CHRONIK 2023

LANDESTAG 2023 des SCHACH Landesverbandes
10.09.2023

Auf dem Foto von links:
Stefan RANNER, Dr. Janine KIMPEL, Florian KAMPL, MA Matthias KRAPF, Yvonne GARTNER, Kornelia LERCH, Stefan TOTSCHNIG, Ina ANKER,
nicht auf dem Foto: Johannes DUFTNER, Benedikt SCHWARZ.


GENERALVERSAMMLUNG des TIROLER SCHACHVERBANDES 2023


Datum: Sonntag, 10. September 2023; 14.00 Uhr
Ort: Mehrzwecksaal der Gemeinde Jenbach; Südtiroler Platz 3/ 2. Stock
Anwesend: 70% der möglichen Stimmen, vertreten durch Obleute oder deren Vertreter aller Tiroler Schachvereine..
Nach den Berichten des "alten" Vorstandes" und den Entlastungen von Kassierin und des gesamten Vorstandes wurden die Neuwahlen des Landesgruppenvorstandes vorbereitet. Der "neue" Vorstand wurde aufgrund des eingebrachten Wahlvorschlages von den anwesenden Vertretern der Tiroler Schachvereine einstimmig gewählt.

Der gewählte Vorstand 2023:
Präsidentin: Ina ANKER
Vizepräsident: Johannes DUFTNER
Schriftführer: Benedikt SCHWARZ (neu)
Kassierin: Kornelia LERCH
2. Kassier: MA Matthias KRAPF
Landesspielleitung: Florian KAMPL
Frauenrefeerentin: Dr. Janine KIMPL
Jugendreferent: Stefan RANNER (neu)
1. Beisitzer: Stefan TOTSCHNIG
2. Beisitzerin: Yvonne GARTNER (neu)

Bei Josef WISCHOUNIG, der aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand ausschied, bedankte sich die Präsidentin Ina ANKER für seinen Einsatz und übergab ein kleines Erinnerungsgeschenk.

Alle Anträge, die zeitgerecht eingelangt waren, wurden diskutiert und bis auf Antrag 8
(Siehe Anträge unter Landestag 2023) mit Mehrheit beschlossen! Der Antrag von PSV ("Keine gemeinsame Schlussrunde mehr!") wurde einstimmig abgelehnt! Begründung: Solange ein Austragungsort für diese Veranstaltung gefunden werden kann, soll diese große und medienwirksame Schlussrunde durchgeführt werden!

Foto links: Josef Wischounig, Ina Anker

> Geänderte SATZUNGEN laut Beschlüssen beim Landestag 23
> Geänderte TUWO laut Beschlüssen beim Landestag 23


TIROLER SCHNELLSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT 2023 - 1. Jenbacher Schnellschachturnier
09.09.2023

39 Teilnehmer*innen fanden sich zum 1. Jenbacher Schnellschachturnier, das als Tiroler Schnellschach Einzelmeisterschaft 2023 ausgeschrieben war ein. Mit dabei waren auch vier Titelträger, die schlussendlich den "Kampf" um den Titiel "TIROLER MEISTER im SCHNELLSCHACH" unter sich ausmachten. Schiedsrichter IA Mickael Pouchon garantierte für einen reibungslosen Ablauf des Turnieres. Die Präsidentin des Tiroler Landesverbandes Ina ANKER und der Obmann des SK Sparkasse Jenbach Stefan WIDNER bedankten sich bei der Preisverteilung noch einmal für die zahlreiche Teilnahme und gratulierten dann den siegreichen Schachrecken.
Hauchdünn - mit nur einem Punkt Vorsprung in der Zweitwertung - schaffte IM Fabian PLATZGUMMER (Raika Zell/Zillertal) mit 7,5 Punkten/44,0 WTG1 den Gewinn dieser Einzelmeisterschaft 2023. An 2. Stelle platzierte sich FM Herbert WOHLFAHRT (SK Sparkasse Jenbach - 7,5 P./ 43 WTG1). Mit dem 3. Platz schaffte U18-Talent FM Johannes LERCH (SK Sparkasse Jenbach) die "Bronzene" knapp vor FM Arthur KRUCKENHAUSER (Schach ohne Grenzen). Beide erreichten 7 Punkte.
Die Fotos des Turnieres werden nachgereicht!

Die weiteren Platzierungen im 1. Jenbacher Schnellschachturnier:
5. Lorenz GAUCHEL (GER) - 6,0 /43,5
6. Laurin WISCHOUNIG (Sparkasse Jenbach) - 6,0/42,5
7. Marco SCHRANZHOFER (Innsbruck Pradl) - 6,0/38,5
8. Bernhard MÜHLBACHER (SK Kufstein) - 6,0/35,5
9. Jonas UNTERWEGER (ITA; U12) - 6,0/34,0
10. Dr. Hermann THÖNI (Völs&Hak Ibk) - 5,5 P.
(insgesamt 39 Teilnehmer*innen)

> Die ERGEBNISSE auf ChessResult
> Weitere FOTOS der Veranstaltung in JENBACH


Walter PREGL - Teilnehmer für Österreich an der Schach WM 2023
Vom 18. bis 29. September 2023 findet die Schach WM für Seniorenmannschaften in Struga in Nordmazedonien statt. Österreich wird in der Altersklasse S65 mit drei Mannschaften teilnehmen. Im zweiten Österreichischen Team wird der seit Jahrzehnten in der Schachszene bekannte Axamer Walter Pregl die Farben Österreichs auf Brett 3 vertreten. Walter spielte schon 2022 im erfolgreichen Team bei der EM in Dresden. Dort erreichte er mit Österreichs Senioren S65 den ausgezeichneten 12. Platz unter 42 Mannschaften.
Der Axamer, der für den Schachklub Absam spielt, zeichnet sich durch großen Kampfgeist und entsprechende Kondition aus. Bei der EM spielte er gegen die Schachlegenden und Internationalen Meister Jean-Luc Roos (FRA) und David Levy (SCO) remis und besiegte nach 5,5 Stunden harten Kampf einen finnischen Fidemeister. Heuer wurde der pensionierte Offizier zudem Tiroler Landesmeister bei den Senioren S65. Das zweite Östereichische Team spielt wieder in derselben Aufstellung wie schon bei der EM. Am Spitzenbrett Siegfried Zörnpfenning/Wien, Brett 2 Kapitän und Topscorer Dr. Paul Meyer/Lienz, Brett 3 Walter Pregl/Axams, Brett 4 der Staatsmeister 2022 Karl Lang/Kärnten.
Schach Tirol wünscht Walter Pregl und den teilnehmenden Österreichischen Mannschaften wieder viel Erfolg.  (Bericht: Walter Pregl; Foto ÖSB von der SeniorenWM22 in Dreden - das 2. Team Österreich mit Walter PREGL und Paul Meyer; Walter Pregl Tir. Seniorenmeister 23).

24. Schlossberg Blitzturnier „Johann Larch Gedächtnisturnier“, am 20. August 2023


Turnierort:
Schlossberg Rattenberg,
Termin: Sonntag, 20. August 2023
Modus: 13 Runden Schweizer System
Bedenkzeit
: 5 min
Schiedsrichter: Stefan Ranner.
Preise: Preisfond EUR 750
28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich bei prächtigem Sommerwetter auf dem Gelände des Schlossberges in Rattenberg zum 24. Schlossbergblitzen, dem Johann Larch Gedächtnisturnier, ein um in 13 Runden den Sieger zu ermitteln. Genauere Informationen und Bilder folgen!

Endstand nach 13 Runden
Rg. Snr Name Land Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 1 FM Kruckenhauser, Arthur AUT 2300 10,5 100,5 78,25 94
2 4 FM Simenon, Jozef NED 2217 10 101,5 78,75 95
3 2 FM Wohlfahrt, Herbert AUT 2266 9,5 102 70,25 95,5
4 14 Gauchel, Lorenz GER 1941 8,5 102 61,75 95,5
5 3 FM Lerch, Johannes AUT 2232 8,5 100 59,00 96
6 7 Vrban, Damir AUT 2100 8,5 97 55,50 94,5
7 28 Sprenger, Wendelin AUT 0 8 99 56,00 96
8 10 Hengl, Philip AUT 2055 7,5 103 56,25 97
9 5 Blaas, Hansjörg AUT 2200 7 102 51,75 96
10 8 Mayr, Florian AUT 2077 7 100 47,50 96

01. Juli 2023 - TIROLER JUGEND-SCHNELLSCHACHRALLYE 2023
Ein Rekordnennergebnis für das heurige Schachjahr brachte die Tiroler Jugend Schnellschachrallye 2023, die am Samstag, den 1. Juni 2023 in Kufstein vom Verein SCHACH ohne GRENZEN veranstaltet wurde. Bestens vorbereitet, perfekt organisiert und vorbildlich durchgeführt konnten Ina ANKER (Obfrau des Vereines), Günther WACHINGER (Jugendtrainer im Landesverband und Funktionär des Klubs) und die vielen Helferinnen und Helfer 48 Nachwuchstalente in der Turnhalle der MS Kufstein, wohin das Turnier kurzfristig aus Witterungsgründen verlegt worden war, begrüßen.
Gespielt wurden 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 15 min + 10 sec pro Zug.
Zwischen den Runden wurden alle - SpielerInnen und BetreuerInnen mit Getränken, Jause und Süßigkeiten versorgt. Gegen 16.00 Uhr rief Schiedsrichter Stefan RANNER zur Preisverteilung.
Mit Pokalen, Urkunden und kleinen Sachpreisen konnten die "Schachkids" nach spannenden und aufregenden Partien ihren Lohn in Empfang nehmen.

Philip HENGL vom SK Völs&Hak Ibk war eine Klasse für sich und gewann das Turnier mit 6,5 Punkten. Auf dem 2. Platz platzierte sich einer der jüngsten Teilnehmer Jeremy Fynn LANGE vom Verein Schach ohne Grenzen mit 6 Punkten vor Noah BENEDIKT von der Tiroler Schachschule Innsbruck.
Die Teamwertung gewann SCHACH ohne GRENZEN vor HALL/MILS und der TIROLER SCHACHSCHULE.

> Hier findest du die FOTOS dieser Veranstaltung!
> Siehe ENDRESULTAT der SCHELLSCHACHRALLYE 2023 auf ChessResult.

Die Siegerinnen
1. Sasha FEUCHTNER 2. Caroline MARGREITER 3. Nina JESACHER

Die Sieger
1. Philip HENGL 2. Jeremy Fynn LANGE 3. Noah BENEDIKT

Das siegreiche Jugendteam vom Verein SCHACH ohne GRENZEN

Der 2. Platz in der Mannschaftswertung HALL/MILS

FRAUEN-SCHACH-TRAINING
04.07.2023


Das vom Schach Landesverband Tirol organisierte Frauen-Training findet das nächste Mal am 18. Juli 2023 um 19 Uhr im Café Royal, in der Andreas-Hofer-Straße 2 in Innsbruck statt! Zeit: 19 Uhr, 14-tägig (15.11, 29.11., 13.12.) Kosten: € 5,00/Training – den Rest übernimmt der Landesverband Willkommen sind alle Frauen, egal welcher Spielstärke. Frauen-Referentin Dr. Janine Kimpel und Trainer FM Herbert Wohlfahrt freuen sich auf rege Teilnahme!


