CHRONIK 2021

in memoriam Mag. Kurt LOINGER


Der SCHACHKLUB RATTENBERG trauert um sein ältestes Mitglied des Vereines.
Am 30. September 2021 starb - Mag. Kurt Loinger mit 97 Jahren im Kreise seiner Familie.

Der Sterbegottesdienst mit anschließender Verabschiedung ist am Montag, 4. Oktober 2021um 14.00 Uhr in der Pfarrkirche Brixlegg angesetzt.
Der Landesverband Tirol entbietet der Familie Loinger und dem betroffenen Schachklub sein aufrichtiges Beileid!

> PARTE von Mag. Kurt LOINGER


JUGEND - SCHACHRALLYE 2021 - 1. Veranstaltung in ABSAM

Mit der 1. Schachrallye nach der Tiroler Einzelmeisterschaft 2021, dem Abschluss eines "ONLINE SCHACHJAHRES", begann die "Turniersaison nach dem Lockdown" für die Schüler und Jugendlichen. Der SK ABSAM unter dem neuen Obmann Benedikt SCHWARZ erhielt den Zuschlag für diese denkwürdige Schachrallye 2021. Für den Jugendreferenten des Landesverbandes Tirol Matthias KRAPF war es die erste Veranstaltung der 18. Jugendschachrallye nach mehr als einem Jahr, die er nach der langen CoVid19 bedingten Pause.
In zwei Gruppen konnten sich die Kinder, Schüler und Jugendlichen auf den 64 Felder bewehren.
Die besten jeder Gruppe erhielten Pokale, alle Spielerinnen und Spieler konnten eine Urkunde mit nach Hause nehmen.
> FOTOS der VERANSTALTUNG der JUGENDSCHACHRALLYE ABSAM 2021 (FOTOS - Obamnn des veranstaltenden Vereines Benedikt SCHWARZ)
> Die ERGEBNISSE auf CHESSRESULT

> LIES WEITER unter dem Menüpunkt "SCHACHRALLYE"!


Roman Haselsberger gewinnt in Liechtenstein


Am Wochenende 25. und 26.9.21 fand das 36. Int. Jugendturnier im Großen Saal in Schaan statt. 7 Runden mit 25 min Bedenkzeit wurden in 2 Gruppen ausgetragen. Die Spielgemeinschaft Kufstein/Wörgl war mit ihren drei besten Jugendlichen mit Coach Siegfried Neuschmied vertreten. „Wir übernachteten in der neuen Jugendherberge in Schaan und fanden alles nur super!“. In der U10 gewann Roman mit 6,5 Punkten (19 Teilnehmer). Sein Bruder Armin behauptete sich in der gemeinsamen Gruppe U14-U18 auch gegen weitaus ältere Teilnehmer und wurde mit 5 aus 7 Vierter in der U14 bzw. Siebter in der Gesamtwertung (40 Teilnehmer). Oscar Jenner, der erst seit Februar Schach spielt, aber im Eiltempo lernt, freute sich auch über seine 4 Siege und einem Mittelfeldplatz.

Ergebnisse: siehe https://chess-results.com/tnr577623.aspx?lan=0&art=4

 

(Foto: Roman mit seiner Trophäe)
(Bericht: Siegfried Neuschmied)  


LANDESTAG 2021 - Bericht 26.09.2021

Der gewählte Vorstand des Landesverbandes Tirol:
von links: Jugendreferent Matthias KRAPF, Präsident Johannes DUFTNER, Vizepräsidentin Ina ANKER, Beirätin Eva WUNDERL, Schriftführer Josef WISCHOUNIG, Landesspielleiter Marco SCHRANZHOFER, Kassierin Kornelia LERCH, Beisitzer Stefan TOTSCHNIG, nicht auf dem Bild Frauenreferent Giorgio GUGLER.
Trotz herrlichem Wetter fanden sich über 60% der Vereinsvertreter der Tiroler Schachklubs zum Landestag 2021 im wunderschönen neuen Vereinslokal des SC Schwaz ein, um einen neuen Vorstand und verschiedene Regeländerungen und -ergänzungen zu beschließen.
In kurzen Worten gesagt, verlief der Landestag 2021 produktiv und erfolgreich ab. Nach Berichten der verschiedenen SektionsleiterInnen in Form einer Chronik in Bildern der abgelaufenen Schachsaison (Präsident Johannes DUFTNER), der Jugendaktivitäten durch Matthias KRAPF, der Frauenreferentin Kornelia LERCH, des Landesspielleiters Stefan RANNER, des Homepageadministrators Herbert ERLACHER brachte die Kassierin Eva WUNDERL den Kassabericht, der sehr erfreulich "positiv" trotz Corona ausgefallen war. Nachdem die Kassierin und dann auch der gesamte Vorstand einstimmig von der Generalversammlung entlastet worden waren, kam es zu Neuwahlen des Präsidenten und der Vorstandsmitglieder.
Armin BAUMGARTNER als Elo-Referent und Stefan RANNER als Landesspielleiter schieden aus beruflichen Gründen aus dem Vorstand aus. Eva WUNDERL trat als Kassierin ebenfalls aus beruflichen Gründen zurück, steht dem Landesverband aber als Beirätin noch weiter zur Verfügung. Auch Stefan RANNER erklärte sich bereit als Schiedsrichter bei den verschiedenen Veranstaltungen des Landesverbandes (Landesliga, Schachrallye, ...) zu agieren. Der Präsident Johannes DUFTNER bedankte sich bei den Zurückgetretenen für die geleistete Arbeit im Vorstand und übergab ihnen eine "Schacharmbanduhr" als kleines "Dankeschön".
Als neuer Eloreferent stellte sich Stefan TOTSCHNIG zur Verfügung, neuer Landesspielleiter wurde Marco SCHRANZHOFER. Als Frauenreferent wurde Giorgio GUGLER in den Vorstand des LV Tirol geholt! Den Posten der Kassierin übernahm Kornelia LERCH.
> > PROTOKOLL des LANDESTAGES 2021
> Siehe VORSTAND des LANDESVERBANDES

Die Siegerehrung ONLINEBLITZ Tiroler Mannschaft 2021
von links: Präsident Johannes Duftner; 2. Platz SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1, 1. Platz SCHACH ohne GRENZEN; 3. SC SCHWAZ.

Zu den Beschlüssen beim Landestag 2021:
Beide Anträge - eingebracht vom Landesverband - wurden einstimmig angenommen!

Das Schiedsgericht für die kommende Saison setzt sich folgendermaßen zusammen:
Christoph KONDRAK, Günther WACHINGER und Bernhard GALL - Ersatz: Moriz BINDER und Norbert KRANEWITTER

Des weiteren wurde besprochen, wie die 3G-Regel in der Meisterschaft und den Bewerben des Landesverbandes zu handhaben ist.
Schluss der Generalversammlung: 16.15 Uhr

> PROTOKOLL des LANDESTAGES 2021


TIROLER JUGENDEINZELMEISTERSCHAFT 2021

Am 18. und 19. September 2021 wurden nach langer Pandemiepause die TIROLER SCHÜLER- und JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN veranstaltet. Austragungsort für den Schachnachwuchs aus ganz Tirol war der Saal des ASKÖ-Volkshauses in Innsbruck. Der Jugendreferent des Landesverbandes Tirol Matthias KRAPF war recht gespannt, wie viele Spielerinnen und Spieler nach der langen Schachpause bei diesem Turnier teilnehmen werden. Es gab auch keine Ausscheidung - jeder schachinteressierte Schüler oder Jugendliche konnte an diesem Wettkampf teilnehmen. Stefan RANNER war Hauptschiedsrichter und hatte das Turnier gut "im Griff"! Schließlich fanden sich insgesamt 45 Nachwuchstalente zum Turnier ein.

Die Siegerinnen und Sieger jeder Altersgruppe qualifizierten sich für die Teilnahme an den österr. Schüler- und Jugendmeisterschaften U12 bis U18, die vom 24. bis 29.10.2021 in St. Veit an der Glan/K stattfinden werden.
Der Präsident Johannes DUFTNER bedankte sich beim Jugendreferenten Matthias KRAPF und seinen Helfern für die reibungslose und vorbildhafte Durchführung der Jugendmeisterschaften 2021.
ERGEBNISSE und TABELLEN der Tiroler Schüler- und Jugendeinzelmeisterschaften 2021
> TABELLEN der JUGEND - EINZELMEISTERSCHAFT 2021 auf ChessResult
> > Siehe auch FOTOS der VERANSTALTUNG (mit Dank für die Fotosan M. Krapf, J. Wischounig und H.E.)

> U8 Endstand (6 Teilnehmer):
1. Lukas SCHWARZL (Tiroler Schachschule)
2. Tarek SAAD (Tiroler Schachschule
3. Noah SOLERTI (Völs&HAK Ibk)

> U10 Endstand: (7 Teilnehmer):
1. Marius PERNER (Schach ohne Grenzen)
2. Tobias GARTNER (Bretze Hall)
3. David KREUZER (Tiroler Schachschule

> U12 - Endstand (9 Teilnehmer):
1. Armin HASELSBERGER (SK Kufstein)
2. Roman HASELSBERGER (SK Kufstein)
3. Adrian FRÜHWIRT (Schachsport Union Innsbruck)

> U12/U14/U16 Mädchen ENDSTAND (5 Teilnehmerinnen):
U12w 1. Leticia WIEDNER; 2. Ena SADIKOVIC (Tiroler Schachschule)
U14w 1. Katharina ARNOLD (Absam) 2. Franziska BICHLER (Telfs)
U16w 1. Elena KREUZER (Tiroler Schachschule)

> U14 Endstand (5 Teilnehmer):
1. Philip HEMGL ( Völs&Hak Ibk)
2. Gan-Erdene GANBAT (Hall)
3. Tamim ZIRAK (Tiroler Schachschule)

> U16 Endstand (7 Teilnehmer):
1. Maximilian VINATZER (Tiroler Schachschule)
2. Gorn TUMANYAN (Völs&Hak Ibk)
3. Patrick DAXAUER (Schach ohne Grenzen)

> U18 Mädchen (2 Teilnehmerinnen):
1. Angelina ZHBANOVA (Schach ohne Grenzen)
2. Tanja TAXER SK Mils)

> U18 männlich (4 Teilnehmer):
1. Johannes LERCH (Völs&Hak IBK)
2. Gabriel REINALTER Absam)
3. Edin ALETOVIC (SC Schwaz)


MITTEILUNG des Präsidenten und des Landesspielleiters an aller Vereine und Mannschaften der TMM2021/2022 - 2.9.2021

Werte Obfrauen/Obmänner!
Im Anhang übersende ich Euch ein Schreiben des Landesspielleiters, Stefan Ranner, in dem er noch einmal auf die Durchführung der Saison 21/22 eingeht.
Sollte eine Maskenpflicht eingeführt werden ist das für den Vorstand des Landesverbandes kein Grund dass Vereine folgenlos Mannschaften aus der Meisterschaft zurück ziehen können. Gleichzeitig möchte ich Euch darüber informieren dass die beiden ersten Runden der Landesliga auf den 09.10 + 10.10.2021 verlegt wurden. Grund ist, dass für den geplanten Termin kein freier Veranstaltungssaal zu einem annehmbaren Preis gefunden wurde. Die beiden Runden werden
in Jenbach im Veranstaltungszentrum im großen Saal stattfinden.
ÖSTERREICHISCHER  SCHACHBUND
LANDESVERBAND  TIROL

Präsident: Johannes Duftner, Achenseestr. 38, 6200 Jenbach
Tel:  05244 63047 oder 0650 450 19 54 - Email: duftner@chello.at

An die Mannschaften der TMM2021/22,
aufgrund der aktuell viel diskutierten möglichen Verschärfungen für den Herbst, COVID-19 betreffend, hat sich der Vorstand des Landesverbandes getroffen, um die weitere Vorgehensweise für die TMM zu besprechen.
Wir starten im Oktober mit der Saison. Nach der derzeitigen Gesetzeslage ist das unter Einhaltung der 3G - Regel möglich.
Die Frage, die sich die meisten Vereine nun stellen, ist - was passiert bei Verschärfungen?
An dieser Stelle möchte ich festhalten, dass das reine Einführen einer Maskenpflicht (um nur ein Beispiel zu nennen) nicht automatisch zu einem Abbruch der Meisterschaft führt. Der Vorstand des Landesverbandes wird bei jeder Gesetzesänderung gemeinsam beraten, ob und wie die Meisterschaft weitergespielt werden kann (so wie das in den letzten beiden Saisonen auch schon gemacht wurde).
Wir alle wollen das normale Schachspielen am Brett im Rahmen der TMM wieder ermöglichen. Dazu braucht es aber eine gewisse Flexibilität von allen Seiten. Dies betrifft sowohl den Vorstand, als auch die teilnehmenden Vereine und auch die Spieler. Sollte es zu problematischen Situationen in einzelnen Vereinen kommen (z.B. durch lokale Verschärfungen), werden wir versuchen, gemeinsam mit den betroffenen Vereinen, Lösungen zu finden. Ob das eine Spielortverlegung, eine Spielterminverlegung, oder ähnliches ist, muss in der konkreten Situation besprochen werden.
Eines möchte ich zum Schluss noch festhalten:
Der Vorstand des Landesverbandes hat in keinster Weise Interesse daran, irgendeinen Verein finanziell oder formal zu überfordern.
Das bedeutet nicht, das es keine Strafen mehr gibt. Sollte es aber aufgrund von Verschärfungen zu Problemen kommen, wird der Vorstand gemeinsam eine kulante und faire Lösung suchen.
Uns ist bewusst, dass es für viele Vereine schwierig ist, die neue Saison zu planen.
Wir sind aber davon überzeugt, dass wir gemeinsam eine TMM Saison 2021 / 2022 durchführen können.

