZVR: 001791804


CHRONIK 2018


IN MEMORIAM

In memoriam AR Hans EGGER

Hans spielt jetzt seine Schachpartien nur mehr mit Petrus. Er war stets guter Dinge und zu Späßchen aufgelegt und in diesem Sinne möchten wir uns von ihm verab-schieden. Hans trat kurz nach Gründung des Vereins (1958) dem Völser Verein bei und wurde insgesamt 17-mal Klubmeister. Viele Jahre war er Vorstandsmitglied und leitete zuletzt eine gefühlte Ewigkeit den Verein als Obmann. Nachdem er diesen Posten abgegeben hatte, wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt. Nach vielen, vielen Jahren aktiver Tätigkeit in den Tiroler Mannschaftsmeisterschaften zog er sich im Alter von 88 Jahren davon zurück, kam aber regelmäßig zum Klubabend und spielte dort durchaus interessante Partien. Seinen 90-er und das Weihnachtsessen am 15.12.2017 konnte er ordentlich genießen, doch kurz nach dem Jahreswechsel musste er ins Krankenhaus und dann verstarb er am 5.1.2018.
Lieber Hans, wir wünschen dir, dass du dich von Petrus nicht unterkriegen lässt und dort auch noch viele Partien gewinnen kannst!
Zum Bild: So wollen wir dich in Erinnerung halten!
(Nachruf und Foto - Dr. Oswald KIRSCHNER, SK Völs&Hak Ibk)

In memoriam KR Otto TANGL


Mit 78 Jahren starb am Freitag, den 5. Jänner 2018 KR Otto TANGL. Er war dem Tiroler Schach sehr verbunden und führte lange als Obmann die Geschicke des SK REICHENAU.
Oft wurden auch in den Lokalitäten in der Valiergasse die Jahreshauptversammlungen des Tiroler Schachverbandes abgehalten.
Dort wurden auch die Meisterschaftspartien des SK Reichenau gespielt.

Für KR Otto TANGL wird am Donnerstag, 11. Jänner 2018 um 17.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Paulus der Seelenrosenkranz gelesen. Am Freitag, 12.1.2018 wird um 13.30 Uhr in der Pfarrkirche Hötting die Hl. Messe gefeiert. Anschließend wird KR Otto TANGL zu Grabe getragen.
(Foto TT, vom 9.1.2018)


SCHULSCHACH - 9. Oberländer Schulschach Neujahrsturnier 2018

Am Dienstag dem 09.01.2018 wurden Damen getauscht, Pferde geschlagen und Bauern geopfert. Das klingt dramatisch, lässt sich einfach erklären. Bereits zum neunten mal fand das Oberländer Schulschach Neujahrsturnier in der wunderschönen Aula im BRG-Landeck statt. 44 Teilnehmer zwischen sieben und 19 Jahren waren am Start! Für viele war dies die erste Teilnahme an einem Schachturnier, und genau dies auch mit Sinn und Zweck dieser Veranstaltung. Schachschüler, die noch nie an einem Turnier teilgenommen haben, können sich in ihrem ersten Turnier erproben. Doch nicht nur „Schachneulinge“ waren in Landeck anzutreffen. Mit Philipp Pali und Georg Sporer waren auch zwei über die Landesgrenzen hinaus bekannte und erfolgreiche Spieler vom Tiroler Jugendschach dabei. Das Neujahrsturnier ist inzwischen schon zum Fixpunkt im Tiroler Schulschach geworden. Wie jedes Jahr waren das BRG Imst mit 15 und das BRG-Landeck mit 17 SpielerInnen am stärksten vertreten. Auch von der Schachgruppe der HAK/HAS Imst wagten zehn junge Talente die Teilnahme. Weiters waren auch SchülerInnen von der NMS Landeck und der VS Stanz vertreten.
Gespielt wurde in einer großen Gruppe, im Modus 7 Runden Schweizer System. Die Turnierleitung war in den bewährten Händen von Marco Lettenbichler (Jugendreferent der Stadt Landeck) und Daniel Schnegg. Die Organisation Karin Schnegg ist sehr stolz auf die Oberländer Schulschachschüler, die dieses Turnier äußerst diszipliniert und ausdauernd meisterten. Auf den Spitzenbrettern wurde spannendstes Spitzenschach gespielt und auch auf den hinteren hart und ausdauern gekämpft. Das Turnier bot schachtechnisch alles, was ein spannendes Turnier braucht. Triumph und Drama, Freude und Enttäuschung, Glück und Pech, das alles lag immer nur wenige Minuten auseinander. Die Preisverteilung wurde von Dir. Josef Röck vorgenommen. Die Gruppe Jugend wurde von Pali Philipp (IT-HAK Imst) und Valeria Bauer (BRG_Landeck) gewonnen. In der Gruppe U14 dominierten die Schüler des BRG Imst Christian Egger und Domani Bianca. Sieger in der U12 wurde Kapan Onur (BRG Landeck). Die U10 gewann der erst 7-jährige Lukas Notdurfter von der VS Stanz.
Die Tiroler Schulschachmannschaftsmeisterschaft am 2.3.2018 wird das nächste spannende Turnier für die SchachschülerInnen.
(Bericht und Foto Schulschachreferentin Mag. Karin SCHNEGG)


62. DREIKÖNIGSBLITZEN 2018 in Schwaz

Der SC Schwaz musste für sein traditionelles Dreikönigsblitzturnier heuer in die Kantine der Firma TYROLIT ausweichen. Da der "Karwendelsaal" des SZentrums durch eine andere Veranstaltung besetzt war, suchten die Funktionäre des Schachclubs verzweifelt einen adäquaten Turniersaal. Dankenswerterweise stellte die Firma TYROLIT Schleifmittel Swarovski KG die Kantine zu diesem Zweck zur Verfügung, in der dann alle - Schiedsrichter, Teilnehmer und Funktionäre - ideale Verhältnisse für dieses traditionelle Schachturnier vorfanden. 40 "Blitzer" aus ganz Tirol meldeten sich bis 14.00 Uhr bei der Turnierleitung an. In vier Vorrundengruppen zu je 10 Spielern wurden dann die Aufsteiger in die entsprechenden Finalgruppen ausgespielt (> Siehe alle Ergebnisse der Vorrunden und Finalrunden auf ChessResult).

DIE ERGEBNISSE des 62. DREIKÖNIGSBLITZTURNIER 2018

Von links: Tulei und obmann des SC Schwaz Stefan RANNER, FM Siegfried NEUSCHMIED (2.), Zoran OBRADOVIC (5.), FM Mladen VRBAN (1.), FM Gerog FUCHS (3.), Philipp PALI (4.)

Von links: Stefan RANNER, Hansjörg BLAAS (2.), Jürgen ANIBAS (1.), Walter PREGL (3.), Stefan WIDNER (4.)

Von links: Stefan RANNER, Klaus HANL (2.), Marco SCHRANZHOFER (1.), Laurin WISCHOUNIG (3.)

Von links: Josef STRASSER (2.), Gerald SCHMADL (1.), Johannes LERCH (3.)

> Weitere FOTOS dieser Veranstaltung in Schwaz

 

 

 

 

© LV Tirol
(Admin H. Erlacher