Schachspieler auf der Schulbank
18.06.2023

Am 5. Mai 2023 startete im Klublokal des SK Sparkasse Jenbach eine Ausbildung zum Übungsleiter, der heute, nach insgesamt fünf Kurstagen, abgeschlossen wurde. IM Milan NOVKOVIC und FM Günther WACHINGER zeichneten für die Präsentation der Kursinhalte verantwortlich. IA Armin BAUMGARTNER trug ein Modul über Regelkunde vor.
Der Tiroler Schachverband hatte diese Ausbildungsmöglichkeit ausgeschrieben und dreizehn ambitionierte Schachspieler stellten sich dieser Herausforderung. Fünf Kurstage nach Vorgaben des ÖSB-Rahmenlehrplanes, Hausarbeit, ein Erste-Hilfe-Kurs, online-Modul SafeSports ….der Kurs ist anspruchsvoll und hochinteressant gestaltet.
Ein großes Dankeschön an den SK Sparkasse Jenbach, der, wie schon so oft, den Vereinsraum zur Verfügung stellte, um den Kurs dort durchführen zu können. Schach Tirol gratuliert den neuen Übungsleitern und wünscht viel Erfolg beim Umsetzen des Gelernten! (Text: Ina Anker; Fotos: Günther Wachinger)


SCHÜLERLIGA SCHACH - BUNDESFINALI 2023

Wieder ein großer Erfolg für den Schachnachwuchs gelang den Mädchen des BG LIENZ beim SCHULSCHACH BUNDESFINALE 2023 der MÄDCHEN in Marz/B. Das Lienzer BG-Mädchenteam mit Betreuer Prof. Mag, Hannes AMON gewann das Turnier vor dem Wiener Gym. SACRE COER und der MS LUSTENAU Rheindorf.

Beim OBERSTUFENFINALE errreichte Tirol - vertreten durch die BHAK LIENZ den 7. Platz (1. PG Sacre Coer Wien).

Bei der UNTERSTUFE platzierte sich das BRG INNSBRUCK auf dem 8. Platz (Sieger Bildungswerkstatt Knittlingerhof aus OÖ).

Das VOLKSSCHULFINALE gewann die VS BÄRNBACH aus der Steiermark. Die Lienzer VS Nord belegte den 9. Platz
SCHACH TIROL gratuliert zu den hervorragenden Leistungen!

> Lies weiter beim Menüpunkt SCHULSCHACH


ÖSTERREICHISCHEN JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 - U12 und U14 - Matteo GSTREIN österr. Meister U12
11.06.2023

Roman HASELSBERGER (SK Kufstein), Matteo GSTREIN (SK Telfs), Daniel PERFLER (Völs&Hak Ibk) und Tobias GARTNER (Bretze Hall) im Bewerb U12, sowie KIRAC Zeki (Schach ohne Grenzen) und Mark GYURKO (SK Sparkasse JENBACH) - U14 und in der Gruppe MU14 Sasha FEUCHTNER (Schach ohne Grenzen) waren die Teilnehmer*innen aus Tirol bei den ÖSTERREICHISCHEN JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 in St. Veit/Glan. Gespielt wurde im Kunsthotel Fuchspalast. FM Siegfried NEUSCHMIED und FM Günther WACHINGER waren als Trainer und Betreuer des Tiroler Teams dabei.

Eine sensationelle Leistung

schaffte Matteo GSTREIN vom SK Telfs, der nach 7 Runden Schweizer System den Sieg mit 6 Punkten und einer Zweitwertung von 26,0 in der Altersklasse U12 vor dem Wiener Leo RADNAEV, der es ebenfalls auf 6 Matschpunkte brachte aber einer geringere Zweitwertung auswies (25,5). Auf dem 3. Platz landete wieder ein Wiener mit Alexander UNGER (5 Mp.).
Auf den Plätzen 28 und 29 platzierten sich Roman HASELSBERGER (Kufstein) und Tobias GARTNER (Bretze Hall) mit jeweils 2,5 Punkten. Daniel PERFLER schaffte 2,0 Punkte (30. Platz).

> Ergebnisse, Partienauswahl und Tabelle der U12

In der Altersgruppe U14 ergab es nach 7 Runden für die Tiroler Nachwuchsspieler die Plätze 20 - Kirac Zeki (Schach ohne Grenzen) und 23 von Mark Gyurko (SK Sparaksse Jenbach). Der Sieg ging an Oberösterreich - Michael WIMMER siegte mit 1,5 Punkten Vorsprung vor dem Steirer Konstantin STÖGERER.
> ERGEBNISSE - U14

Bei den MÄDCHEN MU14 belegte Sasha FEUCHTNER den 16. Platz. Den Sieg machten sich zwei Steirerinnen auch. Elisabeth Wießner gewann vor Katharina Pötscher. In der Gruppe MU12 trat keine Tirolerin an.
> MU14 - ERGEBNISSE

Schach Tirol gratuliert dem Nachwuchs für die guten Leistungen und besonders für den errungenen Meistertitel Matteo GSTREIN und dem gesamten Trainerteam!

> Siehe alle FOTOS der österreichischen U12/U14 Meisterschaften (Fotos Anker Ina/ Günther Wachinger)


ÖSTERREICHISCHE EINZELMEISTERSCHAFTEN im BLITZSCHACH und SCHNELLSCHACH
10.06.2023

Der steirische Landesverband veranstaltete vom 10. - 11.06.2023 im Sportpark Graz die österreichischen Einzelmeisterschaftren im BLITZ- und SCHNELLSCHACH. GM David SHENGELIA (SK Absam), FM Herbert WOHLFAHRT (Schach ohne Grenzen) und FM Johannes LERCH (SK Jenbach) nahmen an beiden Turnieren teil und schlugen sich hervorragend. So konnte GM SHENGELIA beim Blitzschach den 2. Platz erreichen, FM Herbert WOHLFAHRT wurde 18 und FM Johannes LERCH belegte den 22. Platz von insgesamt 84 Teilnehmern.
Beim Schnellschach schaffte FM Herbert WOHLFAHRT den 3. Platz, GM SHENGELIA wurde 7. und der Nachwuchsspieler FM Johannes LERCH belegte den 18. Platz (60 Teilnehmer). Schach Tirol gratuliert zu diesen hervorragenden Leistungen!
> BLITZSCHACH ÖM
> SCHNELLSCACH ÖM


SCHACH an der UNI Innsbruck
09.06.2023

Bericht von Juliane Halwachs.
Am 2. Juni fand an der Universität Innsbruck ein Schachturnier für den Studiengang der Psychologie statt. 22 StudentInnen kämpften um den Sieg, der nach 5 Runden an Sören Kaiser ging, gefolgt von Valentin Lohmer auf dem 2. und Pascal Cybis auf dem 3. Platz.
Gratulation und danke an alle Teilnehmer, ohne die der Nachmittag so nicht hätte stattfinden können.


ASVÖ - Sportwoche "Schach und Bewegung“

Termin: 08.07. - 15.07.2023
Ort: St. Veit/Glan
Lehrgangsleiter: BFI Christian HUBER
Lehrgangsinhalt: Alle Teilnehmer nehmen am internationalen St. Veit-Open teil -
je nach Spielstärke A-, B- oder Jugendopen + Vorbereitungseinheiten und Sportmöglichkeiten.

Pro Bundesland können 2 Teilnehmer*innen berücksichtigt werden!
Anmneldung bis 14. Juni 2023 über die Webside: https://Fachsport.asvoe.at
> Siehe genaue ASVÖ-AUSSCHREIBUNG


ENDERGEBNISSE LEUTASCH - Mannschhaftsschnellschachturnier

Die SILBERSTÄDTER

VIROL
Insgesamt 62 (!) Viererteams aus Deutschland, Tschechien, Italien, der Schweiz und Österreich nahmen am 38. Mannschaftsturnier in Leutasch teil.
Darunter waren auch zwei Tiroler Teams.
Der SC SCHWAZ "Die Silberstädter" (Binder Moriz, Blaas Hansjörg, Fuchs Georg und Angerer Helmut) belegte den 12. Platz in der Gruppe A, in der die 14 bestqualifizierten der Vorrunden speileten. Das zweite Tiroler Team VIROL (Moroder Stefan, Hengl Philip, Hengl Christian und Babinetz Rainer holte sich der 3. Platz in der Gruppe B (=17. Platz gesamt).
Die Organisation (Bernhard JEHLE) und das Schiedsrichterteam mit WM IA Gerhard BERTAGNOLLI war perfekt.

> GRUPPE A > GRUPPE B > GRUPPE C > GRUPPE D

2. ÖSTERR. FRAUENBUNDESLIGA 2023/24 - AUSSCHREIBUNG PRAXIS REGELKUNDE - 4. Juni 2023 - Fortbildung

Die 2. Frauenbundesliga ist eine Liga für alle Frauen und Mädchen (Amateure, Berufstätige, Mütter, Kinder, …). Den Vereinen wird die Teilnahme an dieser Liga so einfach wie möglich gemacht. Vor allem die Hotelkosten (als größter Kostenfaktor) sollen minimiert werden. Die Liga ist aktuell die unterste Frauenliga in Österreich und daher für alle Spielstärken geeignet.

> AUSSCHREIBUNG der 2. österr. Frauenbundesliga

Anmeldung und Rückfragen:
Christian Fleischhacker
E-Mail: ch.fleischh@gmx.at
Tel. 0664/54 25 54 6

Online: Zoom (Link wird nach Anmeldung zugesendet)
Zeit: 4. Juni, 16:00 – 18:00 Uhr und 19:00 – 21:00 Uhr
Themen:
* Fallbeispiele FIDE-Regeln (16 – 18h)
* Regelauslegung in Kinderturnieren (19 – 21h)

Besprechung und Diskussion aktueller Fallbeispiele aus der Praxis mit besonderem Schwerpunkt auf Kinder- und Jugendturnieren.

Referent: Mag. Daniel Lieb ist ausgebildeter internationaler Schiedsrichter und ÖSB-Experte in Sachen SchiedsrichterQualifikation und -Ausbildung.

Anmeldung: annika.froewis@chess.at (bis spätestens 02.06.)

> AUSSCHREIBUNG der Fortbildung

3. JUGENDSCHACHRALLYE 2023 des LV Tirol in Völs
04.06.2023

Der Mehrzwecksal der Mittelschule Völs bildete den perfekten Rahmen für die dritte Schachrallye des Jahres. 35 TeilnehmerInnen in den Gruppen A und B sowie 10 Spieler im Schnellschach-Bewerb lieferten sich wieder spannende Partien. In der Gruppe B siegte Luka Schwarzl (Tiroler Schachschule) vor Paul Koch (Schach ohne Grenzen) und Aeneas Mayr (Tiroler Schachschule). Die Gruppe A entschied Jakob Niederfriniger aus Südtirol für sich, am Stockerl landeten außerdem Roman Haselsberger (Schachklub Kufstein) und Yehor Pashkovskyi. Das Siegertrio im Schnellschach: Johannes Lerch vor Philip Hengl und Armin Haselsberger
Die Organisatoren vom Schachklub Völs & Hak Ibk freuen sich über die rege Teilnahme. Ein besonderer Dank geht an Frau Direktorin Lovrana Zoller für die Möglichkeit, in der Mittelschule Völs ein Schachturnier austragen zu können, sowie an Schiedsrichter Stefan Ranner!
(Fotos und Bericht Matthias KRAPF)

Die Sieger der Gruppe B
> Ergebnis GRUPPE B
Die Gewinner (Gruppe A)
> Ergebnis GRUPPE A
Schnellschachrallyesieger
> Ergebnis SCHNELLSCHACH

ENDERGEBNISSE LEUTASCH - Mannschhaftsschnellschachturnier

Die SILBERSTÄDTER

VIROL
Insgesamt 62 (!) Viererteams aus Deutschland, Tschechien, Italien, der Schweiz und Österreich nahmen am 38. Mannschaftsturnier in Leutasch teil.
Darunter waren auch zwei Tiroler Teams.
Der SC SCHWAZ "Die Silberstädter" (Binder Moriz, Blaas Hansjörg, Fuchs Georg und Angerer Helmut) belegte den 12. Platz in der Gruppe A, in der die 14 bestqualifizierten der Vorrunden speileten. Das zweite Tiroler Team VIROL (Moroder Stefan, Hengl Philip, Hengl Christian und Babinetz Rainer holte sich der 3. Platz in der Gruppe B (=17. Platz gesamt).
Die Organisation (Bernhard JEHLE) und das Schiedsrichterteam mit WM IA Gerhard BERTAGNOLLI war perfekt.