Landesspielleiter Stefan RANNER
LSL_Tirol@gmx.at
Mobiltel.: 0699/11382002


WICHTIGES vom LANDESVERBAND TIROL - TERMINE!
TIROLER JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN 2021
- MELDETERMIN: 10. September 2021

Der Termin für die Tiroler Jugendeinzelmeisterschaften steht fest. Die heurigen Jugendbewerbe werden am Samstag, 18. und Sonntag, 19. September 2021 im ASKÖ-Volkshaus in Innsbruck ausgetragen. Da auf Grund der Pandemie keine Schachrallyes gespielt werden konnten, entfällt logischerweise die Qualifikation.
Spielberichtigt
sind also alle Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U8 bis U18
Der Jugendreferent Matthias KRAPF hofft, dass nach den Ferien damit ein schöner Start zurück ins Jugendschachgeschehen gelingen wird!
Die Devise lautet: "Egal wie gut jemand spielt – wer Lust hat, soll teilnehmen!"


> Siehe auch Menüpunkt Tiroler Jugendeinzel
> A U S S C H R E I B U N G - JEM2021
GENERALVERSAMMLUNG des LANDESVERBANDES TIROL

Datum: Samstag, 25.09.2021 - 14.00 Uhr
Ort: Mittelschule Schwaz (MS)
Mehrzwecksaal - 4. Stock
(Liftbenützung möglich!)
Adresse: Hubert-Danzl-Platz 1
6130 SCHWAZ
Beginn: 14.00 Uhr
Einlass unter Beachtung der „3G-Regel“
(GEIMPFT oder GETESTET oder GENESEN)!
MELDUNG der MANNSCHAFTEN zur TMM 2021/22
- MELDETERMIN: 12. September 2021


Bis zu diesem Datum müssen die Mannschaftsaufstellungen und damit die Anmeldungen für alle Klassen übermittelt werden. Spieler, die bis zu diesem Datum für einen Verein angemeldet wurden, sind in der nächsten Saison spielberechtigt (ausgenommen Gebietsklasse).

> MANNSCHAFTSMELDEBOGEN TMM21/22
> LANDESSPIELLEITER SCHREIBEN > SPIELBERECHTIGUNGEN
> Die verschiedenen Klassen: LANDESLIGA - 1. KLASSE - 2. KLASSE
> TERMINÄNDERUNG der LANDESLIGARUNDEN 1 und 2: Sa. 9. und So. 10.10.2021 !!!

  • NACHTRAG zum 5. CHESSFESTIVAL in INNSBRUCK`21

    Kurzfilm über die Blitzschach-Trophy im Kaufhaus SILLPARK 2021.
    Quelle - Franz AIGNER von TIROL TV -

    > > FILM über SCHACH und das OPEN 2021


5. INTERNATIONALES CHESSFESTIVAL INNSBRUCK´21 - Siehe auch 5. Int. Chessfestival 2021
> FOTOS des OPENS
> FOTOS der PREISVERTEILUNG
> FOTOS deR BLITZSCHACHTROPHY
> ENDRESULTAT OPEN A; B; C
> ERGEBNIS BLITZSCHACHTROPHY
> ERGEBNIS SIMULTAN im CASINO INNSBRUCK
www.Tirol.at - Beitrag über BLITZSCHACHTROPHY (sehenswert!)
> FILM über SCHACH und das OPEN 2021

"Die Arbeit ist getan - das Schachfestival in Innsbruck 2021 habe ich erfolgreich abgeschlossen!", behauptet der zeimlich müde Schachbär und denkt noch einmal an 8 Tage CHESS LIVE in der Landeshauptstadt Tirols zurück!

488 (!) Personen - 143 im Open A, 126 im Open B, 52 im Open C, 148 bei der Blitzschachtrophy und 19 beim Simultan gegen GM Markus RAGGER im Casino Innsbruck - maßen ihr Schachkönnen in diesen fünf Turnieren. Die Schachgöttin Caissa lachte vom Schachhimmel bei so großem Einsatz für das königliche Spiel und Initiator und Turnierdirektor GIORGIO GUGLER freute sich, auf ein wirklich gelungenes Turnier zurückschauen zu können.

Im OPEN - GRUPPE A leuchtete ein neuer Stern vom Schachhimmel - ein junger Inder (U18) GM Raunak SADHWANI schaffte als einziger Teilnehmer 8,0 Punkte bei nur zwei Unentschieden in den neun Runden und gewann das ausgezeichnet besetzte A-Turnier - hier mit Giorgio GUGLER und dem Präsidenten des ÖSB Ing. Dr. Christof TSCHOHL

Bei der BLITZSCHACH TROPHY wurden nicht weniger als 814 Partien in den 11 Runden in den Gängen des Kaufhauses SILLPARK ausgetragen. Die FOTOS dieser Veranstaltung kannst du unter folgenden LINKS finden: > FOTOS der VERANSTALTUNG und das ENDERGEBNIS auf ChessResult. Der große Sieger dieses Bewerbes war Großmeister Nikita MESHKOVS aus Lettland mit 9,5 Punkten vor einem jungen aufstrebenden Inder GM Raunak SADHWANI und dem deutschen Fidemeister Magnus ARNDT. Diese beiden schafften 9,0 Punkte. Keine Berührungsängste oder Fremdenfeindlichkeit kam da zwischen den Spielerinnen und Spielern aus 24 Nationen auf - der Wettstreit wurde auf den 64 Feldern des Schachbrettes ausgetragen und danach analysierten sie gemeinsam ihre Partien.

Beim SIMULTANBEWERB - 18 Spielern gegen GM Markus RAGGER - im Casino Innsbruck rauchten die Köpfe und alle wollten dem besten Spieler aus Österreich zumindest einen halben Punkte abnehmen. Aber der Großmeister ließ keinem eine Chance und gewann alle Partien.

Im OPEN - GRUPPE A leuchtete ein neuer Stern vom Schachhimmel - ein junger Inder (U18) GM Raunak SADHWANI schaffte als einziger Teilnehmer 8,0 Punkte bei nur zwei Unentschieden in den neun Runden und gewann das ausgezeichnet besetzte A-Turnier. FM Filvio ZAMENGO aus Italien erreichte mit seinen 7,0 Punkten und einer Elo-Leistung von mehr als 2465 eine IM-Norm. Als Nummer 57 gesetzt - zeigte ein FM aus Kanada Mike IVANOV, dass er auf dem Weg zur absoluten Spitze ist. Mit 6,5 Punkten wurde er Dritter des Turnieres und konnte ebenfalls eine IM Norm erringen. GM Markus RAGGER wurde Vierter des Turnieres und gleichzeitig ÖSTERREICHISCHER STAATSMEISTER 2021.

> FOTOS der SIEGEREHRUNG des 5. INTERNATIONALEN OPENS in INNSBRUCK
> Die genauen ERGEBNISSE aller Veranstaltungen

... lies weiter auf den SEITEN - 5. OPEN 2021 ...
TIROLER EINZELMEISTERSCHAFTEN 2021

Bei den TIROLER EINZELMEISTERSCHAFTEN 2021, die im OPEN A des CHESSFESTIVALS integriert waren, schaffte Herbert WOHLFAHRT (Foto Mitte) seine 1. IM - NORM. Ein Nachwuchstalent Tirols - Johannes LERCH (Foto rechts) gewann 137 int. Elo-Punkte dazu und belegte bei den österr. Staatsmeisterschaften, die ebenfalls im Open A eingebunden waren, den hervorragenden 10. Platz. Bei der TEM rangiert er auf dem 4. Platz..
Anna-Lena SCHNEGG (Foto links) konnte das zweite Mal den ÖSTERREICHISCHEN STAATSMEISTERTITEL erkämpfen!
SCHACH TIROL gratuliert sehr Herzlich!

Die TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021
Von links: WFM Anna-Lena SCHNEGG - STAATSMEISTERIN und TIROLER MEISTERIN im Schach 2021,
Tiroler Meister 2021 - GM Cyril MARCELIN, 2. Herbert WOHLFAHRT; 3. FM Arthur KRUCKENHAUSER
Die Pokale und Urkunden wurden vom Präsidenten Johannes DUFTNER und Vizepräsidentin Ina ANKER übergeben.
TIROLER MEISTERSCHAFT 2021
1. GM Cyril MARCELIN
2. Herbert WOHLFAHRT
3. FM Arthur KRUCKENHAUSER
4. Johannes LERCH
5. IM Fabian PLATZGUMMER
6. Michael GERHOLD
7. Mag. Andreas SCHNABL
8. Philipp HENGL
9. Daniel NEURAUTER
vorzeitig ausgeschieden: FM Siegfried NEUSCHMIED und Norbert KRANEWITTER
TIROLER MEISTERIN 2021
1. Anna-Lena SCHNEGG


TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2021/22 12.07.2021
In seiner Sitzung am 8. Juli 2021 hat der Vorstand des Landesverbandes beschlossen, die TIROLER MANNSCHAFTS-MEISTERSCHAFT 2021/22 im Herbst 2021 zu beginnen. Natürlich muss abgewartet werden, wie sich die COVID-Pandemie entwickeln wird. Jedoch fallen voraussichtlich ab 22.07.2021 sämtliche einschränkenden Maßnahmen. Der

Landesspielleiter Stefan RANNER teilt mit:
Liebe Mannschaften der TMM,
Im Anhang befinden sich die Spielberechtigungen und der Terminkalender.
Die Saison 2021 / 2022 ist aufgrund der 2 abgebrochenen Saisonen als eine Übergangssaison zu betrachten. Daher hat der Terminkalender auch einige Reservetermine. Sollten alle Mannschaften ihre Spielberechtigungen wahrnehmen, wird es in den einzelnen Ligen unter Umständen mehr als einen Auf- oder Absteiger geben, damit wir wieder auf die richtigen Mannschaftszahlen kommen. Einige Beschlüsse zur neuen Saison wurden vom Vorstand getroffen.
  • Fristen: 12.09.2021
    Bis zu diesem Datum müssen die Mannschaftsaufstellungen und damit die Anmeldungen für die Gebietsklasse übermittelt werden. Spieler, die bis zu diesem Datum für einen Verein angemeldet wurden, sind in der nächsten Saison spielberechtigt (ausgenommen Gebietsklasse).
    Achtung: Diese First gilt für die Tiroler Bewerbe, für die Bundesligen gibt es andere Fristen!
  • Landesliga: gemeinsame Wochenenden
    Die Landesliga soll in dieser Saison wieder, in gewohnter Art und Weise, mit gemeinsamen Runden und 2 Runden an einem Wochenende gespielt werden. Für diese Wochenenden suchen wir veranstaltende Vereine. Ich bitte alle Vereine, die Interesse haben, sich bei mir zu melden, um die Details der Veranstaltungen zu besprechen.
  • Sonderregelungen bei Verzicht: Keine Sonderregeln
  • Sollte eine Mannschaft nicht in der Lage sein, ein Spielberechtigung wahrzunehmen, gelten die normalen Regelungen, wie in der TUWO festgeschrieben.
  • Die Auslosung der TMM wird am 12.09.2021 erfolgen. Ich bitte alle Vereine, die eine Spielberechtigung nicht wahrnehmen können, oder wollen, mir das so früh wie möglich mitzuteilen.
  • Schlussrunde: noch keine Entscheidung
    Ob es eine gemeinsame Schlussrunde geben wird, ist noch nicht beschlossen. Sobald alle Ligen klar sind, werden wir dazu neu beraten.
  • Unter welchen Spielbedingungen dann in den Lokalen gespielt werden kann, kann sich bis zum Start noch ändern. Momentan sieht es aber so aus, dass man unter Einhaltung der 3G – Regel wieder ohne Maske spielen kann. Der Landesverband wird das in Verbindung mit „Sport Austria“ und dem ÖSB laufend prüfen und die Vereine entsprechend informieren.

Sollte es irgendwelche Fragen zur TMM geben, stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.
Mit schachlichen Grüßen Ranner Stefan (Landesspielleitung Tirol)

> LANDESSPIELLEITER SCHREIBEN
> SPIELBERECHTIGUNGEN (Siehe auch die verschiedenen Klassen LANDESLIGA - 1. KLASSE - 2. KLASSE)
> TERMINE (Siehe auch Menü - TERMINE!)