> GRUPPE A > GRUPPE B > GRUPPE C > GRUPPE D

ÖSTERREICHISCHE JUGENDMEISTERSCHAFTEN U8 und U10 2023 in Kärnten
30.05.2023

Unsere Jungs aus Tirol hielten sich recht guit!
Die ERGEBNISSE der Tiroler Teilnehmer:
Bewerb U8 bei 27 Teilnehmer;
10. Platz für Oskar SALCHER (SC Mils) 4,0 Punkte/ ZW 24,0 aus 7 Partien
13. Platz für Aeneas MAYR (Tiroler Schachschule Innsbruck) 4,0 Punkte/ZW 21,0

Bewerb U10 bei 30 Teilnehmern:
13. Platz für Paul KOCH (Schach ohne Grenzen) 3,5 P/ 27,0 ZW
19. Platz für Luka SCHWARZL (Tiroler Schachschule Innsbruck)

Zur Zeit finden die Jugendstaatsmeisterschaften U08 und U10 für Mädchen und Burschen in St. Veit an der Glan in Kärnten statt. Tirol ist mit folgenden Jugendlichen vertreten:
U08 männlich : Oskar SALCHNER und Aeneas MAYR
U10 männlich: Paul KOCH und Luca SCHWARZL
Gespielt werden 7 Runden mit einer Bedenkzeit 40 min + 30s/Zug
auf ChessResults -> https://chess-results.com/tnr770679.aspx?lan=0&art=0&turdet=YES

Das U10-Turnier kann auch direkt im Internet verfolgt werden: https://view.livechesscloud.com/#3c73fd5a-79a9-4f79-a188-33a8d168d174

> Weiterer Bericht und Fotos unter Österr. JUGENDEINZEL


KADERTRAINING in Mils, Kundl und Völs
21.05.2023

Ein weiteres Training für unseren Nachwuchs.
Dieses Kadertraining wurde am 20.5.2023 nochmals in Hall (organisiert von Gerhard WURZER, SPG Hall/Mils) durchgeführt. Trainer war wieder FM Günther WACHINGER. Einer der Schwerpunkte war diesmal "Guter König/schlechter König" in verschiedenen Stellungen. Die fünf Kursteilnehmer waren wieder mit vollem Ernst bei der Sache und konnten wertvolle Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Am Nachmittag wechselte Günther dann nach Kundl, wo beim Verein für Jugendschach das TaSi-Training stattfand.

Am Sonntag fand das Trainingswochenende seinen Abschluss mit der A-Kader-Gruppe beim SK Völs & HAK Ibk!


TIROLER SENIOREN EINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 - S50+ und S65+ - Schlussrunde und Preisverteilung
20.05.2023

Nach zwei Jahren Covid19-Pandemie und Zeiten der Quarantäne wurden die TIROLER SENIOREN EINZELMEISTERSCHAFTEN heuer wieder durchgeführt. Insgesamt 18 Teilnehmer (12 Spieler in der S50+ - Klasse und sechs in der Altersgruppe S65+) kämpften in fünf Runden um den Titel "TIROLER SENIORENEINZELMEISTER S50+ bzw. S65+". Gespielt wurde im Mehrzweckraum der MS Schwaz. Zur Preisverteilung waren die Schach Landespräsidentin Ina ANKER und die Obfrau des SC Schwaz Margit BOGNER erschienen. Die Sieger der jeweiliegenden Klassen erhielten neben Urkunden und Gelbpreisen auch ein Erinnerungsgeschenk. Als kleines "Zuckerl" für diejenigen, die keinen Geldpreis erspielen konnten, wurden zwei Geschenkskörbe verlost.

Die Sieger und Platzierten der Gruppe S50+:
Die Tabelle der S65+ - Teilnehmer:

Von links: Wolfgang MADER (10.); Christoph KONDRAK (2.); Michael GERHOLD (Sieger und Tiroler Seniorenmeister S50+ 2023; Gerhard STREITER (4.); Helmut ANGERER (2.); Markus STIEGERNIGG (12.); Präsidentin LV Ina ANKER; Christian
JANES (6.); Leo RIEDER (7.); Zoran KOSTIC (8.); Rudolf LUTZ (11.); Robert PRENNER (9.); Giuseppe BRUNO (5.).

Endstand nach 5 Runden
Rg.
Name Verrein/Ort Elo
Pkt.
Wtg1
Wtg2
Wtg3
1
Gerhold, Michael Absam 2166
4
15,5
12
3
2
Kondrak, Christoph Schwaz 1984
4
14
10
4
3
Angerer, Helmut Schwaz 2111
3,5
14,5
9,8
2
4
Streiter, Gerhard Schwaz 1962
3
15
7,3
2
5
Bruno, Giuseppe Wattens 1729
3
12,5
4,5
3
6
Janes, Christian Steinach 1670
3
11,5
4
3
7
Rieder, Leo Steinach 1926
2,5
9
3,3
2
8
Kostic, Zoran Steinach 1603
2
14
3,5
2
9
Prenner, Robert SP Union Ibk 1352
2
10,5
3,5
1
10
Mader, Wolfgang Absam 1194
1,5
11,5
1,5
1
11
Lutz, Rudolf Absam 1558
1
12
0,5
1
12
Stiegernigg, Markus Spk. Jenbach 1198
0,5
10
1
0

Von links: LV Präsidentin Ina ANKER; Mag Franz SCHETT (5.); Johann PIRCHNER (2.); Walter PREGL (Tiroler Seniorenmeister S65+); Peter PLATZGUMMER (3.) und Alois FERCHER (4.); nicht auf dem Foto PAUL Ernst.

Endstand nach 5 Runden
Rg.
Name Elo Verein/Ort
Pkt.
Wtg1
Wtg2
1
Pregl, Walter
1951
Absam
5
10
5
2
Pirchner, Hans
1942
Sparkasse Jenbach
3,5
5,8
3
3
Platzgummer, Peter
1855
Psv Tirol
3
3,5
3
4
Fercher, Alois
1506
Sparkasse Jenbach
1,5
2,8
1
5
Schett, Franz Mag.
1656
Völs & Hak Ibk
1
1,5
1
6
Paul, Ernst
1546
SOG
1
1
1

Die TABELLEN, ERGEBNISSE und LISTEN auf ChessResult:
> SENIOREN S50+
> SENIOREN S65+

> FOTOS der SENIORENMEISTERSCHAFT und der SIEGEREHRUNG

 


TRAINING und VORBEREITUNG auf die ÖJEM U8 und U10
13.05.2023

Im Klublokal der SPG Hall/Mils wurde am Samstag 13-05-2023 das Vorbereitungstraining für die ÖMS U8/U10 durchgeführt. Die Spieler wurden durch Günther Wachinger hervorragend auf das bevorstehende Turnier vorbereitet. Alle Spieler waren voll motiviert und mit Eifer bei der Sache. Die VIER Spieler wurden auch während des Trainings noch mit einer kleinen Stärkung verwöhnt.
(Bericht und Foto - G. Wurzer, Mils/Hall)

Ergänzung:
Die österr. Jugendmeisterschaften U8 und U10 finden vom 27. bis 29. Mai 2023 in Kärnten, im Kunsthotel Fuchspalast in St. Veit/G., Prof.-Ernst-Fuchs-Platz 1 statt. Organisator vor Ort ist der Landesverband Kärnten im Auftrag des österreichischen Schachbundes. Gespielt werden 7 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 40 min + 30 s/Zug für die gesamte Partie.
Schach Tirol wünscht unseren Nachwuchsspielern viel Erfolg!


TIROLER SENIOREN EINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 - S50+ und S65+
05.05.2023


18 Senioren waren zur 1. Runde dieser Meisterschaften angetreten, um den Titel eines TIROLER SENIORENMEISTERS 2023 zu erringen. 12 Teilnehmer in der Klasse S50+ und 6 Kontrahenten in der S65+-Gruppe begannen um 14.15 Uhr nach der Begrüßung durch den Organisator dieser Einzelmeister-schaften Herbert ERLACHER und der Präsidentin des Landes-verbandes Tirol Ina ANKER, sowie wichtiger Hinweise durch den Schiedsrichter IA Armin BAUMGARTNER die erste Runde des Turnieres. Gespielt werden jeweils 5 Runden in beiden Alters-klassen, Spielort ist der Mehrzwecksaal der MS Schwaz. Die 2. Runde wurde am Samstag, 6.05.0223 gespielt.
Die nächste Runde findet am Do 18.06.023 (Christi Himmelfahrt) um 14.00 Uhr statt. Die Paarungen und Tabellen sind Online!

> Die TEILNEHMER, ERGEBNISSE nach 2 Runden:
-> SENIOREN S50+ -> AUSLOSUNG 3. Runde S50+
-> SENIOREN S65+ -> AUSLOSUNG 3. Runde S65+
> FOTOS


MEISTERSCHAFTEN 2022/2023 - ENDSTÄNDE auf ChessResult
NATIONAL
TIROL

TMM2022/23 - Dramatische Schlussrunde in Kufstein
30.04.2023

Der Verein SCHACH ohne GRENZEN hatte die Organisation der großen Schlussveranstaltung der TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2023 übernommen und alles hervorragend vorbereitet und durchgeführt. Nachdem die Präsidentin des Landesverbandes Tirol Ina ANKER alle teilnehmenden Teams begrüßt hatte, der Landesspielleiter Florian KAMPL und IA Armin BAUMGARTNER wichtige Information an die Spielerinnen und Spieler bekannt gegeben hatten, wurde die letzte Runde der heurigen Meisterschaft frei gegeben werden. Über 200 Schachspielerinnen versuchten in den nächsten Stunden für ihre Mannschaft zu punkten.
LANDESLIGA TIROL: > LANDESLIGA auf ChessResult
Spannend wie schon lange nicht mehr verlief die Meisterschaft der LANDESLIGA TIROL. Vier Teams - SCHACH ohne GRENZEN, der SC SCHWAZ, ABSAM und der SK Sparkasse JENBACH hatten noch die Möglichkeit den TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERTITEL für ihren Verein zu holen. Besonders das Spiel SC SCHWAZ gegen SCHACH ohne GRENZEN stand im Mittelpunkt des Interesses. Konnte der Unterländer Verein die Partie für sich entscheiden, so war er Meister 2023. Gewann SCHWAZ diese Runde so wanderte der Meistertitel in die Silberstadt. Spielten sie Unentschieden, konnten JENBACH und ABSAM noch TIROLER MANNSCHAFTSMEISTER 2023 werden. Nach fünf Stunden war die Entscheidung gefallen. Sparkasse JENBACH und der SK ABSAM konnten ihre "Pflichtsiege" erringen - SPG KUFSTEIN/WÖRGL gegen JENBACH 2 : 4 und ABSAM gegen die SPG FÜGEN-MAYRHOFEN/ZILLERTAL 5:1 - so dass die endgültige Entscheidung im Spiel SCHWAZ gegen SCHACH ohne GRENZEN fallen musste. Der Sieg ging knapp mit 3,5:2,5 Punkten und eben 2 Matchpunkten an den SC SCHWAZ, der damit den Titel TIROLER MANNSCHAFTSMEISTER 2023 erringen konnte. Auf dem 2. Platz schafften es die JENBACHER vor SCHACH ohne GRENZEN und ABSAM.
1. KLASSE: > 1. KLASSE auf ChessResult
In dieser Klasse war der Meistertitel schon vor der letzten Runde vergeben. Der SK ABSAM war uneinholbar mit 5 Matchpunkten voran und holte sich den Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse der TMM2022/23. Der SK RATTENBERG schaffte den 2. Platz und damit die Aufstiegsberechtigung in die LANDESLIGA TIROL, da der SK ABSAM dort schon ein Team hat. Auf dem 3. Platz schaffte es die SPG VÖLS&HAK IBK vor der SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK.
2. KLASSE: > 2. KLASSE auf ChessResult
Auch in dieser Spielklasse konnte der SK ABSAM durch einen hohen Sieg gegen den SK REUTTE den 1. Platz erkämpfen, da der SK Sparkasse JENBACH nur ein 2,5 : 2,5 Remis gegen den VEREIN für JUGENDSCHACH KUNDL erreichen konnte. Den 3. Platz schaffte der SC SCHWAZ knapp vor KUFSTEIN/WÖRGL und VfJ KUNDL.
GEBIETSKLASSE AUFSTIEGSPLAYOFF: > GEBIETSKLASSE auf ChessResult
VÖLS&HAK IBK wurde Meister der Playoff vor SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK und dem SK TELFS

> LIES auch: LANDESLIGA - 1. KLASSE - 2. KLASSE - GEBIETSKLASSE AUFSTIEGS-PO
> Siehe weitere FOTOS der SCHLUSSVERANSTALTUNG


Bretter 1 - 3 SCHWAZ (rechts) gegen SCHACH ohne GRENZEN

BRETT 4 - 6 SCHWAZ (hinten) gegen SCHACH ohne GRENZEN

2. BUNDESLIGA WEST - Endtabelle
23.04.2023

 

In VORARLBERG wurden die drei Finalrunden der 2. Bundesliga West ausgetragen. Für die Tiroler Vereine verlief diese Meisterschaft 2022/23 recht erfolgreich. So konnten die ersten drei Plätze von den besten Tiroler Teams belegt werden. Besonders in Szene setzen konnte sich MAYRHOFEN/ZILLERTAL. Die Mannen um CRNKO Werner schafften wieder den AUFSTIEG in die 1. BUNDESLIGA. Der SK ABSAM hielt lange mit den Zillertalern mit, belegte aber schließlich den 2. Platz. Auch an der 3. Stelle platzierte sich ein Tiroler Verein. Die SPG KUFSTEIN/WÖRGL beendete die heurige Meisterschaft der Bundesliga 2 West auf dem 3. Tabellenrang.
Die weiteren Platzierungen der Tiroler Teams: 8. Platz - SK Sparkasse JENBACH II und 12. Platz für den SK PRADL, die damit in die Landesliga absteigen müssen.

> Siehe TABELLE der 2. BUNDESLIGA WEST auf ChessResult


JUGENDSCHACHRALLYE 2023 - 2. Veranstaltung in ABSAM
23.04.2023


GRUPPE A - 25 Teilnehmer

1. Gan-Erdene GANBAT (Hall) - 5 P.
2. Roman HASELSBERGER (Kufstein) - 5P.
3. J. NIEDERFRINIGER (ITA) - 5 P.

GRUPPE B - 9 Teilnehmer
1. Paul KOCH (SOG) - 5 P.
2. Samuel ENGLEITNER (Schachschule)
3. Oskar SALCHNER (Mils)

SCHNELLSCHACHGRUPPE - 7 Teiln.
1. Wolfgang Wetscher
2. Armin HASELSBERGER
3. Stefan ENGLEITNER


> FOTOS der VERANSTALTUNG in ABSAM (Benedikt Schwarz)
> Zu den ERGEBNISSEN


TIROLER SCHULSCHACH FINALVERANSTALTUNG 2023 in SCHWAZ
21.04.2023

In den beiden wunderschönen Sälen der MS 2 Schwaz konnte der Tiroler Schulschachreferent Mag. Hannes AMON insgesamt 30 Schulteams begrüßen. Nach einem starken Rückgang an Schulschachteams während der Pandemie war wieder eine Steigerung an Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu verzeichnen.
Bestens organisiert wurden dann in vier Gruppen - VOLKSSCHULE, MÄDCHEN, UNTERSTUFE und OBERSTUFE - die Siegerteams ermittelt. Die Gewinner jeder Klasse sind autmatisch für die BUNDESFINALVERANSTALTUNGEN 2023 qualifiziert.
Die BUNDESFINALI für VOLKSSCHULEN ist vom 7. - 10.05.2023 in Graz, das FINALE für die MÄDCHEN findet vom 11. - 14.06.2023 in Velden/K statt und für die UNTERSTUFE und OBERSTUFE ist das ÖSTERREICHFINALE vom 03. bis 07.06.2023 in MARZ/B.
Das Schiedsrichterteam (IA Armin BAUMGARTNER, RS Stefan RANNER und LSL Florian KAMPL) leitete souverän die vier Bewerbe. Gegen 14.00 Uhr konnte Mag, Hannes AMON zur Siegerehrung rufen.

 

> Zu den FOTOS des TIROLER SCHULSCHACHFINALES 2023
> Alle TABELLEN, RESULTATE und EINZELERGEBNISSE der TIROLFINALI auf ChessResult

Die ERGEBNISSE
VOLKSSCHULE (6 Teams)
> VS TABELLE
MÄDCHEN (4 Teams)
> MÄDCHEN TABELLE

1. VS Kufstein Sparchen
2. VS Lienz Nord
3. VS Lienz Süd

1. BG/BRG Lienz
2. MS 2 Schwaz
3. BRG in der Au

UNTERSTUFE (10 Teams)
> UNTERSTUFE TABELLE
OBERSTUFE (10 Teams)
> OBERSTUFE TABELLE

1. BRG APP Innsbruck
2. BG/BRG Lienz
3. BRG Wörgl

1. HAK LIenz
2. BG/BRG Lienz
3. BHAK Imst (nicht auf dem Foto)


Gerhard Bertagnolli, WM-Schiedsrichter

Der Weltverband FIDE engagierte IA Gerhard Bertagnolli als Schiedsrichter beim WM-Match zwischen Ian Nepomniachtchi und Ding Liren in Astana. Die nächsten vier Wochen wird Bertagnoli in Kasachstan den Kampf um die Krone des Schachsports als WM-Schiedsrichter eingesetzt sein. Der Südtiroler von Kaltern, der ja viele Turniere auch in Tirol geleitet hat (Int. Open in Innsbruck, österr. Bundesliga und Tiroler Landesligameisterschaft, ...) ist einer der renommiertesten Schiedsrichter der FIDE Kategorie A (International Arbiter). Die Einberufung als WM-Schiedsrichter bedeutet wohl den Höhepunkt seiner Schiedsrichterlaufbahn.
Schach Tirol gratuliert sehr herzlich und wünscht gutes Gelingen

Weitere Berichte findest du dort:
"Perlen am Bodensee" -> https://perlenvombodensee.de/
"Südtiroler bei Schach-WM" -> Sport News.bz
"Kalterer ist Schiedsrichter bei Schach-WM -> rainews.it
"Gerhard Bertagnoli, WM-Schiedsrichter" - > SCHACH-TICKER
"Südtiroler des Tages: Gerhard BERTAGNOLI" -> (SÜDTIR1L)

(Foto: IA Bertagnolli Gerhard)


FRAUENBUNDESLIGA und BUNDESLIGA 1 - Abschlussveranstaltung TEAMBLITZTURNIER in Linz
17.04.2023

Zum Abschluss der BL-Meisterschaft 2022/23 wurde ein Teambewerb im Blitzschach ausgetragen - FRAUEN- und ALLGEMEINE KLASSE.
Bei der BLITZSCHACH-Mannschaftsmeisterschaft der allgemeinen Klasse traten 16 Teams an. Auch die beiden Tiroler Mannschaften der Bundesliga 1 beteiligten sich und schafften hervorragende Platzierungen. Der SK Sparkasse JENBACH belegte den 2. Platz. (GM Matthias BLUEBAUM, GM Rasmus SVANE, GM Alexander DONCHENKO, GM Dennis WAGNER und GM Rainer BUHMANN) erkämpften sich die SILBERMEDAILLE hinter dem ASV LINZ.
Aber auch das Team SCHACH ohne GRENZEN (IM Maximilian BERCHTENBREITER, FM Max HESS, FM Andreas CIOLEk, FM Arthur KRUCKENHAUSER und Alexander MEIER) spielte hervorragend und schaffte densehr guten 5. Platz unter 16 Teams.

> Siehe Ergebnis MANNSCHAFTSTEAMBLITZEN auf ChessResult

Auch bei den Frauen wurde dieses Abschlussturnier im Teamblitzschach durchgeführt. Hier traten 9 Viererteams an und auch in diesem Bewerb konnte das Tiroler Team MAYRHOFEN/ZELL/ZILLERTAL reüssieren und schaffte den 3. Platz - die "BRONZEMEDAILLE" - (WFM Chiara POLTERAUER, WFM Nikola MAYRHUBER, WFM Jasmin-Denise SCHLOFFER und Sophie KONECNY). Das Siegerteam bei den Frauen kam aus dem Burgenland- Der ASVÖ PAMHAGEN gewann mit 16 Matchpunkten vor den SK Erste Bank BADEN (14,0 Mp.) und dem Zillertaler Team, das es auf 11 Mp. brachte.

> Siehe ERGEBNIS des FRAUENMANNSCHAFTSBLITZEN auf ChessResult


Schach Tirol
gratuliert den Teams und den Mannschaftsführern zu diesen hervorragenden Platzierungen bei der BUNDESLIGA 1 Saison 2022/23 der allgemeine Klasse und im Frauenbewerb.
Auch auf den excellenten Auftritt aller Tiroler Teams beim abschließenden Mannschaftsblitzen sind wir sehr stolz!