"Komm wieder zum Schach!" - Vereine suchen Mitglieder und Spieler
06.08.2021

Einige Schachvereine Tirols haben nach der sehr langen Phase der Schließung ihrer Vereinsheime aufgrund der Covid19 - Pandemie Probleme wieder an den "Status vorher" anzuschließen. So sind in dieser "schachlosen Zeit" - es konnte fast nur ONLINE Schach gespielt werden, das manche ablehnten bzw. gar nicht die Möglichkeit hatten - einige Spielerinnen und Spieler nicht mehr präsent oder haben einfach den Anschluss verloren. Die Vereine haben Bedenken, die Mannschaften für die TMM 2021/22 nicht mehr besetzen zu können.
Daher suchen einige Klubs neue oder wollen auch die ehemaligen Mitglieder wieder motivieren, im Verein aktiv zu werden! Es wird gebeten, sich bei den Schachvereinen sich zu melden. Es werden gerne alle Interessierten aufgenommen und betreut!
Die Vereinsadressen aller Schachklubs Tirol können mit entsprechenden Telefonnummern oder/und Emailadressen unter dem Menüpunkt VEREINSADRESSEN gefunden werden. Die Internetauftritte einiger Tiroler Klubs können auf der "Linkseite" der Tiroler Homepage - SCHACHLINKS gefunden und aufgerufen werden!
(z.B. der SK Pradl Innsbruck - Obmann DI DI Hannes Niedermair - http://www.schachklub-pradl.at)


22. Schlossberg Blitzturnier 2021 „Johann Larch Gedächtnisturnier “ - Das ERGEBNIS
16.08.2021


Sämtliche Preisträger des 22. Schlossberg Blitzturnieres 2021
> Siehe ENDERGEBNIS auf ChessResult

"Heiß war es, ziemlich heiß!" - Nicht nur die Partien sondern eben auch am Schlossberg in Rattenberg war die Sonneneinstrahlung ziemlich intensiv (Siehe Foto - geschossen von Georg FUCHS, das er mit einer Wärmebildkamera aufgenommen hat)! Trotzdem waren 28 "Blitzer" zum 22. Schlossbergturnier nach Rattenberg gekommen, um sich endlich nicht nur online im Schach zu messen. Die 3-G-Regeln wurden beachtet, so dass sich alle auf ein tolles Turnier freuten. Gespielt wurden 13 Runden im "Schweizer System". Ing. Jakob Erhard vom SK Rattenberg begrüßte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer um 10.00 Uhr und übergab die Leitung des Turnieres anschließend an Landesspielleiter Stefan Ranner. Nach 9 Runden wurde Pause gemacht und die Funktionäre des Unterinntaler Schachklubs versorgen alle mit Getränken und Köstlichkeiten. Frisch gestärkt konnte dann das Finale dieses Blitzturnieres angegangen werden. Gegen 15.00 Uhr rief Jakob Erhard dann zur Siegerehrung.

Zwei Spieler dominierten das Turnier. Herbert WOHLFAHRT vom Verein Schach ohne Grenzen sammelte insgesamt 12,5 Punkte von 13 möglichen und siegte vor dem Schwazer FM Georg FUCHS, der es auf 11,0 Punkte brachte. Johannes LERCH vom SK Völs&HAK Innsbruck schaffte 9,5 P. und wurde Dritter. Sein Vereinskollege und Vorstandsmitglied des Landesverbandes Marco SCHRANZHOFER belegte mit 9,0 Punkten den 4. Platz. Fünfter wurde der Schwazer "Blitzer" Christoph KONDRAK.

> Siehe ENDERGEBNIS auf ChessResult

> zu den FOTOS von Johann ERHARD (Rattenberg) in Originalgröße
> FOTOS dieser Veranstaltung von Georg Fuchs und Margit Bogner

5. CHESSFESTIVAL INNSBRUCK - ÖSTERREICHISCHE EINZELSTAATSMEISTERSCHAFT und TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021


5. CHESSFESTIVAL INNSBRUCK - ÖSTERREICHISCHE EINZELSTAATSMEISTERSCHAFT und TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021
Open A + Open B + Open C + SILLPARK Blitz Schach Trophy + GM-Smultan im Casino Innsbruck

  • Bis 5. August waren folgende Teilnehmerzahlen gemeldet - insgesamt 545 TeilnehmerInnen
  • Open A - 164 T.
  • Open B - 155 T.
  • Open C - 061 T.
  • Blitzschachtrophy - 140 T.
  • Simultan - 25 T

Die größte Schachveranstaltung Österreichs findet diesen Sommer 2021 in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck wieder statt. Ende August lädt man schon zur fünften Auflage nach der Rekord Beteiligung im Vorjahr mit 362 Spielern aus fast allen Kontinenten der Welt ein zu den königlichen Spielen.

Es wird wieder ein Fest der Denksportler in Innsbruck mit über 500 Schachspielern aus der ganzen Welt erwartet. Ein Pflichttermin für jeden Schachsportler, der nebenbei die großartige Bergwelt und Alpenkulisse der Tiroler Hauptstadt genießen möchte. Ein internationales FIDE Schiedsrichter Team unter der Leitung des Chief
Arbiter IA Gerhard Bertagnolli aus Italien verspricht wieder perfekten Ablauf und Normen Möglichkeit im A Open. Alle Bewerbe auch B Open und C Open werden FIDE ELO gewertet. Ein Top Rahmenprogramm mit Führung auf den Stadtturm sowie der Besuch auf der Nordkette und den nahen Englischen Hofgarten mit Parkschach laden ein
und runden den Schachtrip perfekt ab. Die aktuellen COVID-19 Sicherheitsauflagen bitte im Turnierbüro aktuell nachfragen oder auf der Website www.chess-festival-innsbruck.at.

> LIES WEITER auf 5. OPEN INNSBRUCK 2021


TIROLER beim 40. St. Veit Open 2021 - "Endlich wieder Schach unter normalen Bedingungen!"
19.07.2021
Das 40. St. Veit Open ging am 17. Juli mit einem Rekordteilnehmerfeld von 329 Spielern in drei Bewerben (A- und B-Turnier sowie Jugend-Open) zu Ende.  Tirol war mit einer Reihe von Spielern vertreten – wobei insbesondere die Jugend die Chance nutzte, neun Runden lang wieder unter normalen Bedingungen auf Punkte- und Elo-Jagd zu gehen. Ein Unterfangen, das sehr zur Freude von Kadertrainer FM Günther Wachinger sowie den Begleitpersonen Jugendreferent Matthias Krapf und Kornelia Lerch, die für den heurigen Kaderlehrgang ebenfalls nach St. Veit gereist waren, großteils auch gelang.
Jugend-Ergebnisse im A-Turnier: A-Turnier:
Johannes Lerch (4,5 Pkt.)
Philip Hengl (4 Pkt.)
Gor Tumanyan (2,5 Pkt.)
Johannes Sucher (5,5 Pkt.)
FM Siegfried Neuschmied (5,5 Pkt.)
Christian Praxmarer (4 Pkt.)
Philipp Sovago (3 Pkt.)
Jugend-Ergebnisse im B-Turnier:  B-Turnier: 
Maximilian Vinatzer (5,5 Pkt.)
Roman Haselsberger (4,5 Pkt.)
Armin Haselsberger (4 Pkt.)
Patrick Daxauer (4 Pkt.)
Marco Schranzhofer (6,5 Pkt.)
Zeljko Kuzmanovic (6 Pkt.)
Gabriel Sturm (3 Pkt.)

> Link zum Turnier auf Chess-Results: http://chess-results.com/tnr557734.aspx?lan=0&art=0&fed=AUT

Prüfung zum Österreichischen Schiedsrichter 14.07.2021

Die Kommission für Entwicklung und Ausbildung lädt ein zur Prüfung zum Österreichischen Schiedsrichter am Sonntag, den 15. August 2021 um 15:00 im Haus des Schachsports, Spielmannplatz 1, 1020 Wien. Anmeldung ist schriftlich bis zum 01. August 2021 direkt bei IA Daniel Lieb unter daniellieb34@hotmail.com möglich.
Teilnahmeberechtigt sind alle Personen, die die Grundausbildung eines Landesverbandes des ÖSB erfolgreich absolviert haben (ÖSB TUWO Anhang 8 § 1.1.1) und idealerweise an einem ÖS-Kurs teilgenommen haben (ÖSB TUWO Anhang 8 § 1.1.3) oder die schriftliche Hausarbeit eines ÖS-Kurses positiv absolviert haben (ÖSB TUWO Anhang 8 § 1.1.4)
Info: Der ÖSB wird im Herbst einen ÖS-Kurs inkl. Prüfung veranstalten – für all jene die die Voraussetzungen noch nicht erfüllen oder an diesem Termin keine Zeit haben. Vor der Prüfung werden wir einen Auffrischungskurs anbieten – teilweise online, teilweise vor Ort. Details folgen nach Anmeldeschluss an die angemeldeten Teilnehmer. Die Prüfung findet als schriftliche Open-Book-Prüfung (selbst organisierte/ausgedruckte Unterlagen wie FIDE Regeln & ÖSB TUWO sind erlaubt, technische Hilfsmittel allerdings nicht) statt, jeder Teilnehmer hat 2 Stunden Zeit.

Inhalte:

  • FIDE-Schachregeln
  • FIDE-Turnierregeln
  • Grundzüge des Schweizer Systems
  • ÖSB-TuWO
  • Handhabung von elektronischen Uhren

    Für die Kommission für Entwicklung & Ausbildung IA Gregor Neff IA Daniel Lieb Vorsitzender Schiedsrichterprüfung & -qualifikation
    > Siehe genaue AUSSCHREIBUNG

Willst Du Kindern Schach beibringen? 14.07.2021

Unser Verein Schachpädagogik in die Schulen veranstaltet Schachkurse an unterschiedlichen Schulen in ganz Österreich. Auch in Innsbruck bieten wir Schach an einigen Standorten an und suchen laufend neue SchachlehrerInnen.  Wenn Du die Schachregeln beherrscht und pädagogisch interessiert bist, würden wir uns freuen, wenn Du den ein oder anderen Kurs betreuen wollen würdest. Gerne kannst Du Dich bei uns melden und wir erklären Dir die üblichen Abläufe der Kurse, das Honorar und die Zeitpläne. Schick uns dazu am besten per Mail Deine Kontaktdaten und ein paar kurze Zeilen zu Dir selbst. Wir freuen uns auf Deine Nachricht.
> Schachpädagogik in die Schulen
Patrick Reinwald, Joachim Wallner; Email: schulschach@spids.at; Mobil: 069910952740


Die größte Schachveranstaltung Tirols

Das 5° Chess Festival Innsbruck findet diesen Sommer 2021 wieder Ende August vom Samstag 21.08 bis Sonntag, 29.08.2021 statt und ladet zur fünften Auflage nach der Rekord Beteiligung im Vorjahr 2020 mit 362 Spielern aus fast allen Kontinenten der Welt ein.
Das Chess Festival Innsbruck A Open findet im wunderbaren Saal Brüssel und Foyer des großen Congress Innsbrucks im Herzen der Stadt statt. Hier werden auch heuer erstmalig die offiziellen österreichischen Staatsmeisterschaften 2021 inkludiert sein und ausgetragen und der Titel des österreichischen Staatsmeister vom ÖSB Präsidenten verliehen. Last but not least werden hier zusätzlich auch die Titel des Tiroler Schachmeisters vergeben mit Preisen, Urkunden und Pokalen. Das B Open findet im schönen großen Haus der Begegnung statt.
Dazu sind alle Säle des Forums über E-Extra und Saal 1 reserviert bei großem Andrang um gerüstet zu sein und die Auflage zu erfüllen. Das beliebte C Open für Jung und Alt sowie Neueinsteiger findet wegen des großen Andrangs derzeit im Saal Tyrol I II III daneben im Turnierhotel Congress statt da hier auch schon über 40 Spieler angemeldet sind.
Die populäre Blitz Schach Trophy startet und lädt am spielfreiem Open Tag dem Samstag in das Einkaufszentrum SILLPARK ins Zentrum ein. Und auch bereits zum dritten Mal lädt das Casino Innsbruck ein gegen einen Großmeister Weltklassespieler + 2600 ELO am Freitagabend ab 18:00Uhr ins Casineum zum Simultanturnier.

Es wird wieder ein Fest der Denksportler in Innsbruck mit vielleicht sogar über 500 Schachspielern aus der ganzen Welt erwartet. Ein Pflichttermin für jeden Schachsportler, der nebenbei die großartige Bergwelt und Alpenkulisse der Tiroler Hauptstadt genießen möchte. Ein internationales FIDE Schiedsrichter Team unter der Leitung des Chief Arbiter IA Gerhard Bertagnolli aus Italien verspricht wieder perfekten Ablauf und Normen Möglichkeit im A Open und aber auch B Open und C Open werden FIDE ELO gewertet. Alle Turnier finden unter Vorbehalt der Covid-19 Sicherheitsauflagen satt und werden immer aktuell angepasst an die derzeitigen gültigen Verordnungen.

Derzeit müssen sich Spieler registrieren auf der Webseite www.chess-festival-innsbruck.at und zur Anmeldung ein 3G Zertifikat vorweisen, welches aussagt das die Person geimpft - genesen oder getestet ist. Vorzeigen des 3G Test ist jeden Tag notwendig und falls getestet wird immer aktuell zu halten.
Derzeit gelten die allgemeinen Hausordnungen und Hygienregeln.