KALTERN OPEN - April 2023

Eine kleine Tiroler Abordnung machte sich am Montag 10. April auf den Weg nach Kaltern zum 35. Kalterer Osterturnier. Jedinger Andreas und Jedinger Daniel (SG Hall), Wurzer Gerhard (SG Hall) und Babinetz Rainer (Rochade Rum) und auch Landesspielleiter Florian Kampl (SK Sonnenberg) spielten bei diesem hochinteressanten Schnellschachturnier (107 Teilnehmer !) mit.
Sensationell die Leistung von Jedinger Andreas. Vor der letzten Runde führte Jedinger Andreas die Tabelle an. Leider ging aber das Spitzenduell gegen den Turniersieger IM Barp Alberto in der letzten Runde verloren. Trotzdem ist der 2. Platz 7,5 aus 9 Partien eine Glanzleistung. Alle anderen Tiroler Teilnehmer spielten im Rahmen ihrer Erwartungen. Dieser interessante Schachtag wurde nach der Preisverteilung noch mit einem gemeinsamen Pizzaessen abgerundet. Bericht Gerhard Wurzer (SG Hall)

Hier noch das Endergebnis: https://chess-results.com/tnr729242.aspx?lan=0


1. BUNDESLIGA - Algemeine Klasse und Frauen - FINALE in Linz
16.04.2023


SK Sparkasse JENBACH - Österreichischer Vizemannschaftsmeister 2022/23 (Foto Ina Anker)

Dieses Wochenende wurden im Rathaussaal in Linz die Finali der beiden höchsten österreichischen Schachligen ausgetragen. Für beide Tiroler Bundesligavereine - dem SK Sparkasse JENBACH und SCHACH ohne GRENZEN - ginge es um viel. Die Jenbacher schafften schlussendlich den Vizemeistertitel 2023/24 und Schach ohne Grenzen gelang mit dem 8. Platz der Verbleib in der obersten Schachliga.
Den Meistertitel holte sich der äußerst stark aufgestellte AVS LINZ knapp mit einem Matchpunkt Vorsprung vor dem SK Jenbach. Eine überraschende Niederlage gegen den SK OTTAKRING, der schlussendlich den 4. Platz belegte, konnten die Spieler um den „nonplaying Captain“ Johannes DUFTNER nicht mehr aufholen. Trotzdem ist es wieder ein großer Erfolg für Schach Tirol, dass der 7-fache österr. Meister der letzten Jahre wieder bei der Vergabe des Meistertitels 2023 ein gewichtiges Wort mitreden konnte.
Auch das Abschneiden des zweiten Tiroler Vereines und Aufsteiger aus der 2. Bundesliga West - der SK SCHACH ohne GRENZEN - kann sich sehen lassen. Auf dem 8. Platz und 3 Matchpunkten entfernt von einem Abstiegsplatz schafften die Mannen um ihre Vereinsobfrau Ina ANKER den Klassenerhalt.
Lies weiter unter BUNDESLIGA 1
> Siehe auch BERICHT des ÖSB

> 1. BUNDESLIGA auf CHESSRESULT

1. FRAUENBUNDESLIGA:


5. MAYRHOFEN/ZELL/ZILLERTAL

SCHACH ohne GRENZEN

Das Team aus dem Zillertal - MAYRHOFEN/ZELL/ZILLERTAL um ihren Spielführer und Organisator Werner CRNKO und das Frauenteam von SCHACH ohne GRENZEN behaupteten sich beide im Mittelfeld der Tabelle und belegten den 5. bzw 6. Platz.
Bundesliga 1-Siegerinnen wurden die Frauen des SK Erste Bank BADEN vor dem SK PAMHAGEN aus dem Burgenland und dem SK DORNBIRN.
Lies weiter unter FRAUENBUNDESLIGA 1

> 1. FRAUENBUNDESLIGA 2022/23 auf ChessResult


Gerhard Bertagnolli, WM-Schiedsrichter

Der Weltverband FIDE engagierte IA Gerhard Bertagnolli als Schiedsrichter beim WM-Match zwischen Ian Nepomniachtchi und Ding Liren in Astana. Die nächsten vier Wochen wird Bertagnoli in Kasachstan den Kampf um die Krone des Schachsports als WM-Schiedsrichter eingesetzt sein. Der Südtiroler von Kaltern, der ja viele Turniere auch in Tirol geleitet hat (Int. Open in Innsbruck, österr. Bundesliga und Tiroler Landesligameisterschaft, ...) ist einer der renommiertesten Schiedsrichter der FIDE Kategorie A (International Arbiter). Die Einberufung als WM-Schiedsrichter bedeutet wohl den Höhepunkt seiner Schiedsrichterlaufbahn.
Schach Tirol gratuliert sehr herzlich und wünscht gutes Gelingen

Weitere Berichte findest du dort:
"Perlen am Bodensee" -> https://perlenvombodensee.de/
"Südtiroler bei Schach-WM" -> Sport News.bz
"Kalterer ist Schiedsrichter bei Schach-WM -> rainews.it
"Gerhard Bertagnoli, WM-Schiedsrichter" - > SCHACH-TICKER
"Südtiroler des Tages: Gerhard BERTAGNOLI" -> (SÜDTIR1L)

(Foto: IA Bertagnolli Gerhard)


KALTERN OPEN - April 2023

Eine kleine Tiroler Abordnung machte sich am Montag 10. April auf den Weg nach Kaltern zum 35. Kalterer Osterturnier. Jedinger Andreas und Jedinger Daniel (SG Hall), Wurzer Gerhard (SG Hall) und Babinetz Rainer (Rochade Rum) und auch Landesspielleiter Florian Kampl (SK Sonnenberg) spielten bei diesem hochinteressanten Schnellschachturnier (107 Teilnehmer !) mit.
Sensationell die Leistung von Jedinger Andreas. Vor der letzten Runde führte Jedinger Andreas die Tabelle an. Leider ging aber das Spitzenduell gegen den Turniersieger IM Barp Alberto in der letzten Runde verloren. Trotzdem ist der 2. Platz 7,5 aus 9 Partien eine Glanzleistung. Alle anderen Tiroler Teilnehmer spielten im Rahmen ihrer Erwartungen. Dieser interessante Schachtag wurde nach der Preisverteilung noch mit einem gemeinsamen Pizzaessen abgerundet. Bericht Gerhard Wurzer (SG Hall)

Hier noch das Endergebnis: https://chess-results.com/tnr729242.aspx?lan=0


Österreichische Staatsmeisterschaften der Jugend U16 und U18 in St, Veit - ENDERGEBNIS
06.04.2023

Fotos von Kornelia Lerch:
Foto 1 Das Tiroler Team mit Trainer FM Durakovic und K. Lerch - Foto 2 Die Sieger der Gruppe U16
> Alle Fotos der Tiroler Teilnehmer

Ausgezeichnet hielten sich die Tiroler Jugendlichen bei den Staatsmeisterschaften 2023.
Im Bewerb U16 gab es sogar eine Bronzemedaille. Philip HENGL schaffte mit 5 Punkten aus 7 Partien punktegleich mit dem Zweiten (Wendl Philipp/ STMK) den 3. Platz. Der als Nummer 5 gesetzte Philip verlor keine Partie und remisierte viermal.
Der zweite Tiroler Teilnehmer Gan-Erdene GANBAT schaffte dieses Mal 1 Punkt und musste sich mit dem 32. Platz begnügen.
> U16 auf ChessResult

Im Bewerb U18 erreichte FM Johannes LERCH in diesem elostarken Turnier den hervorragenden 4. Platz, punktegleich mit dem Drittplatziertem FM Peter BALINT.
Gor TUMANYAN konnte 3,5 Punkte erringen und kam damit auf den 17. Platz. Patrick DAXAUER schaffte 2,5 Punkte und damit den 27. Rang.
> U18 auf ChessResult

Der Landesverband gratuliert sehr herzlich!


Österreichische Staatsmeisterschaften der Jugend U16 und U18 in St, Veit (02. bis 06.04.2023)

Philip HENGL

ÖJEM 2023

Zur Zeit finden die Jugendstaatsmeisterschaften U16 und U18 für Mädchen und Burschen in St. Veit an der Glan in Kärnten statt. Tirol ist mit folgenden Jugendlichen vertreten:
U16 männlich : Philip HENGL und Gan-Erdene GANBAT
U18 männlich: FM Johannes LERCH, Gor TUMANYAN und DAXAUER Patrick
Gespielt werden 7 Runden mit einer Bedenkzeit 90 min + 30s/Zug

> österr. Jugendeinzel 2023 - U6/U18 auf ChessResult

Das Turnier kann auch direkt im Internet verfolgt werden: zu den LIVEÜBERTRAGUNGEN


Gan-Erdene GANBAT
FM
Johannes LERCH

Gor TUMANYAN

DAXAUER Patrick

ANKÜNDIGUNG - SCHACH ÜBUNGSLEITER - AUSBILDUNG

Der Landesverband Tirol organisiert einen SCHACH Übungsleiterkurs - AUSSCHREIBUNG zum DOWNLOAD
Termine: : r

Modul 1
5. Mai 2023 - 18 – 21 Uhr
Modul 2
17. Juni 2023 09 – 17 Uhr
6. Mai 2023 09 – 17 Uh 18. Juni 2023 09 – 16 Uh
7. Mai 2023 09 – 17 Uhr  

Kursort: 6200 Jenbach, Klublokal - Postgebäude, 4. Stock

Umfang:

48 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (34 Präsenz)
8 Einheiten in Form einer Hausarbeit (selbständig)
4 Einheiten Erste-Hilfe-Kurs; Nachweis nicht älter als 2 Jahre (selbständig)
2 Einheiten Online-Modul Safe Sports (selbstständig

Referenten: FM Günther Wachinger, IM Milan Novkovic, IS Armin Baumgartner * Änderungen vorbehalten
Teilnahmeberechtigt: Schachspieler*innen ab dem 16. Lebensjahr

Kosten: € 100,00 für Seminarteilnahme
BANKVERBINDUNG: SPARKASSE SCHWAZ, ZWEIGSTELLE JENBACH IBAN AT80 2051 0003 0000 5410 - BIC SPSCAT22
Verwendungszweck: „Übungsleiter 2023“, Überweisung bis spätestens 15. April 2023

Anmeldung an ina_anker@gmx.net


23. - 26.03.2923 - 1. BUNDESLIGA in GRAZ - 5. bis 8. Runde in Graz

Die beiden Tiroler Teams in der höchsten österreichischen Schachliga, der Bundesliga 1, spielten in GRAZ die Runden 5 bis 8.
Der SK Sparkasse JENBACH konnte 3 Siege erringen, musste aber in der 8. Runde eine bittere 2,5 : 3,5 Niederlage gegen den direkten Konkurrenten um den Meistertitel den SK OTTAKRING hinnehmen. Damit überholte ASV LINZ vor den drei Finalrunden in Linz (13. - 15.04.023) die Tiroler. Jenbach ist punktegleich mit den Ottakringern mit der besseren Zweitwertung an 2. Stelle.
SCHACH ohne GRENZEN schaffte in der 5. Runde einen Matchpunkt gegen SK MPÖ Maria Saal (mit GM RAGGER), verlor aber gegen SV - das Wien - St. Veit und gegen ASV Linz. In der 8. Runde trat man gegen die SPG FÜRSTENFELD/HARTBERG an und konnte ein 3 : 3 erringen. Die Tiroler bleiben damit auf dem 9. Platz unmittelbar vor der Abstiegszone. (Fotos Ina Anker)
In der 9. Runde kommt es in Linz zum Tiroler Derby - SK Sparkasse JENBACH gegen SCHACH ohne GRENZEN. Die weiteren Gegner von SCHACH ohne GRENZEN sind der SK HOHENEMS und der SK OTTAKRING.
Die letzten drei Runden in Linz versprechen jedenfalls spannende Partien um den Meistertitel und auch gegen den Abstieg. Im Rennen um Titel eines ÖSTERR. MANNSCHAFTSMEISTERS 2022/23 der 1. BUNDESLIGA kommt es zu folgenden Paarungen:

1. ASV LINZ gegen 2. SK Sparkasse JENBACH gegen 3. SK OTTAKRING gegen
SV Sparkasse GRIESKIRCHEN (8.)
SK Sparkasse GÖTZIS (6.)
SK MPÖ MARIA SAAL ((7.)
SCHACH ohne Grenzen (9.)
tschaturanga (12.)
SV Sparkasse GRIESKIRCHEN (8.)
SK HOHENEMS (11.)
SV Raika Rapid FEFFERNITZ (5.)
SCHACH ohne GRENZEN (9.)