Weitere Infos können gern, wie Zimmer Anfragen gesendet werden an: office@giorgio-events.at
Hier der Link zum Download: Tournament Information CFI 2021
https://drive.google.com/drive/folders/1HmHyVnN_r_hti9juNMg7PpmoRwrZu37Y?usp=sharing

Wir freuen uns wieder auf spannende Partien und reales Schach am Brett
gens una sumus Freunde und Freundinnen bleibt gesund
Euer Direktor IO AFM Giorgio Gugler mit CFI Team

PS: Achtung ab 1. August ist Anmeldeschluss nicht vergessen, dann geht es nur mit Aufschlag und verfügbarem Platz!

> LIES WEITER auf 5. OPEN INNSBRUCK 2021


5. CHESSFESTIVAL INNSBRUCK - ÖSTERREICHISCHE EINZELSTAATSMEISTERSCHAFT und TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021

5. CHESSFESTIVAL INNSBRUCK - ÖSTERREICHISCHE EINZELSTAATSMEISTERSCHAFT und TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021
Open A + Open B + Open C + SILLPARK Blitz Schach Trophy + GM-Smultan im Casino Innsbruck

Die größte Schachveranstaltung Österreichs findet diesen Sommer 2021 in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck wieder statt. Ende August lädt man schon zur fünften Auflage nach der Rekord Beteiligung im Vorjahr mit 362 Spielern aus fast allen Kontinenten der Welt ein zu den königlichen Spielen.

Es wird wieder ein Fest der Denksportler in Innsbruck mit über 500 Schachspielern aus der ganzen Welt erwartet. Ein Pflichttermin für jeden Schachsportler, der nebenbei die großartige Bergwelt und Alpenkulisse der Tiroler Hauptstadt genießen möchte. Ein internationales FIDE Schiedsrichter Team unter der Leitung des Chief
Arbiter IA Gerhard Bertagnolli aus Italien verspricht wieder perfekten Ablauf und Normen Möglichkeit im A Open. Alle Bewerbe auch B Open und C Open werden FIDE ELO gewertet. Ein Top Rahmenprogramm mit Führung auf den Stadtturm sowie der Besuch auf der Nordkette und den nahen Englischen Hofgarten mit Parkschach laden ein
und runden den Schachtrip perfekt ab. Die aktuellen COVID-19 Sicherheitsauflagen bitte im Turnierbüro aktuell nachfragen oder auf der Website www.chess-festival-innsbruck.at.

> LIES WEITER auf 5. OPEN INNSBRUCK 2021


TIROLER JUGENDEINZELMEISTERSCHAFTEN 2021 04.07.2021

Der Termin für die Tiroler Jugendeinzelmeisterschaften steht fest. Die heurigen Jugendbewerbe werden am Samstag, 18. und Sonntag, 19. September 2021 im ASKÖ-Volkshaus in Innsbruck ausgetragen. Da auf Grund der Pandemie keine Schachrallyes gespielt werden konnten, entfällt logischerweise die Qualifikation.
Spielberichtigt
sind also alle Kinder und Jugendlichen der Altersklassen U8 bis U18
Der Jugendreferent Matthias KRAPF hofft, dass nach den Ferien damit ein schöner Start zurück ins Jugendschachgeschehen gelingen wird!
Die Devise lautet: "Egal wie gut jemand spielt – wer Lust hat, soll teilnehmen!"


> Siehe auch Menüpunkt Tiroler Jugendeinzel
> A U S S C H R E I B U N G - JEM2021

P. S. Die Österreichischen Meisterschaften U12-U18 finden von 25. bis 29.10.2021 in St. Veit statt (am 30. und 31.10. wird die Jugend-Schnellschach- und -Blitz-ÖM gespielt.) Die Österreichischen Meisterschaften U8 und U10 sind für den 12. bis 14.11.2021 vorgesehen – der Ort ist hier noch offen. 


AKTUELLES - SCHACH TIROL
  • JUGEND-VERGLEICHSKAMPF am 26. Juni 2021
    Am vergangenen Wochenende trafen wir uns wieder einmal im Zuge des K-Projekts zu einem freundschaftlichen Vergleichskampf: West-Koordinator FM Alman Durakovic mobilisierte Tirol und Vorarlberg gegen Schach-Kids aus Baden-Württemberg anzutreten. Gespielt wurde mit dem Auslosungsprogramm des SK Kelheim https://turniere.schachklub-kelheim.de/tv-bw/
    Mitgespielt haben für Tirol: Stichter Constantin (Schach ohne Grenzen), Haselsberger Roman und Armin (SK Kufstein), Hengl Philip und Tumanyan Gor (beide Völs & Hak Ibk), Lerch Johannes (SK Jenbach). Gespielt wurden 5 Partien mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten auf 12 Brettern.
    Sechs Tiroler – gecoacht von FM Günther Wachinger – und sechs Vorarlberger – gecoacht von Christian Leitgeber battelten sich erfolgreich gegen die deutschen Gegner*innen.
    Der Endstand freut natürlich alle: 35 zu 21 ging dieses Online-Turnier für Österreich aus! Als Top-Scorer konnte Armin 5x punkten, dicht gefolgt von Johannes und Constantin (jeweils 4,5 Punkte). Danke an alle fürs Dabeisein

    > Fotos und Bericht Ina ANKER)
    unter JUGENDNEWS
  • Die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung bringt weitere Lockerungen für Sport
    SPORT AUSTRIA werden die neuen Öffnungsverordnung bekannt gegeben. Vielleicht ist auch bald wieder ein Schachspielbetrieb möglich!?
    Die mit 1.7. 00 Uhr in Kraft tretende 2. COVID-19-Öffnungsverordnung beinhaltet wieder einige Lockerungen für den Sport, unter anderem:
    • Keine Abstandsregelung
    • Keine Maske indoor (zumindest sofern Zweck der Betretung der Sportstätte die Sportausübung ist)
    • Keine Auflagen bei Zusammenkünften bis 100 TeilnehmerInnen
    • Keine Personengrenze für AthletInnen bei Spitzensportveranstaltunge

> Siehe alle Details: https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationen-zum-coronavirus/faq-coronakrise/
>
Die ab 1.7. gültige Verordnung finden Sie hier: https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2021_II_278/BGBLA_2021_II_278.html

  • SK TELFS neu gegründet
    TELFS plant einen Wiedereinstieg ins Tiroler Schachgeschehen. Mag. Christian MORITZ hat den SK TELFS als Verein neu gegründet. Der Landesverband plant in seiner nächsten Sitzung den Verein SK Telfs wieder aufzunehmen. Der Verein möchte dann auch wieder an der Tiroler Mannschaftsmeisterschaft teilnehm

    SK TELFS
    Christian MORITZ
    c.moritz@gmx.at
    Bücherei und Spielothek,
    Eduard-Wallnöfer-Platz 1, 6410 Telfs
    MORITZ Christian
    Schlichtling 19/7 A 6410 Telfs
    Christian MORITZ
    0699/11363716
    c.moritz@gmx.at
    Di ab 18.00 Uhr

SCHACH OHNE GRENZEN AUSTRIA = Tiroler Mannschaftsmeister 2021 im Online-Blitzschach
30.06.2021

10 Teams von 11 - Schachsport Union Innsbruck stieg nach 3 Runden aus dem Bewerb aus - beendeten diese 1. Online-Blitzschach Mannschaftsmeisterschaft 2021. Nach fünf Bewerben und eben so viel Siegen schaffte das Team von SCHACH OHNE GRENZEN AUSTRIA mit dem Maximum von 500 Mannschaftspunkten den souveränen Titel eines TIROLER ONLINE BLITZSCHACH MANNSCHAFTSMEISTERS 2021. Der Landesverband Tirol, der als Vernanstalter dieser Turnierserie aufgetreten ist, gratuliert sehr herzlich zum Titel.
Auf dem zweiten Platz landete das Team um Giorgio Gugler - die SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK 1 mit 370 Punkten. Die "Bronzene" ging an den SCHACHCLUB SCHWAZ, der 330 Punkte erringen konnte. Alle 5 Turniere standen unter der Organisation von Matthias KRAPF und Marco SCHRANZHOFER, die ohne Probleme und einmalig die Turnierleitung schafften.
Der Tenor der Teilnehmer: "Es sollte diese Turnierform auch weiter bestehen bleiben, auch wenn jetzt wieder am Brett zu spielen möglich werden sollte!"

TURNIER 5 - PUNKTE + ZW
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 100 P. (95 erspielte P.)
2. SCHACHCLUB SCHWAZ - 80 P. (81)
3. VIROL - 60 P. (71)
4. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 50 P. (66)
5. SK JENBACH - 45 P. (62)
6. SK WATTENS- 40 P. (56)
7. SK ABSAM - 36 P. (57)
8. SPG KUFSTEIN/WÖRGL- 32 P. (55)
9. SK RATTENBERG- 29 P. (61)
10. SPG HALL/MILS - 26 P. (40)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 24 P. (0)
ENDSTAND nach 5 Bewerben:
01. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 500 P. (464 erspielte P.)
02. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 370 P. (374)
03. SCHACHCLUB SCHWAZ - 330 P. (389)

04. VIROL - 260 P. (355)
05. SK JENBACH - 225 P. (311)
06. SPG KUFSTEIN/WÖRGL - 191 P. (304)
07. SK RATTENBERG - 166 P. (296)
08
. SK WATTENS - 170 P. (264)
09. SK ABSAM - 156 P. (284)
10. SPG HALL/MILS - 133 P. (208)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 124 P. (97)

Außerordentliche Generalversammlung, am 28. Mai 2021

Bei diesem außerordentlichen Landestag wurden die "neuen "ANTIDOPINGREGELN" einstimmig beschlossen. Der Passus, den die Bestimmungen des Antidoping-Bundesgesetztes verlangen, wurde in die Satzungen des Landesverbandes Tirol aufgenommen. Als DOWNLOAD sind hier die angepassten Satzungen und die TUWO nach Entfernung der Sonderregeln der letzten Saison zu finden:

> SATZUNGEN (Version 28.05.2021)
> Turnier- und Wettkampfordnung (TUWO) - Vers Mai 2021


CORONA-PANDEMIE - weitere Vorgangsweise für unsere Meisterschaften:
Falls erweiterte Öffnungsschritte und Lockerungen wie von der Regierung angekündigt ab 1. Juli 2021 möglich sind, wird der Vorstand mit dem Landesspielleiter sich über die Durchführung einer Meisterschaft 2021/22 beraten und die genauen Regularien zeitgerecht bekannt geben. Im Moment ist noch die 20 m² - Abstandsregel pro Person in Innenräumen aktuell. Also würde man für ein Meisterschaftsspiel mit 12 Personen + Spielleiter Räumlichkeiten mit mehr als 260 m² brauchen. Dies ist für die meisten Vereine aber unmöglich zu organisieren. Auch bei 10 m² pro Person (ab 10. Juni angekündigt) bestehen wahrscheinlich noch Probleme mit den entsprechenden Räumlichkeiten.
Erst ab 1. Juli 2021 sollen laut Ankündigung der Vertreter der Bundesregierung die Abstandsregeln fallen und keine Beschränkungen an Tischen mehr Voraussetzung sein. Es gilt dann die "3 G"-Regel (Geimpft - Genesen - Getestet + Maske). Wie sich die Pläne umsetzen lassen, kann jetzt noch nicht abgeschätzt werden. Es heißt also - noch etwas Geduld haben!


ONLINE-FORTBILDUNG - BREITEN- und SCHULSCHACH am 26. Juni 2021
24.05.2021

Nach dem Lock-Down: Um den Neustart zu erleichtern, bietet die Kommision Breiten- und Schulschach des ÖSB am 26. Juni 2021 eine FORTBILDUNGSANGEBOT an! Fragen, wie bringt man den Online-Schachboom mit in den Vereine, oder wie geht man mit AmateurspielerInnen um, oder wie arbeitet man als Lehrer/Trainer mit inhomogenen Gruppen, sollen bei dieser Fortbildung behandelt und aufgearbeitet werden.
Details finden sich in der Ausschreibung – die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist per Mail bis 25.6 an hansjuergen.koller@chess.at möglich. Anschließend erhält man einen Zoom Link. Jeder kann selbst entscheiden, welche der Vorträge er sich anhören möchte.Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer! (wk, Text/Info: H.J. Koller)


> Siehe ÖSB-HOMEPAGE
> Ausschreibung

Tiroler Online-Mannschaftsmeisterschaft 2021 - 5. TURNIER
30.06.2021

10 Teams von 11 - Schachsport Union Innsbruck stieg nach 3 Runden aus dem Bewerb aus - beendeten diese 1. Online-Blitzschach Mannschaftsmeisterschaft 2021. Nach fünf Bewerben und eben so viel Siegen schaffte das Team von SCHACH OHNE GRENZEN AUSTRIA mit dem Maximum von 500 Mannschaftspunkten den souveränen Titel eines TIROLER ONLINE BLITZSCHACH MANNSCHAFTSMEISTERS 2021. Der Landesverband Tirol, der als Vernanstalter dieser Turnierserie aufgetreten ist, gratuliert sehr herzlich zum Titel.
Auf dem zweiten Platz landete das Team um Giorgio Gugler - die SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK 1 mit 370 Punkten. Die "Bronzene" ging an den SCHACHCLUB SCHWAZ, der 330 Punkte erspielte. Alle 5 Turnier standen under der Organisation von Matthias KRAPF und Marco SCHRANZHOFER, die ohne Probleme und einmalig die Turnierleitung schafften.
Der Tenor der Teilnehmer: "Es sollte diese Turnierform auch weiter bestehen bleiben, auch wenn jetzt wieder am Brett zu spielen möglich werden sollte!"