> 1. BUNDESLIGA auf CHESSRESULT

SK MPÖ Maria Saal gegen Schach ohne Grenzen

SPG Fürstenfeld/Hartberg gegen SK Sparkasse Jenbach

in memoriam Helmut ESTERHAMMER

 

Der Schachklub Sparkasse Jenbach trauert um das Gründungsmitglied Helmut Esterhammer, der am 27. März 2023 im 87. Lebensjahr verstorben ist. Die Trauerfeier findet am Samstag, dem 01. April 2023 um 11:00 Uhr in der Friedhofskapelle in Jenbach statt.

> PARTE von Helmut ESTERHAMMER


JUGENDSCHACHRALLYE - 25.03.2023 - Veranstaltung in TELFS

25.03.2023 - Das 1. Turnier 2023 der Jugendschachrallye 2023 fand in Telfs statt. Die Teilnehmerzahl konnte sich sehen lassen: 24 Nachwuchsspieler*innen in der Gruppe A, 14 Kinder (U8-U10) in der Gruppe B und in der Schnellschachgruppe traten 6 Teilnehmer an - also waren dieses Mal insgesamt 44 Spielerinnen und Spieler bei diesem Turnier angetreten.

> ERGEBNISSE aller Gruppen auf CHESSRESULT

GRUPPE A
GRUPPE B
SCHNELLSCHACH
1. Matteo GSTREIN (Telfs) - 5,5 P.
2. Gan-Erdenen GANBAT (Hall) - 5,0 P.
3. Roman HASELSBERGER (Kufstein) - 4,5 P.

Mädchen:
1. Akbas Meliha (Telfs) 3,0 P.
2. Agac Berrin (Telfs) 2,0 P./16,5
3. Waldhart Lena Anna (Telfs) 2,0 P./16,0

1. Simeon NIEDERFRINIGER (ITA) - 5,0 P.
2. Paul KOCH (Schach ohne Grenzen) - 4,0 P.
3. Aeneas MAYR (Tiroler Schachschule) - 3,0 P.

Mädchen:
1. Akbas Amine (Telfs)

1. Armin HASELSBERGER (Kufstein) 10,0 P.
2. Gerhard WURZER (Hall) - 6,0 P.
3. Hans Peter TOTSCHNIG - 4,0 P.


TIROLER FINALBEWERBE im SCHULSCHACH 2022/23
13.02.2023

Der Schulschachreferent Mag. Hannes Amon (Tel. 0650 6595595 am besten per Email an h.amon@tsn.at) teilt mit, dass die heurigen SCHULSCHACH-Bewerbe am 21.4.2023 in Schwaz ausgetragen.

Datum: Freitag, 21. April 2023
Ort: Mittelschule SCHWAZ; Hubert-Danzl-Platz 1; 6130 SCHWAZ
Beginn: 10.00 Uhr

Teilnahmeberechtigung: alle Tiroler Schulen, die eine Schachgruppe gemeldet haben.

Bewerb VS: VolksschülerInnen bis 4. Schulstufe – U12
Bewerb U: SchülerInnen NMS, AHS und PTS bis 9. Schulstufe, U16
Bewerb O: SchülerInnen bis 13. Schulstufe der AHS und BHS – U21
Mädchen: Schülerinnen NMS, AHS und PTS bis 9. Schulstufe – U16

> Siehe genaue AUSSCHREIBUNG der Schulschachbewerbe 2023
> Lies den Menüpunkt SCHULSCHACH


in memoriam Sebastian Freudenschuß
07.03.2023


Sebastian Freudenschuß
+ 05. März 2023


Der Schachklub Kufstein trauert um ein langjähriges Mitglied - Sebastian Freudenschuß, das am 5. März 2023 im 90. Lebensjahr verstorben ist. Der Verstorbene wird am 14. März 2023 um 14.00 Uhr auf dem neuen Friedhof in Ebbs zu Grabe getragen.
< Parte von Sebastian Freudenschuß

BUNDESLIGA FRAUEN in Lienz
05.03.2023

Die drei Tiroler Bundesligavereine der Frauen - SK DolomitenBank LIENZ, MAYRHOFEN/ZELL/ZILLERTAL und SCHACH ohne GRENZEN bestritten vom 3. bis 5. März 2023 die Runden 5 bis 7 in der Wirtschaftskammer in Lienz. Vor den letzten beiden Runden, die im Rathaus in Linz ausgetragen werden, liegen die Tirolerinnen im Mittelfeld der Tabelle von 10 Damenteams. (Fotos: Ina Anker)


Schach ohne Grenzen

Mayrhofen/Zell/Zillertal

DolomitenBank Lienz

Die TABELLE, ERGEBNISSE und alle PARTIEN stehen auf ChessResult zum Download bereit: https://chess-results.com/tnr637144.aspx?lan=0&art=0

TIROLER SCHÜLER- und JUGENDMEISTERSCHAFTEN 2023 in Schwaz
18. + 19.02.2023

18./19.02.2023 - In der MS SCHWAZ fanden im Mehrzweckraum des SC Schwaz die Tiroler Schüler- und Jugendmeisterschaften der Altersklassen U8 bis U18 statt. Die Präsidentin des Landesverbandes Tirol Ina ANKER konnte mit ihrem Team und Helfern 35 jugendliche Turnierteilnehmer*innen bei diesem Turnier begrüßen. Schiedsrichter des Turnieres waren Regionalschiedsrichter Stefan RANNER und RS Marco SCHRANZHOFER, die für einen reibungslosen und gerechten Ablauf des Bewerbes sorgten.

> Siehe FOTOS aller Teilnehmer und die Siegerehrungen (Ina ANKER)

Die ERGEBNISSE der einzelnen Altersklassen
> Siehe FOTOS aller Teilnehmer und die Siegerehrungen (Ina ANKER)


Die Siegerehrung der U8 - Gruppe (Foto Ina Anker)

U 8 männlich:
1. Aeneas MAYR (Tiroler Schachschule)
2. Oskar SALCHNER (SC Mils)
3. Gabriel REGINATO (Tiroler Schachschule)

> Ergebnis U8 auf ChessResult


Die Siegerehrung der U10 - Gruppe

U 10 männlich.
!. Paul KOCH (Schach ohne Grenzen);
2. Samuel ENGLEITNER (Tiroler Schachschule)
3. Ömer KAYAÖNÜ (Tirolerr Schachschule)

> Ergebnis U10 männlich (8 Teilnehmer)


Die Teilnehmer/Sieger U 12

U 12 männlich:
1. Finn Jeremy LANGE (Schach ohne Grenzen)
2. Roman HASELSBERGER (SK Kufstein)
3. Matteo GSTREIN (SK Telfs)
> U12 männlich auf ChessResult (8 Teilnehmer)


Die Sieger U 16

U 16 männlich:
1. Gan-Erdene GANBAT (Bretze Hall)
2. Simon KOCH (SC Schwaz)
3. Noah SCHWEIGER (SC Schwaz)
> U16 männlich auf ChessResult (4 Teilnehmer)



Männlich und weiblich U 14

U 14 männlich:
1. Armin HASELSBERGER (SK Kufstein)
2. Mark GYURKO (Sparkasse Jenbach)
3. Zeki KIRAC (Schach ohne Grenzen)

 

#

U 14 weiblich:
1. Sasha FEUCHTNER (Schach ohne Grenzen)

> U14 männlich + weiblich (8 Teilnehmer*innen)


Die Altersklasse U 18

U 18 männlich:
1. Patrick DAXAUER (Schach ohne Grenzen)
2. Maximilian VINATZER (Tiroler Schachschule)
3. Justin HOFER (SK Reutte)
3. Daniel JEDINGER (Bretze Hall)
3. Raffaele Matteo SCHNAITER (Raika Zirl)
> U18 männlich (5 Teilnehmer)


In Zuge dieser Jugendmeisterschaften wurde auch das K-Projekt mit IM Milan NOVKOVIC gestartet. Die Tiroler Nachwuchstalente konnten mit dem internationalen Meister ihre Partien besprechen, und analysieren. Der IM gab ihnen Ratschläge für die Verbesserung ihres Schachspiels. Die Jugendlichen nahmen die Möglichkeit sehr gerne an.



21. DolomitenBank - OPEN LIENZ - FM-Titel für Johannes Lerch
14.02.2023

Ein aus Tiroler Sicht erfreuliches Ergebnis steht beim derzeit laufenden 21. Internationalen Dolomitenbank Open Lienz bereits fest: Tirols stärkster Jugendspieler Johannes Lerch (16) konnte sich in der gestrigen 4. Runde mit einem Remis gegen GM Pier Luigi Basso den FM-Titel sichern.  Viel hat nicht gefehlt und Johannes hätte mit Weiß gegen den zweitgesetzten Italiener sogar einen Sieg eingefahren – der herausgespielte Vorteil verflüchtigte sich bei der Abwicklung in ein Damenendspiel aber wieder. Umso größer war dann die Freude. Und auch die Erleichterung, das Kapitel Fidemeister abgeschlossen zu haben. (Foto und Bericht Matthias KRAPF)
Der Tiroler Landesverband gratuliert sehr herzlich!

Nordtiroler Teilnehmer beim 21. DolomitenBank Open in Lienz:
Joahannes Lerch, Philip HENGL (Völs&Hak Ibk) , Laurin WISCHOUNIG, Christian Waha, Josef Wischounig (Tiroler Schachschule), Mayrhofer Rudolf, August Hollnbuchner (Absam), Sebastian Mende, Giorgio Gugler (Schachsport Union Innsbruck), Haas Rainer (PSV)
Osttiroler Teilnehmer: Franz Vergeiner, Walder Elias, Luis Pedevilla, Margot Landl, Erwin Sattler, Simon Lugger, Ernesto Squasi, Marcel Schilcher, Alfred Bodner, Naomi Uprmny, Simon Oberthaler, Timo Unterasinger, Elias Schilcher, Sebastian Ortner, Dana Biasco, Viktor Zeiner, Julian Schranzhofer, Luna Weis (DB Lienz), Oberbichler Robert, Prantl Dietmar, Zanon Magnus, Rafaela Theurl, Florian Pfurner (Nußdorf-Debant)

> Tabelle und Ergebnisse LIENZOPEN 2023 auf ChessResultat


TMM22/23 - LANDESLIGA - 5. und 6. Runde in ABSAM
12.02.2023

Der SK ABSAM (Obmann Benedikt Schwarz) hatte dieses Wochenende die Mannschaften der LANDESLIGA TIROL zu Gast im Mehrzwecksaal der Gemeinde. Hier wurden die Meisterschaftsrunden 5 und 6 durchgeführt. Es gab einen überraschenden Führungswechsel. Nachdem der bis zur 6. Runde führende Schachklub SCHACH ohne GRENZEN gegen die SPG HALL/MILS mit 2,5 : 3,5 verlor, und der SC SCHWAZ sowohl in der 5. Runde gegen die SPG HALL/MILS mit 4 : 2 und in der 6. Runde gegen des SK ABSAM mit 5,5 : 0,5 gewann, schafften die Knappenstädter den Sprung an die Spitze der Tabelle. ROCHADE RUM rangiert an 3. Stelle vor dem VÖLS&HAK IBK. Schiedsrichter der Partien war IA Gerhard BERTAGNOLLI:

Rg.
Team
Wtg1
Wtg2
1
Schwaz
9
25
2
Schach Ohne Grenzen
9
24
3
Rochade Rum
8
22
4
Völs & Hak Ibk
7
20,5
5
Absam
7
20
6
Sparkasse Jenbach
7
18
7
Spg Kufstein/Wörgl
6
17
8
Reutte
4
14
9
Spg Hall/Mils
2
12
10
Spg Fügen-Mayrhofen/Zillertal
1
7,5

> Siehe TABELLE, ERGEBNISSE und PARTIEN und der LL 22/23

 




21. DolomitenBank - OPEN LIENZ
beginnt am 11.02.2023
TIROLER jUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 -
U8-U18 m/w > AUSSCHREIBUNG
+ K-PROJEKT
mit IM Milan NOVKOVIC
SCHACH auf dem HOUSEBOAT
(Gerhard PICHLER)

Mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden am Samstag, 11.02.2023 zum 21. internationalen DolomitenBank Schachopen in Lienz erwartet. Auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Nord- Ost und Südtirol haben sich für dieses traditionelle Schachturnier schon angemeldet. Turnierdirektor und Obmann des SK DolomitenBank Lienz Georg WEILER hat als Hauptschiedsrichter IA Hannes TSCHARNUTER und FA Walter ZOZIN verpflichtet.

> Zur AUSSCHREIBUNG
> TURNIER auf ChessResult

Am 18. und 19. Feber 2023 werden in Schwaz im Mehrzwecksaal der MS die heurigen SchülerInnen- und Jugendmeisterschaften 2023 ausgetragen. Die Turnierleitung hat die Präsidentin des LV Tirol Ina ANKER über. Geleitet wird das Jugendturnier von den beiden Schiedsrichtern Stefan RANNER und Marco SCHRANZHOFER.
Gespielt wird in den Altersgruppen U8 bis U18 m + w.

> AUSSCHREIBUNG

> EINTEILUNG der GRUPPEN (Teilnehmer*innen)

In Zuge dieser Jugendmeisterschaften wird auch das K-Projekt mit IM Milan NOVKOVIC ebenfalls in Schwaz gestartet. > Siehe JUGENDNEWS

Von einer sehr interessanten Schachveranstaltung berichtet Gerhard PICHLER vom PSV Tirol. Er nahm vom 22. - 28. Jänner 2023 als einziger Vertreter Österreichs an einer beeindruckenden Schachveranstaltung im Bundesstatt Kerala im Süden Indiens teil.
> BERICHT von Gerhard PICHLER


Siegfried GULDENBREIN +

Am 27. Jänner 2023 starb Mag. (FH) Siegfried GULDENBREIN, der Obmann des Schachklub MILS mit 51 Jahren. Siegfried GULDENBREIN übernahm 2014/15 das Amt des Obmannes des SK MILs. Gemeinsam mit dem SK Bretze HALL wurden dann eine Spielgemeinschaft gebildet und Jugendtraining und viele Veranstaltungen des Landesverbandes Schach organisiert.

> PARTE - (Traueranzeige von Siegfried Guldenbrein vom 27.01.2023 | Tiroler Tageszeitung (tt.com)

Das Begräbnis findet am Samstag, 11.02.2023 um 10.00 Uhr in der Basilika Absam statt Die Urnenbeisetzung findet. Anschließend ist dann die Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis am Absamer Friedhof angesetzt.


JUGENDKADERTRAINING des LV Tirol


Das erste Jugend-Kader-Training in diesem Jahr!
Am vergangenen Wochenende fand ein gut besuchtes Kadertraining in den Vereinsräumlichkeiten des SK Absam (Samstag Gruppe B) mit Kadertrainer FM Günther Wachinger statt. Die TaSi-Gruppe war dann am Samstag Nachmittag zu Gast bei Schach ohne Grenzen (siehe Fotos).
Am Sonntag fuhr Günther dann noch nach Völs, wo sich die A-Kader-Gruppe zum Training einfand.
FM Günther Wachinger lobte die gute Mitarbeit und Disziplin der insgesamt 14 Schach-Kids beim Training!

> Zum DOWNLOAD: Sämtliche JUGENDKADERTERMINE 2023


2. BUNDESLIGA WEST und 2. BUNDESLIGA WEST FRAUEN in KUFSTEIN
20.01.2023

Die Runde 6 - 8 der 2. BUNDESLIGA WEST und die Matches der 2. und 3. Runde der 2. FRAUENBUNDESLIGA WEST wurden dieses Wochenende in Kufstein ausgetragen. Der SK KUFSTEIN (Obmann Norbert KRANEWITTER) war austragender Verein, als Schiedsrichter fungierte IA Gerhard BERTAGNOLI.

2. BUNDESLIGA WEST
2. FRAUENBUNDESLIGA WEST

Nach 8 von 11 Runden führt der SK MAYRHOFEN/ZILLERTAL überlegen mit 3 Matchpunkten Vorsprung vor dem SK ABSAM 2 und dem SK HOHENEMS 2 die Tabelle der BUNDESLIGA 2 WEST an. Diew Rangliste der Tiroler Vereine: 6. SK KUFSTEIN/WÖRGL; 9. SK Sparkasse JENBACH 2 und 12. SK PRADL.

> Weitere FOTOS der 2. Bundesliga West
> TABELLE - 2. BL WEST nach der 8. Runde auf ChessResult

Rg.
Team
Wtg1
Wtg2
1
Mayrhofen/Zillertal
15
32
2
Schachklub Absam
12
33,5
3
SK Hohenems 2
12
30,5
4
Royal Salzburg
11
27
5
SK Bregenz 1920
8
27,5
6
SPG Kufstein/Wörgl
8
26,5
7
SK Lustenau 1921
8
23,5
8
SV Schwarzach
7
24
9
Sparkasse Jenbach II
7
21,5
10
SK Dornbirn
4
17,5
11
ASK Salzburg 1
4
17
12
SK Pradl
0
7,5


SCHACH ohne GRENZEN 2 holten insgesamt 5 Matchpunkte - sie gewannen sowohl gegen SCHACH und MINDSPORTS KLAGENFURT als auch gegen SK DolomitenBank LIENZ 2 und remisierten gegen SK DORNBIRN 2

Rg.
Team
1
2
3
4
Wtg1
Wtg2
1
Schach ohne Grenzen
*
4
2
5
8,5
2
Schach und Mindsports Klagenfurt
*
4
4
8
3
SK DolomitenBank Lienz 2
0
0
*
2
2,5
4
SK Dornbirn 2
2
*
1
5

> Weiter auf 2. FRAUENBUNDESLIGA WEST
(Fotos der 2. BL West und FrauenBL West von Ina ANKER)

 


K-PROJEKT des ÖSB - neuer Jugendkadertrainer IM Mila NOVKOVIC 16.01.2023
Das vom Österreichischen Schachbund 2019 ins Leben gerufene K-Projekt wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Mit einem weinenden Auge müssen wir uns von FM Alman Durakovic verabschieden, der aus privaten Gründen diese Trainer-Tätigkeit in Tirol nicht mehr anbieten kann. Als Tiroler Jugend- Kader-Trainer wird Alman aber weiterhin tätig bleiben. Doch mit einem lachenden Auge konnten wir IM Milan Novkovic (ebenfalls A-Trainer) als neuen Koordinator gewinnen!
Milan Novkovic wird zum ersten Mal während unseren Jugend-Einzelmeisterschaften am 18. und 19. Februar in Tirol sein. Er steht unseren Schach-Kids für Partien-Analysen und Tipps zur Verfügung. Wir freuen uns auf Milan! Für Vereine die an einem Jugend-Training mit Milan interessiert sind, bitte meldet Euch bei Ina (Anker), Stützpunktverein Schach ohne Grenzen schachohnegrenzen@gmx.net

Lies weiter unter TIROLER JUGENDKADER

SCHULPORT-SERVICE
20.01.2023

Auch im Schuljahr 2022/23 ist es möglich, Schach-Unterricht in den Schulen anzubieten und über das Schulsport-Service abzurechnen.
Details dazu auf der Homepage des Landes Tirol https://www.tirol.gv.at/sport/schulsport/tiroler-schulsportservice/

Gerne gebe ich Infos dazu: ina_anker@gmx.net


TRAINERSTAMMTISCH des LANDESVERBANDES TIROL
17.01.2023

Gerne möchten wir zum Auftakt des Jahres wieder einmal einen JUGEND-TRAINER*INNEN-AUSTAUSCH anregen.
Am Mittwoch den 25. Januar 2023 um 18:30 Uhr im Klublokal des SC Sparkasse Jenbach steht Kadertrainer FM Günther Wachinger zur Verfügung. Er stellt gerne den Tiroler Trainingsleitfaden für alle Interessierten zur Verfügung und gibt Tipps fürs Jugendtraining!
Auch Stefan Ranner (Organisator der Schachrallyes) wird da sein :- )

 Über eure Anmeldung unter ina_anker@gmx.net freue ich mich! - Ina ANKER
Lies weiter unter TIROL JUGENDEINZEL bzw. TIROLER JUGENDKADER


JUGENDFÖRDERUNG durch den LANDESVERBAND - Siehe auch JUGENDFÖRDERUNG
03.01.2023

WELCHE FÖRDERUNGEN GIBT ES?

  1. Basisförderung:
    Wir brauchen eine große Basis an Schachspielern um auch entsprechend Talente zu entdecken. Deshalb gewährt der Landesverband dem Verein pro gemeldetem Spieler (Stichtag: 01.01.2022) in den Klassen U8-U18 drei Euro im Jahr. Die Förderung in diesem Punkt betrifft nur Jugendliche mit Stammspielerberechtigung für den beantragenden Verein und Jugendspieler mit Gastspielerberechtigung, welche eine Stammspielerberechtigung in einem anderen Bundesland haben.
  2. Wettkampfförderung:
    Einsatz in der TMM Da die Einbindung in den Verein und der Einsatz in den Mannschaften sowohl eine soziale Komponente hat (Bindung an den Verein, Förderung des Austausches zwischen Jung und Alt) als auch schachlich für die Entwicklung unentbehrlich ist, wird jeder Einsatz eines Spielers U8 bis U18 in der TMM mit zwei Euro unterstützt.

WIE WIRD DIE FÖRDERUNG BEANTRAGT?

Die Förderung wird mittels eines eigenen Formulars beantragt. Zu den jeweiligen Förderpunkten sind folgende Dokumente beizulegen:

  • Zu Punkt 1: Liste mit gemeldeten SpielerInnen U8 – U18 zum Stichtag 01.01.2022
  • Zu Punkt 2: Liste mit Einsätzen der Jugendlichen mit Angabe von Liga und Spieldatum.