TURNIER 5 - PUNKTE + ZW
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 100 P. (95 erspielte P.)
2. SCHACHCLUB SCHWAZ - 80 P. (81)
3. VIROL - 60 P.
(71)
4. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 50 P. (66)
5. SK JENBACH - 45 P. (62)
6. SK WATTENS- 40 P. (56)
7.
SK ABSAM - 36 P. (57)
8. SPG KUFSTEIN/WÖRGL- 32 P. (55)
9. SK RATTENBERG- 29 P. (61)
10. SPG HALL/MILS - 26 P. (40)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 24 P. (0)
ENDSTAND nach 5 Bewerben:
01. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 500 P. (464 erspielte P.)
02. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 370 P. (374)
03. SCHACHCLUB SCHWAZ - 330 P. (389)

04. VIROL - 260 P. (355)
05. SK JENBACH - 225 P. (311)
06. SPG KUFSTEIN/WÖRGL - 191 P. (304)
07. SK RATTENBERG - 166 P. (296)
08
. SK WATTENS - 170 P. (264)
09. SK ABSAM - 156 P. (284)
10. SPG HALL/MILS - 133 P. (208)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 124 P. (97)

SCHACHFILME, die die Welt begeistern ...
25.05.2021

Am Freitag Abend findet im Leokino die Premiere des Films "Glory to the Queen" statt.
Für eine Podiumsdiskussion wird die Regisseurin Tatja Skhirtladze, Georgio Gugler und Anna Lena Schnegg zur Verfügung stehen.

> PODIUMSDISKUSSION AUSSCHREIBUNG auf Facebook

Leider konnten wir die Terminkollision mit der außerordentlichen Generalversammlung nicht verhindern, da unsere Satzungen besagen, dass eine solche Versammlung vier Wochen vor Durchführung angekündigt werden muss und zu diesem Zeitpunkt die Podiumsdiskussion nicht bekannt war.


Nachdem die Filme, wie "Das DAMENGAMBIT (The Queens Gambit)", "BAUERNOPFER - SPIEL der KÖNIGE" oder "MAGNUS" nicht nur große Erfolge für die Filmgeschichte sind, sondern auch dem Schachspiel und Schachvereinen viel Zulauf und Interesse entgegenbrachten, läuft nun ein neuer Film in verschiedenen Kinos an:

"GLORY to the QUEEN"

VIER FRAUEN SETZEN DIE WELT SCHACHMATT
- Glory to the Queen ein Film von Tatia Skhirtladze, nominiert für die ROMY für den besten Dokumentarfilm, kommt ab 19. Mai 2021 in die österr. Kinos - CineCenter Wien; KIZ RoyalKino, Graz; leokino-cinematograph, Innsbruck; Cinema Dornbirn

Es ist ein Film über Siege und die Niederlagen auf dem Schachbrett und im Leben, über den Kampf von Frauen um die Unabhängigkeit und Freiheit. Der Film führt uns nach Tiflis in Georgien, wo die Frauen heute leben. Die vier, die im olympischen Team der Sowietunion zusammen gespielt haben, waren aber zeitlebens verbissene Gegnerinnen am Schachbrett. Nach 20 Jahren bringt sie der Film noch einmal zusammen. Im Mittelpunkt stehen die legendären Schachspielerinnen Nona Gaprindaschwili, Nana Alexandria, Maia Tschiburdanidze und Nana Iosseliani.

>>> Offizeller TRAILER "Glory to the Queen"

SCHACH
fasziniert im Moment (?) nicht nur Spieler auf der ganzen Welt, sondern auch Autoren, Regisseure und Filmemacher. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass man mittlerweile so einige interessante Schachfilme auf YOUTUBE ("Die besten Schachfilme") finden kann und NETFLIX (Das Damengambit) oder AMAZON PRIME (Bauernopfer - Spiel der Könige) die diese Werke anbieten.

>>> FILME über das KÖNIGLICHE SPIEL
(Doku auf ARTE)


ASVÖ - SPORTWOCHE "SCHACH und BEWEGUNG"
21.05.2021

Der Allgemeine Sportverband Österreichs (ASVÖ) veranstaltet vom 10. bis 17. Juli 2021 in St. Veit a.d. Glan/Kärnten eine Sportwoche „Schach und Bewegung “. Hotel „Die Zeit“ 9300 St. Veit an der Glan, Bürgergasse 7, https://hoteldiezeit.at/.

  • Teilnahmeberechtigt sind Kinder/Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren aus ASVÖ Vereinen.
  • Leitung : BFW Christian Huber in Zusammenarbeit mit Fritz Knapp (ASVÖ Kärnten)
  • Ziel : Alle Teilnehmer nehmen am internationalen St. Veit Open teil. Je nach Spielstärke im B-Turnier oder im Jugend-Open. Neben der Turnierteilnahme stehen zahlreiche Sportmöglichkeiten wie Tennis, Fußball, Klettern in der Boulderhalle, Schwimmen, Volleyball, Wasserwanderweg u.v.m. sowie Trainings- bzw. Vorbereitungseinheiten am Programm. Alle Teilnehmer sind verpflichtet am Training und beim Aktivprogramm mitzumachen.
  • Kosten : Der Kursbeitrag beträgt 140 pro Teilnehmer, zahlbar nach Erhalt der Zusage. Inkludiert sind sieben Tage Vollpension, Schachtraining, Rahmen- und Freizeitprogramm. Reisekosten gehen zu Lasten der Teilnehmer, ebenso das Nenngeld in Höhe von 20 € für das St. Veit Open.
  • Anmeldung : Pro Bundesland können zwei Meldungen bis spätestens 31. Mai 2021per Mail in Abstimmung mit dem zuständigen Landesfachwart/in über den ASVÖ Landesverband an das ASVÖ Bundessekretariat office@asvoe.at sowie in Kopie an BFW Huber abgegeben werden. Sollten danach noch Plätze frei sein werden die Landesfachwarte für mögliche Nachmeldungen informiert.
    Die Tiroler Anmeldungen bitte an Dir. Karl MANTL, ka.mantl@cni.at
  • Die Anmeldung muss enthalten : Verein, Name, Adresse, Geb. Dat., Email, Tel.
  • Rückfragen : BFW Christian Huber, christian.huber@chess.at
  • Die genaue AUSSCHREIBUNG

ANTIDOPINGBESTIMMUNGEN - außerordentlicher Landestag 2021

EINLADUNG zum außerordentlichen LANDESTAG 2021

Datum: Freitag, 28.05.2021, 19.00 Uhr
Ort: Online Zoom Konferenz, der Link wird rechtzeitig bekanntgegeben

Werte Obfrauen/Obmänner!
Bis zum 30.06.2021 müssen wir die Bestimmungen des Antidoping - Bundesgesetzes in der jeweils geltenden Fassung anerkennen und in unsere Satzung übernehmen. Ansonsten verlieren wir sämtliche öffentliche Förderungen.
Da unsere nächste ordentliche Generalversammlung erst im September erforderlich ist und wir außerdem hoffen dass bis dahin einigermaßen klar ist unter welchen Umständen wir unsere Meisterschaften wieder starten können, möchte der Vorstand den Antrag im Rahmen einer außerordentlichen Generalversammlung  beschließen.
Diese Generalversammlung werden wir online in einer Zoom-Konferenz abhalten.
Da ohne die Übernahme dieses Antrags in unsere Satzungen die finanzielle Sicherheit nicht mehr gewähreistet wäre beruft der Vorstand diese außerordentliche Generalversammlung ein und bittet Euch, daran teilzunehmen und dem Antrag zuzustimmen.

Der Link zur Zoom Konferenz wird zeitgerecht zugeschickt!

Ansprechperson:
Präsident des LV Tirol Johannes DUFTNER
duftner@chello.at
Mobil-Telefon: 0650 4501954

> AUSSCHREIBUNG und EINLADUNG
> ANTRAG zur ÜBERNAHME der BESTIMMUNGEN des ANTIDOPINGGESETZES in unsere Satzungen


Öffnung: Für Schach heißt es leider weitgehend bitte warten...
18.05.2021
Die morgen Mittwoch, dem 19. Mai 2021, in Kraft tretende Verordnung mit einer weitgehend Öffnung bringt dem Schachsport leider noch nicht die erhoffte "Normalität". ÖSB Vizepräsident und Rechtsanwalt Philipp Längle gibt einen kurzen Überblick "Was geht, was geht nicht?"
OUTDOOR
Derzeit wären auf der Grundlage der aktuellen Verordnung lediglich Turniere  im Freien zulässig.
INDOOR
Indoor darf Schach nur gespielt werden, wenn für jede Person mindestens 20 m² zur Verfügung stehen (also für 2 Bretter wären mind. 80 m² Raumgröße erforderlich usw. siehe § 8 Abs 2 iVm § 5 Abs 1 Z 3):
- es gelten die 3G Regeln (geimpft/genesen/getestet mit entsprechendem Nachweis) – siehe § 1 Abs 2
- es muss ein COVID Beauftragter bestellt und ein Präventionskonzept erstellt werden (§ 8 Abs 5)
- allerdings dürfte dann „während der Sportausübung“ auch ohne FFP2 Maske gespielt werden (§ 19 Abs 3 Z 3). - LIES weiter auf der Homepage des ÖSB

> Siehe auch: SPORT AUSTRIA Infoseite
> COVID-19-Öffnungsverordnung

Tiroler Online-Mannschaftsmeisterschaft 2021 - 2. TURNIER, am 19. Mai 2021

Insgesamt 76 SpielerInnen in 11 Teams traten auch zum 2. Online Mannschaftsturnier des Landesverbandes Tirol am 19. Mai 2021 an. Durch die Fairness der Spieler und die hervorragende Turnierleitung (Marco SCHRANZHOFER, Matthias KRAPF und der LSL Stefan RANNER) wurde auch diese Veranstaltung wieder zu einem großen Erfolg für das Tiroler Schach.

Das 3. Turnier dieser Serie wird am 2. Juni 2021 wieder um 19.00 Uhr auf der Plattform LICHESS ausgetragen!

TURNIER2 - PUNKTE + ZW
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 100 P. (82 erspielte P.)
2. SCHACHCLUB SCHWAZ - 80 P. (79)
3. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 60 P.
(77)
4. VIROL - 50 P. (69)
5. SK JENBACH - 45 P. (66)
6. SPG KUFSTEIN/WÖRGL - 40 P. (66)
7. SK WATTENS - 36 P.
(57)
8. SK RATTENBERG - 32 P. (56)
9. SK ABSAM - 29 P. (53)
10. SPG HALL/MILS - 26 P. (47)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 24 P. (30)

ENDERGEBNIS
des 2. Bewerbes: https://lichess.org/tournament/V7FBRPcJ

Die Gesamtwertung nach 2 Bewerben:
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 200 P. (173 erspielte P.)
2. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 140 P. (161)
3. SCHACHCLUB SCHWAZ - 140 P. (156)
4. VIROL - 100 P. (143)
5. SK JENBACH - 90 P. (135)
6. SPG KUFSTEIN/WÖRGL - 80 P. (131)
7. SK RATTENBERG - 68 P. (121)
8. SK WATTENS - 62 P. (108)
9. SK ABSAM - 61 P. (117)
10. SPG HALL/MILS - 55 P. (100)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 48 P. (58)


Außerordentliche GENERALVERSAMMLUNG des Schach Landesverbandes Tirol
26.05.2021

Datum: Freitag, 28.05.21, 19.00 Uhr
Ort: Online Zoom Konferenz
(Link wurde allen Vereinen bekannt gegeben!)

Alle Vereine werden gebeten, hierzu mindestens einen Vertreter verlässlich zu entsenden. Nach den Satzungen (§9/8) ist die Generalversammlung ohne Rücksicht auf die Anzahl der Erschienenen beschlussfähig. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen müssen wir bis Ende Juni die neuen gesetzlichen Bestimmungen des Anti Dopinggesetzes in unsere Satzungen aufnehmen. Ansonsten verlieren wir alle öffentlichen Förderungen.
Der Antrag des Vorstandes wird der einzige Tagesordnungspunkt dieser Generalversammlung sein.