Über die Gesamtsumme der Förderung ist ein Verwendungsnachweis für Jugendtraining im Original beizulegen. Am besten ist dazu die Pauschale Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) geeignet! Alle Dokumente müssen per Post an die Kassierin (Lerch Kornelia, Mozartstraße 13 – 6020 Innsbruck) gesendet werden. Spätest mögliche Einreichfrist: 31. Jänner 2023 Anträge, die später eingereicht werden, können nicht mehr bearbeitet werden.

> AUSSCHREIBUNG JUGENDFÖRDERSYSTEM 2022
> ANTRAG für JUGENDFÖRDERUNG zum Download


LANDESLIGA TIROL - SCHNELLSCHACH MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2023 der LANDESLIGATEAMS

Die Teams der TIROLER LANDESLIGA trugen im Mehrzwecksaal des SC SCHWAZ die TIROLER BLITZ- bzw. SCHNELLSCHACH- MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN 2023 aus. Gespielt wurden am 14.1.23 das Blitzschachturnier und am 15.1.23 die Schnellschach Mannschaftsmeisterschaft . Als Organisator zeichnete der LANDESVERBAND TIROL, der SC SCHWAZ war austragender Verein dieser Pflichtveranstaltungen der TIROLER LANDESLIGA. Als Schiedsrichter waren IA Gerhard BERTAGNOLI und RS Stefan RANNER engagiert, die die beiden Veranstaltungen souverän leiteten. Zur Preisverteilung gratulierten LV-Präsidentin Ina ANKER, Vizepräsident Johannes DUFTNER, Landesspielleiter Florian KAMPL und die Obfrau des Verstalters Margit BOGNER den Gewinnern und Platzierten der beiden Veranstaltungen.
BLITZSCHACH MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFTEN 2023 - 14.01.2023 SCHNELLSCHACH MENNACHSFTSMEISTERSCHAFTEN 2023 - 15.01-2023

Einen souveränen Sieg schaffte dabei der Verein SCHACH ohne GRENZEN, der beide Turniere überlegen für sich entscheiden konnte und sich beide Titel - TIROLER BLITZ- und SCHENLLSCHACH MANNSCHAFTSMEISTER holen konnte. Den VIZEMEISTERTITEL holte sich ebenfalls in beiden Bewerben der SC SCHWAZ. Auch der der SK Sparkasse JENBACH holte sich beide 3. Plätze.


TIROLER BLITZSCHACH und SCHNELLSCHACH MANNSCHAFTSMEISTER 2023 - SCHACH ohne GRENZEN
von links: RS Stefan RANNER, FM Arthur KRUCKENHAUSER, FM Max HESS, FM Herbert WOHLFAHRT, IM Maximilian BERCHTENBREITER, FM Günther WACHINGER,
Präsidentin des Landesverbandes Tirol und Obfrau des Vereines SCHACH ohne GRENZEN Ina ANKER, Hauptschiedsrichter IA Gerhard BERTAGNOLI.
Nicht auf dem Bild: Marharyta KHRAPKO
und FM Andreas CIOLEK (Foto: Konny Lerch) .

> Siehe ERGEBNISSE des BLITZSCHACH MANNSCHAFTBEWERBES < > Siehe ERGEBNISSE des SCHNELLSCHACH MANNSCHAFTSBEWERBES <


2. Platz: SC SCHWAZ
RS Stefan RANNER, Moriz BINDER, Christoph KONDRAK, Helmut ANGERER, FM Georg FUCHS mit Tochter, Hansjörg BLAAS, Gerhard STREITER, nicht auf dem Bild Bernhard MAYR; IA Gerhard BERTAGNOLI und LV-Präsidentin Ina ANKER (Foto: Konny Lerch)


3. Platz: SK Sparkasse JENBACH

IA Gerhard BERTAGNOLI, LV-Präsidentin Ina ANKER; WFM Dr. Anita STANGL, IM Thomas REICH, Obmann Stefan WIDNER, Laurin WISCHOUNIG und, RS Stefan RANNER; nicht auf dem Bild Philipp PAL (Foto: Konny Lerch)

BLITZSCHACH MANNSCHAFTSBEWERB
Rg.
Team
Anz
+
=
-
Wtg1
Wtg2
1
Schach Ohne Grenzen
18
17
0
1
34
73
2
Schwaz
18
13
2
3
28
56,5
3
Sparkasse Jenbach
18
13
1
4
27
62
4
Rochade Rum
18
8
4
6
20
47
5
Absam
18
6
2
10
14
36,5
6
Spg Kufstein/Wörgl
18
5
3
10
13
36,5
7
Völs & Hak Ibk
18
3
6
9
12
38,5
8
Spg Hall/Mils
18
5
2
11
12
36,5
9
Reutte
18
5
0
13
10
33
10
Spg Fügen-Mayrhofen/Zillertal
18
5
0
13
10
30,5
SCHNELLSCHACH MANNSCHAFTSBEWERB
Rg.
Team
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Wtg1
W2
1
Schach Ohne Grenzen
*
4
4
5
4
4
5
5
18
39
2
Schwaz
1
*
3
3
4
3
16
30
3
Sparkasse Jenbach
*
½
3
4
5
12
27
4
Absam
1
2
*
3
4
5
10
26
5
Völs & Hak Ibk
0
2
2
*
1
4
3
3
9
21
6
Spg Hall/Mils
1
½
½
4
*
4
2
3
8
20
7
Spg Kufstein/Wörgl
1
½
1
1
*
3
2
7
18
8
Spg Fügen-Mayrhofen
0
1
2
1
3
2
*
0
3
4
13,5
9
Rochade Rum
½
0
1
2
2
5
*
3
16
10
Reutte
0
2
0
2
3
2
*
3
14,5

JUGENDSCHACHRALLEY - Schlussveranstaltung in Kufstein 10.12.2022

Die letzte Jugendschachrallyeveranstaltung 2022 fand im Turnsaal der Mittelschule Kufstein satt und wurde vom Verein SCHACH ohne GRENZEN durchgeführt. Die Präsidentin des Landesverbandes Tirol und Obfrau des veranstaltenden Vereines Ina ANKER konnte zu diesem Turnier 27 schachbegeisterte NachwuchsspielerInnen begrüßen - Gruppe A mit 15 TeilnehmerInnen und Gruppe B mit 12 Kindern. Das Schiedsrichteramt lag wieder in den bewährten Händen von Stefan RANNER.

> Ergebnisse der JUGENDSCHACHRALLYE Schlussveranstaltung auf ChessResults

Fotos: Ina ANKER (Schach ohne Grenzen)

Tobias GARTNER (SK Bretze Hall)
Sieger der Gruppe B

Endstand nach 5 Runden:
1. Tobias GARTNER (Hall) - 4,5 P.
2. Daniel PERFLER (Völs&Hak Ibk) 4 P.
3. Ömer KAYAÖNU (Tir. Schachschule)
3,5 P.

insgesamt 12 Teilnehmer

Matteo GSTREIN (SK Telfs)
Sieger Gruppe A


Endstand nach 6 Runden:
1. Matteao GRSTEIN (Telfs) - 5,0 P.
2. Fynn Jeremy LANGE (SOG) - 4,5 P.
3. Gan-Erdene GANBAT (Hall) - 4,5 P.

insgesamt 15 TeilnehmerInnen


... Lies weiter auf JUGENDSCHACHRALLYE 2022 ...

Neuer Landesspielleiter des LV Tirol und Tiroler Schulschachreferent
21.12.2022E


Nachdem Marco SCHRANZHOFER sein Amt als Landesspielleiter zurücktritt, konnte ein neuer LANDESSPIELLEITER gefunden werden. Er heißt Florian KAMPL und ist 23 Jahre jung. Er lebt seit zweieinhalb Jahren in Innsbruck. Sein Stammverein ist der SK Sonnenberg in Vorarlberg, für den Florian auch in der Mannschaft spielt. In seiner Wahlheimat Innsbruck ist Florian seit kurzem Mitglied beim SK Völs & Hak Ibk. (Bild links)

Seine Kontaktdaten sind:
Florian KAMPL; Mobiltel.: +43 664 4553921
; E-Mail: LSL_Tirol@gmx.at




Eine weitere Änderung gab es in der Person des SCHULSCHACHREFERENTEN. Nachdem Hanspeter HASPINGER das Amt nicht mehr übernaommen hat, musste eine Lehrperson gefunden werden, die dieses sehr wichtige Amt übernehmen konnte und auch wollte. Der Schulschachreferent muss den Kontakt zum Bundesministerium für Unterricht, Sport und Kultur pflegen, wie auch eine Verbindung von Schule und Vereinen herstellen.
Für dieses Amt konnte Prof. Mag. Hannes AMON vom BG/BRG Lienz gewonnen werden.
Kontakt: h.amon@tsn.at

TIROLER BLITZSCHACH EINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 - 66. Dreikönigsblitzturnier in Schwaz
06.01.2023
38 Teilnehmer waren nach Schwaz ins Vereinsheim des SC zum traditionellen DREIKÖNIGSBLITZEN 2023 gekommen. Das Turnier wurde gleichzeitig als TIROLER EINZELMEISTERSCHAFTEN 2023 im BLITZSCHACH gewertet. Schiedsrichter waren IA Daniel LIEB und RS Stefan RANNER, die den Bewerb klaglos leiteten. Aus 4 Vorrundengruppen wurden ebenso viele Finalegruppen ausgespielt und gewertet. Gegen 19.00 Uhr konnte die Obfrau des veranstaltenden Vereins Margit BOGNER zur Preisverteilung rufen. Die besten Blitzer jeder Gruppe wurden mit Geldpreisen belohnt. Die Präsidentin des Landesverbandes Schach Ina ANKER überreichte Pokal und Geldpreise des LV Tirol für die Sieger der TIROLER BLITZSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT.
> FOTOS der Veranstaltung in Schwaz


TIROLER BLITZSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT 2023

Ort: MS SCHWAZ
Datum 6. Jänner 2023
Blitz: 3 min + 2s
38 Teilnehmer

FOTO: von links:
IM Fabian PLATZGUMMER (3. Platz)
Präsidentin des LV Tirol Ina ANKER
FM Arthur KRUCKENHAUSER 1. Platz - Tiroler Blitzschachmeister 2023
Philpp PALI (2. Platz)

 

Die Sieger des 66. Dreikönigsblitzen 2023:
von links: IM Fabian PLATZGUMMER (3.); Hansjörg BLAAS (5.); FM Arthur KRUCKENHAUSER (1.); Philipp PALI (2.); Moriz BINDER (4.); Obfrau des SCS Margit BOGNER mit Tochter Valentina
von links: Obfrau Margit BOGNER; Philip HENGL (Sieger Gruppe B - gesamt 11.); Bernhard MAYR (3./B bzw. 13. Platz); Johannes LERCH (2./B bzw. 12. Platz); Michael GRUBER (4./B 14. Platz gesamt)
von links: Gerhard STREITER (Gruppe C 3./ 23. Gesamtrang). Obfrau Margit BOGNER, FM Georg FUCHS (1. Gruppe C/ gesamt 21.); Bernhard MÜHLBACHER (2./22. Platz gesamt) von links: Obfrau Margit Bogner; Curt ZIMMERMANN (2. Pl. Gruppe D/ gesamt 32.); Armin HASELSBERGER (1. Platz D/ gesamt 31. Platz)

Copyright LV Tirol - Impressum - Datenschutz