Tagesordnung:

  • Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  • Beschlussfassung über den Antrag des Vorstandes
  • Allfälliges

Johannes Duftner, Präsident

> AUSSCHREIBUNG und EINLADUNG
> ANTRAG zur ÜBERNAHME der BESTIMMUNGEN des ANTIDOPINGGESETZES in unsere Satzungen
> TMM2021/22 - Vorbereitungsschreiben des Landesspielleiters
> TMM2021/22 - SPIELBERECHTIGUNGEN für 2021/2022


Tiroler Online-Mannschaftsmeisterschaft 2021 - 1. TURNIER, am 5. Mai 2021
06.05.2021
11 Tiroler Teams waren zur 1. Online-Mannschaftsblitz-meisterschaft gestern (5.5.2021) angetreten und kämpften online um Punkte für ihr Team. Marco SCHRANZHOFER, Matthias KRAPF und der LSL Stefan RANNER wachten über faire Bedingungen und schafften eine perfekte und klaglose Organisation.
Die Ergebnisse der 4 besten Spieler jeder Mannschaft wurden dann zur Wertung zusammgefasst. Die Reihung des Spieltags erfolgte nach dem FIS - Punktesystem (100 Pkt. für Platz 1, 80 Pkt. für Platz 2, 60 Pkt. für Platz 3 etc.).

> Siehe ERGEBNISSE auf Lichess
> Siehe auch ONLINE-MANNSCHAFTSBLITZEN
PUNKTE gesamt (+ ZW) nach Turnier 1
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA - 100 P. (91 erspielte P.)
2. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 1 - 80 P. (84)
3. SCHACHCLUB SCHWAZ - 60 P. (77)
4. VIROL - 50 P. (77)
5. SK JENBACH - 45 P. (69)
6. SPG KUFSTEIN/WÖRGL - 40 P. (65)
7. SK RATTENBERG - 36 P. (65)
8. SK ABSAM - 32 P. (64)
9. SPG HALL/MILS - 29 P. (53)
10. SK WATTENS - 26 P. (51)
11. SCHACHSPORTUNION INNSBRUCK 2 - 24 P. (28)
Gewertet wurden 4 Spieler jeder Mannschaft mit den meisten erreichten Punkten:
1. SCHACH ohne GRENZEN AUSTRIA (Baldauf M.  24 P., Wohlfahrt H.  24 P.; IM Berchtenbreiter M.  22 P.; FM Hess M.  21 P.) = 91 Punkte/100 (P. der zusätzl. Teilnehmer)
2. SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK 1 (DAS Soham  27 P.; GM Meshkovs N.  22 P.; GM Marcelin C.  22 P.; Thummer Ph.  13 P.)
= 84 Punkte/45
3. SCHACHCLUB SCHWAZ (GM Schlosser Ph.  25 P.; Kondrak Ch.  18 P.; Gruber M.  18 P.; Binder M.  16 P.) = 77 Punkte /83
4. VIROL ( Jedinger A.  22; Lerch J.  20 P.; ; FM Gatterer F.  18 P.; Schranzhofer M.  17 P.) = 77 P./44

5. SK JENBACH (IM Reich Th.  23 P.;
WFM Stangl A.  17 P.; Widner St.  15. P.; Pali Ph.  14 P.) = 69 P./75
6. SPG KUFSTEINWÖRGL (Astl P. 17 P.; Haselsberger R. 17 P.; FM Neuschmied S. 16 P.; Seifert V. 15 P.) = 40 P./54
7. SK RATTENBERG (Erhard J. 19 P.; Ampferer M. 17 P.; Knetsch P. 15 P.; Eberl P. 14 P.) = 36 P./ 21
8. SK ABSAM (Mayr P. 20 P.; Schnabl A. 16 P.; Schwarz B. 16 P.; Kittinger D. 12 P.) = 32 P./20
9. SPG HALL/MILS (Berchtold Cl. 17 P.; Berchtold A. 15 P.; Wurzer G. 13 P.; Ganbat G. 8 P.) = 29 P./3
10. SK WATTENS (Waldhart H. 14 P.; Mössmer G. 14 P.; Fritz J. 12 P.; Ulmer H. 11 P.) = 26 P./11
11. SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK 2 (Scheuermann A. 10 P.; Hogr O. 9 P.; Schwarz D. 5 P.; Wunderlich R. 4 P.) = 24 P./11

Tiroler Online-Mannschaftsmeisterschaft 2021 - MANNSCHAFTS- und SPIELERLISTEN
Der Landesspielleiter Stefan RANNER teilt mit: "Folgende 11 Teams sind für die 1. Online-Mannschaftsmeisterschaft 2021 gemeldet:

1. ONLINE TIRMM 2021
im Blitzschach
des LV TIROL
  1. SPG Kufstein/Wörgl
  2. SK Jenbach
  3. SK Absam
  4. Schach Ohne Grenzen
  5. Schachklub Rattenberg
  6. Team Virol
  7. SC Schwaz
  8. SK Wattens
  9. SPG Hall/Mils
  10. Schachsport Union Innsbruck 1
  11. Schachsport Union Innsbruck 2

> Siehe LISTE mit SPIELERN (PDF-Datei)
> Auf LICHESS zu finden unter: https://lichess.org/team/schach-tirol

Zur ERINNERUNG:
MODUS:

Die Bedenkzeit für alle Runden: 3 min + 2 sec pro Zug.
Gespielt wird in der Lichess-Arena (Teamturnier).
TERMINE:
1. Runde: Mi, 05.05.2021 - 19.00 Uhr
2. Runde: Mi, 19.05.2021 - 19.00 Uhr
3. Runde: Mi, 02.06.2021 - 19.00 Uhr
4. Runde: Mi, 16.06.2021 - 19.00 Uhr
5. Runde: Mi, 30.06.2021 - 19.00 Uhr

ANSPRECHPARTNER:
Marco Schranzhofer - marco.schranzhofer@chello.at,
Mobil-Tel.: +43 664 5098408
> AUSSCHREIBUNG zum DOWNLOAD


Wer hat Lust auf längere Partien online?
23.04.2021


Gerade für junge aufstrebende Schachspieler ist die lange Zeit ohne Standardschach-Partien ein besonderes Ärgernis. So ist auf Anregung von FM Siegi Neuschmied (SK Wörgl) die Idee entstanden, versuchsweise auch online einmal mit längerer Bedenkzeit zu spielen. 
Deshalb an dieser Stelle ein Aufruf: Wer sich vorstellen kann, in nächster Zeit eine oder auch mehrere Partien mit längerer Bedenkzeit zu spielen, möge sich bitte beim Jugendreferenten Matthias Krapf (m.krapf@mailbox.org) melden. 

Bei entsprechendem Interesse wird vom Landesverband ev. ein kleines Turnier ausgeschrieben. Alternativ könnten sich die Spieler auch einfach nur zu einzelnen Partien verabreden. 


Neuerungen im ÖSTERREICHISCHEN SCHACHBUND
15.04.2021
Das Präsidium des Österreichischen Schachbundes hat in seiner Sitzung am 27. März 2021 grundlegende Änderungen in der Struktur des ÖSB und in einem Projekt "#restart" eine Förderung der Landesverbände beschlossen. Damit wurde die am Bundestag begonnene Reform fortgesetzt.
Am Bundestag wurde mit Ing. Dr. Christof Tschohl nicht nur ein neuer Präsident gewählt, sondern auch die Doppelgleisigkeit zwischen Präsidium und Vorstand bereinigt. Die Satzung sieht nun wie bisher den Bundestag als höchstes Entscheidungsgremium. Die wenigen expliziten ausdrücklichen Kompetenzen des Vorstands sind zum Präsidium gewandert. Die in der Zielsetzung wichtige Funktion des Informationsaustausches quer über die verschiedenen Bereiche, die in der Praxis ein wesentliches Element des bisherigen Vorstands war, wird nun in den nächsten Reformschritten durch gezielte und effiziente Konzepte (Jour Fixe, etc.) maßgeschneidert hergestellt.

Einen Monat nach dem Bundestag, folgte nun eine Reform der Kommissionen. Dazu wurde eine neue Geschäftsordnung (einstimmig) beschlossen. Die neue Enteilung sieht nun einen Sportausschuss, vier Kommissionen und vier Referate vor:- Sportausschuss, Leitung: Präsident

  • Kommission für Frauenschach, Vorsitzende: Denise Trippold (ins Präsidium kooptiert)
  • Kommission für Entwicklung und Ausbildung, Vorsitzender: Gregor Neff
  • Kommission für Breiten- und Schulschach, Vorsitzender: Hans-Jürgen Koller
  • Technische Kommission, Vorsitzender: Manfred Mussnig- Referat Marketing, Leiter: dzt. Präsident (interimistisch)
  • Referat Trainerausbildung, Leiter: Harald Schneider-Zinner
  • Referat Fairplay, Leiterin: Ina Anker
  • Referat Gleichstellungsbeauftrager, Leiter: dzt. Präsident (interimistisch)

Ein außerordentlicher BUNDESTAG ist für den 24. April 2021 angekündigt, an dem auch ein neuer Finanzreferent gewählt werden muss, nachdem der aktuelle Finanzreferent seinen Rücktritt per 27. März bekannt gegeben hat.
Weiters wurde eine einmalige Förderung der Landesverbände für ein Projekt "#restart" beschlossen. Bemessungsgrundlage sind dafür ein Drittel der 2020 bezahlten Mitgliedsbeiträge. (Gekürzter Bericht ÖSB, Ing. Dr. Christof Tschohl, Präsident, siehe Originalbericht)

Mit Ina ANKER der Vizepräsidentin des LANDESVERBANDES TIROL übernimmt eine sehr engagierte Funktionärin die Agenden einer Leiterin des Referates für FAIPLAY. Als vom Land Tirol und der Sport Austria geschulte Ansprechperson steht Ina Anker zur Verfügung. Sie trat mit 24. April 2021 dieses Amt an und ist seit 13. April "online" unter https://www.chess.at/schachbund/fairplay.html zu erreichen!

Ina Anker:
Seit 18 Jahren dem Schachsport verbunden: als begleitende Schach-Mama, in verschiedenen Funktionen des Tiroler Schachlandesverbandes, Tiroler Schachreferentin der ASKÖ und als Obfrau des eigenen Vereines Schach ohne Grenzen. Beruflich in einer Kufsteiner Volksschule als Schulassistentin tätig, um dort immer wieder erleben zu dürfen, wie viele Kinder schon in jungen Jahren „einfach schon Schach spielen können“!
E-Mail: fairplay@chess.at, Mobil: +43 681 81854994



IN MEMORIAM
Dipl. - Ing. Günter HOSP
Herr
HOSP Günter verstarb plötzlich und unerwartet im 67. Lebensjahr.
Er war ein begeisterter Schachspieler und spielte lange Zeit bei den INSBRUCKER VERKEHRSBETRIEBEN (IVB). Bis vor der Pandemie war er bei der Spielgemeinschaft SVI/IVB auf dem zweiten Brett aufgestellt.
Auszug von der Parte: " Alle die ihn kannten, werden, seine geradlinige Art, seinen Humor und seine Diskussionsfreudigkeit in guter Erinnerung behalten!"
Herr Günter HOSP wird im engsten Famlienkreis und Freundeskreis auf dem Friedhof Mariahilf beigesetzt.

> Parte von DI Günter HOSP

5. INTERNATIONALES TIROL-OPEN 2021 + TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2021 27.03.2021

ooo

Contact: Giorgio Events e.U. CEO Giorgio Gugler
Innrain 42a, A-6020 Innsbruck, Tirol, Österreich
 
Mobil: +43 650 90 66 696 | 
office@chess-festival-innsbruck.at

Für das 5. internationale Chessfestival, das vom 21. bis 29. August 2021 im CONGRESS INNSBRUCK und im Hotel Congress geplant ist, sind schon einige Meldungen eingelangt. Im Rahmen dieses Turnieres wird auch die Tiroler Einzelmeisterschaft ausgetragen.

> OPEN A
> OPEN B
> OPEN C> BLITZTROPHY (im Kaufhaus SILLPARK)
> SIMULTAN gegen GM RAGGER (im Casino Innsbruck)

5° Internationales Chess Festival Innsbruck Tirol
from 21.08.2021 – 29.08.2021 Tyrol Austria 22.000 € prize fund 

CORONA COVID-19 SICHERHEITSTURNIER
AUSTRIAN CHESS
CHAMPIONSHIPS 2021  

INNS´
BRUCK

A Open
 over 2000
im Congress Innsbruck Saal Brüssel 
B Open
 under 2000
im Congress Innsbruck Foyer
und Top Boards im Saal Brüssel 
C Open under 1500
im Hotel Congress Saal Tyrol
FIDE Tournamentstart on Saturday 21.08.2021
ÖSB Austrian Championship 2021Fr 27.08.2021 
GM Simultan
 Casino Innsbruck
Sa 28.08.2021 Blitz Trophy Einkaufszentrum SILLPARK

5. FREITAGSBLITZEN < 1600 Elo
26.03.2021
Das 5. ONLINEBLITZTURNIER für unter 1600-Elo-Spieler brachte folgendes Ergebnis:

1. Platz: Paul Mayr (SK Absam)
2. und bester Spieler U18: Armin Haselsberger (SK Kufstein)
3. Roman Halselsberger (SK Kufstein)
4. Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen)
5. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck)
6. Tobias Meschenmoser (VfJ Kundl)
7. Zeki Kirac (Schach ohne Grenzen)
8. Elisa Huber (SK Ottakring) - Beste Spielerin
9. Dominik Schwarz (SK Reutte)
10. Hector Martínez (VfJ Kundl)

Ingesamt hatten wir heute 16 Teilnehmer. Hier der Link zum Turnier auf Lichess: https://lichess.org/tournament/lv2XQ9Ah

Der Organisator des Turnieres teilt mit, dass das U1600 Turnier über Ostern ausgesetzt wird. Wann und in welcher Form die Turnierserien TIROL BLITZT und das FREITAGSBLITZEN weitergeht, wird zeitgerecht mitgeteilt!
Foto links: Armin HASELSBERGER - Sieger U18


TMM2020/21 endgültig ABGEBROCHEN!
16.03.2021


Die heurige Mannschaftsmeisterschaft 2020/21 wird vorzeitig
aufgrund der Corona-Pandemie-Maßnahmen ABGEBROCHEN!!!

Dazu schreibt der Landesspielleiter Stefan RANNER:

Liebe Mannschaften der TMM!
Aufgrund der aktuellen Lage rund um Corona und weiteren terminlichen Faktoren hat der Vorstand des Landesverbandes Tirol in seiner Sitzung vom 11.03.2021 beschlossen, die pausierte TMM 2020 / 2021 abzubrechen.
Laut den Beschlüssen des letzten Landestages gibt es damit in dieser Saison keine Aufsteiger. Die Spielberechtigungen bleiben aber grundsätzlich erhalten.
Die Spielberechtigungen für die nächste Saison in den einzelnen Ligen, werden gerade noch erarbeitet.

Sollte vor dem Sommer Schachspielen am Brett möglich sein und es Vereine geben die Interesse daran haben, werden wir versuchen dafür ein Angebot zu organisieren.
Ob „Sommercup“, 3-Tages-Turnier, ….. wird von der Anzahl der Teilnehmer*innen abhängen.
Sollte es zur TMM Fragen geben, stehe ich natürlich zur Verfügung.

Mit schachlichen Grüßen
Ranner Stefan (Landesspielleitung Tirol)


Die Meisterschaften der 1. BUNDESLIGA/1. FRAUENBUNDESLIGA wurden beendet,
sowie 2. BUNDESLIGA WEST wurde laut Bundestag des ÖSB, am 27.02.2021abgebrochen!

TIROL BLITZT - ERGEBNISSE Online-Blitzturnier 2021 am Freitag, den 19.03.2021


Sieger IM Thomas REICH

Hier geht’s zu den Ergebnissen:
 https://lichess.org/swiss/6TvO6Ldn

Leider waren es nur zwölf Teilnehmer, die bei diesem Onlineturnier des Landesverbandes Tirol (Organisator Matthias KRAPF) teilgenommen haben, und nach Ausstiegen war das Turnier auch vorzeitig zu Ende.
Sieger nach 8 gespielten Runden: 

1. IM Thomas Reich (SK Jenbach)
2. Marco Schranzhofer (SK Völs & Hak Ibk)
3. IM Fabian Platzgummer (SK Mayrhofen/Zillertal)
4. FM Arthur Kruckenhauser (Schach ohne Grenzen)
5. Herbert Wohlfahrt (Schachsport Union Innsbruck)
6. Johannes Lerch (SK Jenbach)
7. Philip Hengl (SK Völs & Hak Ibk)
8. Philipp Tummer
9. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck)
10. Roman Haselsberger (SK Kufstein)


GROSSMEISTERCLUB mit GM Markus RAGGER und GM David SHENGELIA

Der Vereinsabend, der soziale Kontakt und das gemeinsame Erleben des Schachsports waren und sind Eckpfeiler in unseren schachlichen Leben. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, das Projekt "Großmeister Club" zu starten. Der wichtigste Punkt für uns ist der direkte und interaktive Kontakt, sei es bei Simultan mit Analyse, Trainingsworkshop, Turnierbetrachtungen oder beim Public Viewing.
Unsere Idee ist es, dass jeder/jede, der/die unsere Leidenschaft zum Schachsport teilt im Großmeister Club eine gute Zeit und Freude am Schach hat. Aufgrund der hohen Interaktivität sind Spieler/innen aller Spielstärken willkommen und können ihr eigenes Schach verbessern.
Beim Schach bleiben 95% hinter den Kulissen. Die Züge einer Partie sind nur die Spitze des Eisbergs! Im direkten Kontakt mit uns können wir gemeinsam in die Köpfe der Großmeister schauen und diese 95% entdecken.
Taucht mit uns zusammen in die vielfältige Welt des Schachsports ein und werdet Mitglied im Großmeister Club.
Mit schachsportlichen Grüßen Markus & David

> Für weitere Fragen und Anmeldung kontaktieren Sie uns - Email: anmeldung@gmschach.club
> Die genaue AUSSCHREIBUNG zum DOWNLOAD


5. FREITAGSBLITZEN < 1600 Elo
26.0302021
Das 5. ONLINEBLITZTURNIER für unter 1600-Elo-Spieler brachte folgendes Ergebnis:

1. Platz: Paul Mayr (SK Absam)
2. und bester Spieler U18: Armin Haselsberger (SK Kufstein)
3. Roman Halselsberger (SK Kufstein)
Auf den weiteren Plätzen (Top 10):
4. Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen)
5. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck)
6. Tobias Meschenmoser (VfJ Kundl)
7. Zeki Kirac (Schach ohne Grenzen)
8. Elisa Huber (SK Ottakring) - Beste Spielerin
9. Dominik Schwarz (SK Reutte)
10. Hector Martínez (VfJ Kundl)

Ingesamt hatten wir heute 16 Teilnehmer. Hier der Link zum Turnier auf Lichess: https://lichess.org/tournament/lv2XQ9Ah

Der Organisator des Turnieres teilt mit, dass das U1600 Turnier über Ostern ausgesetzt wird. Wann und in welcher Form die Turnierserien TIROL BLITZT und das FREITAGSBLITZEN weitergeht, wird zeitgerecht mitgeteilt!
Foto links: Armin HASELSBERGER - Sieger U18


4. FREITAGSBLITZTURNIER des LV Tirol mit 14 TeilnehmerInnen!
12.03.2021

Die Runde 4 des FREITAGSBLITZEN (< 1600 Elo) fand am 12.03.2021 statt. Leider sank die Teilnehmerzahl.

Und hier der Link zum Turnier auf Lichess:
 https://lichess.org/tournament/PcraRqMC

Der Organisator Matthias KRAPF bedankt sich bei allen, die mitgespielt haben! Die Sieger bekommen ihre Preise per Post zugestellt. Wer gerne eine Urkunde (pdf) möchte, kann diese unter freitagsblitz@mailbox.org anfordern.

Gewinner: Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen) Bester Spieler U18: Armin Haselsberger (SK Kufstein)
Es hat keine Frau/kein Mädchen teilgenommen diesmal.

Die Top Ten:

1. Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen) 2. Gabriel Sturm (SK Völs & Hak Ibk) 3. Armin Haselsberger (SK Kufstein) 4. Roman Haselsberger (SK Kufstein) 5. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck) 6. Jakob Totschnig (VfJ Kundl) 7. Benjamin Falkensteiner (Schachsport Union Innsbruck) 8. Andras Videki (VfJ Kundl) 9. Benjamin Siess (-) 10. Stefan Totschnig (VfJ Kundl)


"TIROL BLITZ! - 2. Turnier
06.03.2021

> AUSSCHREIBUNG "TIROL BLITZT!"

Die ERGEBNISSE und BERICHTE über "TIROL BLITZT!" findest du alle unter dem Menüpunkt:
>
TIROL BLITZT - ONLINE

Beim 2. Online-Blitzturnier des Landesverbandes Tirol waren 19 Teilnehmer dabei. Nach 13 Runden "Schweizer System" auf der Chessplattform "Lichess" konnte folgendes Ergebnis vom Organisator Matthias KRAPF veröffentlicht werden:

1. Platz und Sieger des 2. Online-Blitzschach-Turnieres
IM Fabian PLATZGUMMER (SK Mayrhofen/Zillertal)
- Nikename: en7passant
2. Herbert Wohlfahrt (Schachsport Union Innsbruck) - herbie2017
3. Marco Schranzhofer (SK Völs & Hak Ibk) - ChessFreakRico
4. Oliver Mikulic (SC Mils) - JUGO-BOSS
5. FM Georg Fuchs (SC Schwaz) - schorsch80
6. IM Thomas Reich (SK Jenbach) - IM purzelbaumer
7. FM Arthur Kruckenhauser (Schach ohne Grenzen) - FM SuttnaMike
8. Mario Bernardi (-) - Tirolgremlin
9. Johannes Lerch (SK Jenbach) - agentp0909
10. Stefan Ranner (SC Schwaz) - c64ranni
weitere 9 Teilnehmer!

Das Gesamtergebnis ist auf https://lichess.org/swiss/hLvOXWPw zu finden.

Das nächste (3.) Online-Blitzschach-Turnier dieser Serie "Tirol blitzt!" findet am 19.3.2021 wieder ab 18.00 Uhr auf Lichess statt. Der Veranstalter und Organisator Matthias KRAPF hofft auf rege Teilnahme!


K-PROJEKT– die „BELOHNUNG“
01.03.2021

Wie bereits berichtet, fand am 13. Februar 2021 ein Battle Wien/Vorarlberg gegen Wien/Burgenland statt, das "der Westen" eindeutig gewann! Dem Sieger-Team winkte ein Simultan gegen einen österreichischen Großmeister! Koordinator FM Alman Durakovic organisierte dafür GM Markus Ragger und GM David Shengelia, die sich tollerweise dieser Challenge stellten.
An dieser Stelle unser riesiges Dankeschön an die beiden Großmeister, sowie unser herzlicher Dank an Alman, der das alles organisierte!

Am Sonntag, 28. Februar 21 trafen wir uns also alle auf Zoom um die Regularien zu besprechen: gespielt wurde wieder auf Lichess, die GMs hatten auf allen Brettern weiß und die Bedenkzeit war 30min + 5 Sek. Für Tirol gingen Kruckenhauser Arthur, Wischounig Laurin, Tumanyan Gor, Haselsberger Armin und Haselsberger Roman gegen GM Ragger an den Start. Pali Philipp, Lerch Johannes, Hengl Philip und Stichter Constantin hatten GM Shengelia als Gegner.
In einem eigenen Zoom-Analyseraum tauschten sich K-Projekt-Koordinator Alman Durakovic mit Christian Leitgeber (Jugendreferent Vorarlberg), Günther Wachinger (Kadertrainer Tirol) und Ina Anker (fürs K-Projekt in Tirol zuständig) noch ein wenig aus, bis die Partien dann ihre spannenden Phasen erreichten.
Nach beendigten Partien kamen die Kids auch in diesen Analyseraum. Nachdem beide Großmeister alle Partien beendet hatten, analysierten Markus Ragger und David Shengelia noch die eine oder andere Partie mit den Schach-Kids an! Ein super Erlebnis für alle!
GM Shengelia hatte die ‚schwerere Aufgabe‘: er kam in ganz schöne Zeitnot, da er doch gegen 10 Gegner*innen spielen musste. Sein Score fiel 3,5 zu 6,5 aus. Es gewannen Lerch Johannes und Stichter Constantin,- remisiert hat Pali Philipp (Ergebnis der Tiroler).
GM Ragger tat sich leichter: 6,5 zu 0,5 lautete hier das Ergebnis (Ragger hatte nur 7 Gegner*innen). Das Remis erspielte Wischounig Laurin.
(Text und Fotos: Ina Anker, Schach ohne Grenzen)

Simultan: David Shengelia lichess.org/simul/67LbD8cb
Simultan Markus Ragger: lichess.org/simul/kRwrNznK

> Lies den ganzen BERICHT mit Ergebnissen und Fotos unter JUGEND/ONLINESCHACH


AKTUELLE NACHRICHTEN vom BUNDESTAG (Zoom), am 27.02.2021
28.02.20
"ÖSB Neustart 2021" unter diesem Motto stellte sich Ing, Mag. Dr. Christof TSCHOHL beim BUNDESTAG, am 27.02.2021 zur Wahl für den nach dem Rücktritt von Christian HURSKY vakant gewordenen Posten als Präsident des ÖSB (Österr. Schachbundes) vor. Er wurde gewählt und führt nun dieses für den österreichischen Schachsport so wichtige Amt.
Christof TSCHOHL
ist 42 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist selbständiger Unternehmer aus Klösterle am Arlberg, Gesellschafter und wissenschaftlicher Leiter des Research Institute AG&KG - Digital Human Tights Center. Er ist Mitglied der Österr. Richtervereinigung und des CERT-Beirats im Bundeskanzleramt zur Netz- und Informationssichertheit und Vorstandsmitglied von NOYB (Non Of Your Bussiness). Er lebt mit seiner Familie seit 2002 in Wien.

Folgende Ziele seiner Präsidentschaft hat er sich als erstes ("Eröffnung") gefasst:
  • Klärung der Finalisierung des Spielbetrieb 2020/2021 & Spielberechtigungen 2021/2022, Ausräumung allenfalls bestehender Konflikte, Konsenskultur üben
  • Kontinuität sicherstellen, Konsensorientierung und Rücksicht aufeinander
  • Projekt RESTART mit den Landesverbänden vorbereiten – Initiativen, um Schach nach dem Lockdown wieder anzukurbeln und viele (neue) Mitglieder zu bewegen
  • Bemühung um außerordentliche finanzielle Hilfen, private Sponsorings, CrowdFunding Ideen, etc.
  • Effiziente und transparente organisatorische Strukturen schaffen; Doppelgleisigkeiten von Präsidium & Vorstand ausräumen und klare Zuständigkeiten.

Christof TSCHOHL, Präsident des ÖSB:
"Noch nie war Schach so populär wie aktuell – daraus kann die österreichische Schachfamilie gemeinsam Einiges machen!"

Weiters wurden bei dieser Generalversammlung auch die Vizepräsidenten neu gewählt. Johannes DUFTNER, der in der letzten Periode diesen Posten neben Fritz KNAPP und Johann PÖCKSTEINER eingenommen hatte, trat aus persönlichen Gründen zurück. Die neuen Vize´s sind Philipp LÄNGLE – Vorarlberg , Gerd MITTER – Steiermark, Fritz KNAPP – Kärnten und Gregor NEFF – Wien.
Schach Tirol wünscht dem "neuen Team" viel Erfolg bei den großen Herausforderungen in dieser sehr schwierigen Zeit!

Bei der Präsidiumssitzung anschließend wurden dann wichtige Beschlüsse gefasst:

  • In den 1. Bundesligen (offen und Frauen)  gibt es 2020/21 keinen Absteiger.
  • Die 2. Bundesligen West, Ost und  der Frauen werden abgesagt.
  • Die Vereine der 2. Bundesliga Mitte, die spielen wollen, können spielen.
  • Es gibt in den 2. Bundesligen keine Auf – oder Absteiger.
  • Sollte in der 1. Bundesliga ein startberechtigter Verein auf die Teilnahme verzichten kann der Sieger der 2. Bundesliga Mitte aufsteigen, falls gespielt wird. Ansonsten bekommt Mayrhofen einen Platz falls sie es wünschen.
  • Sollte ein startberechtigter Verein der 2. Bundesligen auf die Teilnahme verzichten, kann der Landesverband aus dem dieser Verein stammt einen anderen Verein aus seinen Reihen nominieren

ECU Schulschachpatent 2021
11.02.2021
Die Kommission für Jugend- und Schulschach des Österreichischen Schachbundes bietet, nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr, allen Lehrern, Eltern, Schülern und Vereinsfunktionären wieder die Möglichkeit das ECU Schulschachpatent vom 12. bis zum 14. März online zu erwerben. Bei diesem Onlinekurs wird die Grundlage des Schachunterrichts vermittelt. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist das Beherrschen der Schachregeln.

Die Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen – Achtung, es gibt eine Teilnehmerbeschränkung!

Die genaue Ausschreibung ist unter folgendem Link zu finden:
https://www.chess.at/archiv-service/blog/schulschach/5062-12-14-maerz-online-ecu-schulschachpatent.html

Anmeldungen:
hansjuergen.koller@chess.at

FORTSETZUNG der TMM20/21 - Mitteilung des Landesspielleiters Stefan RANNER
01.02.2021

An alle Mannschaften der TMM2020/21,
aufgrund des verlängerten Lockdowns, ist eine Fortführung der Meisterschaft noch nicht möglich. Wann die Meisterschaft wieder weitergehen kann, ist derzeit noch nicht vorhersehbar.
Als Landesspielleiter habe ich trotzdem die Hoffnung, dass wir die Saison 20/21 zu Ende spielen können.

Der Ablauf zur Fortsetzung wird folgender sein:
Sobald eine neue Verordnung veröffentlicht wird, die die regionale Sportausübung möglich macht und diese Verordnung von „Sport Austria“ kommentiert wurde, werden wir ca. 10 Tage später (übernächstes Wochenende) die Meisterschaft fortsetzen. Sobald der Termin feststeht, werden wir einen neuen Terminplan erstellen, die Vereine per Mail und auf der Homepage informieren.

Ich werde versuchen, Terminen von anderen Bewerben auszuweichen, aber aufgrund der ständigen Verschiebungen und der knappen Zeit ist eine Überschneidung durchaus möglich und kann vielleicht nicht verhindert werden.

Mit schachlichen Grüßen
Ranner Stefan (Landesspielleiter Tirol)


3. FREITAGSBLITZTURNIER des LV Tirol mit 27 TeilnehmerInnen!
13.02.2021

Runde 3 des FREITAGSBLITZEN (< 1600 Elo) ist geschlagen. Dieses waren 27 SpielerInnen, die teilgenommen haben.

Und hier der Link zum Turnier auf Lichess: https://lichess.org/tournament/KqT5ferd

Der Organisator Matthias KRAPF bedankt sich bei allen, die mitgespielt haben! Die Sieger bekommen ihre Preise per Post zugestellt. Wer gerne eine Urkunde (pdf) möchte, kann diese unter freitagsblitz@mailbox.org anfordern.

Die Turnierserie wird fortgersetzt. Der nächste Termin ist Fr, 26. Feber, 18 Uhr. Anmeldung bis 17 Uhr jederzeit möglich. 

> DOWNLOADMÖGLICHKEIT der AUSSCHREIBUNG NEU

Die Gewinner sind:
1. Platz: Paul Mayr (SK Absam); Beste/r SpielerIn U18: Maximilian Vinatzer (Tiroler Schachschule); Beste Spielerin: Anna Giacomazzi
Die Top Ten:
1. Paul Mayr (SK Absam)
2. Maximilian Vinatzer (Tiroler Schachschule)
3. Armin Haselsberger (SK Kufstein)
4. Gabriel Sturm (SK Völs & Hak Ibk)
5. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck)
6. Dominik Schwarz (SK Reutte)
7. Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen)
8. Philipp Tummer (Schachsport Union Innsbruck)
9. Roman Haselsberger (SK Kufstein)
10. Benjamin Falkensteiner (-)

ONLINESCHACHKURS für Schachinteressierte (Einsteiger/Anfänger 1.0)
15.01.2021

Bei diesem Kurs erhalten die TeilnehmerInnen ein Schachbrett und Figuren im Turniermaß und das Kursbuch "Schachkurs Band 1".
Ziel des Kurses ist es, den TeilnehmerInnen neben den Grundlagen und Techniken auch das Turnierschach näher zu bringen!

Anmeldung unter: office@giorgio-events.at


VORANKÜNDIGUNG - Übungsleiter-Ausbildung 2021 - ONLINE (ehemals C-Trainer)
28.12.2020
Der Österreichische Schachbund bietet 2021 eine Übungsleiter-Ausbildung (vormals C-Trainer-Kurs) an. Diese Ausbildung wird vom ÖSB organisiert und auf vorwiegend ONLINE-Module umgestellt. Die letzten Einheiten finden in jedem Bundesland als PRÄSENZ-Unterricht mit abschließendem Test statt. Start des Kurses ist Ende Februar 2021, die genaue Ausschreibung folgt Mitte Januar 2021.

Präsenz-Termin: 19. Juni 2021, 13 - 19 Uhr
20. Juni 2021, 09 - 16 Uhr
Informationen:
Ina Anker
Fon: 0681-81854994
Mail: ina_anker@gmx.net
Referent: FM Günther Wachinger
Ort: je nach Anmeldung der TeilnehmerInnen:
Innsbruck
, Jenbach oder Kufstein

Christian HURSKY beendet erfolgreiche Tätigkeit als Präsident des österreichischen Schachbundes
21.01.2021

Wie Präsident Hursky in einem Schreiben an den ÖSB bekannt gegeben hat, tritt er am Bundestag, der am 27.02.2021 stattfindet, nicht mehr zur Wahl an und beendet damit seine Präsidentschaft beim österreichischen Schachbund.
Hier ist das Schreiben des scheidenden Präsidenten (veröffentlich auf der Homepage des ÖSB):

Werte Schachgemeinde,
nachdem ich dem organisierten Schach 13 Jahre meine Seele geliehen habe, hole ich sie mir zurück. Ich habe mich dazu entschlossen, mit dem Bundestag am 27. Februar, meine Tätigkeit als Präsident des österreichischen Schachbundes zu beenden.
Bedanken möchte ich mich bei Walter Kastner als Generalsekretär, der mir ein treuer, kritischer aber auch innovativer Partner ist und war.
Auch beim Trainerteam, David Shengelia, Siegfried Baumegger und Harald Schneider-Zinner (welcher mich ja schon in Wien erfolgreich begleitet hat), denn ohne sie wären die großartigen sportlichen Erfolge der letzten Jahre nicht möglich gewesen.
Gerne werde ich an die Projekte BATUMI 2018 oder Meister von morgen zurückdenken. Rang 14 bei der Schacholympiade, 28 Medaillen bei internationalen Nachwuchsbewerben mit dem Höhepunkt des WM-Titels U16-Blitz durch Dominik Horvath, 2 Teammedaillen im klassischen Schach bei der EM, der jüngste österreichische Großmeister mit Valentin Dragnev, Felix Blohberger als 17-jähriger im A-Team und Hoffnungsträger wie Marc Morgunov, Peter Balint oder Lukas Dotzer zeugen von dieser Teamleistung.
Im Frauenschach gipfelte die Entwicklung im Kongress in Salzburg.Mein Einsatz und meine Ziele gipfelten sicherlich immer im Sport, wohin uns Kurt Jungwirth geführt hat.Leider war uns im Jahr 2020 das Jubiläum nicht ganz gegönnt.
Zu gerne hätte ich die Schach-WM in Wien gesehen, ich denke das wäre ein gewaltiger Schub gewesen. Eine schöne Feier hätten wir uns auch verdient, letztlich wurde es zumindest eine bunte Broschüre bei der Schach in Österreich auf unterschiedlichste Weise präsentiert wird.
Danke auch an die Mitglieder im Präsidium und Vorstand, die mit die Visionen umgesetzt haben. Ganz werde ich ja nicht weg sein, ich werde jetzt mehr Zeit für die eine oder andere Partie in der "Präsidentenliga" haben oder so manches freies Projekt zu unterstützen.

Christian Hursky
Präsident


ERGEBNISSE der 1. Bundesliga und der 1. Frauenbundesliga 2020/21
24.01.2021

Nach 4 von 7 Runden der dezimierten 1. BUNDESLIGA ÖSTERREICHS führt überlegen mit 4 Siegen SV Das Wien St. Veit die Tabelle an. Der mit GM Richard Rapport (HUN) und fünf Großmeistern aus Kroatien (GM Ivan SARIC, GM Mag. Marin BOSIOCIC, GM Ante BRKIC, GM Ante SARIC und GM DI Davor ROGIC) angetretene Bundesligaklub führt mit 8 Matchpunkten und 17,5 Brettpunkten in der 1. Bundesliga souverän. An zweiter Stelle konnte sich der SK Ottakring (5 Mp./15,5 Bp.) platzieren vor dem zweiten Kärntner Verein, dem SV Raika Rapid FEFFERNITZ. Der SK Absam hatte schon spielfrei und liegt mit einem Spiel weniger an 6. Stelle knapp vor dem SV Pamhagen.
Die 1. Frauenbundesliga beendet ihre Meisterschaft in einem Rundenturnier mit folgendem Ergebnis: 1. SK Erste Bank Baden vor dem ASVÖ Pamhagen 1.
Gespielt wurden alle Partien in Graz im Hotel Novapark.
Sehr interessant gestalteten auch IM Harald Schneider-Zinner und GM Markus Ragger mit ihren Sondersendungen die drei Spieltage im Internet.
Infoseiten:
> Zu Analyse des zweiten Spieltages: VIDEOKOMMENTARE auf YOUTUBE
> Siehe BERICHT auf der HOMEPAGE des ÖSB
> Siehe ERGEBNISSE auf ChessResult

1. BUNDESLIGA 2020/21 nach 4 Runden

Rg. Team 1 2 3 4 5 6 7  Wtg1   Wtg2 
1 SV Das Wien St. Veit  *  4 4 6 8 17,5
2 SK Ottakring 2  *  3 6 5 15,5
3 SV Raika Rapid Feffernitz 3  *  5 5 11,5
4 Spg. Fürstenfeld/ Hartberg  *  5 4 15,5
5 Grieskirchen/Schallerbach ½  *  4 2 6,0
6 SK Absam 2 1 1  *  0 4,0
7 ASVÖ Pamhagen 0 0 2  *  0 2,0

Kreuztabelle nach Rang

Rg. Team 1 2 3 4  Wtg1   Wtg2 
1 SK Erste Bank Baden  *  3 6 8,0
2 ASVÖ Pamhagen 1  *  4 4 4 9,5
3 SV Pillenkönig St.Veit/Glan 0  *  2 1 3,5
4 SV Kärntner Stub'n Rapid Feffernitz 1 0 2  *  1 3,0

FREITAGSBLITZTURNIER des LV Tirol mit 35 TeilnehmerInnen!
29.01.2021

Das 2. Turnier ist gespielt und brachte eine Steigerung der Teilnehmerzahl auf 35 SpielerInnen.
Zum zweiten Mal gewann Paul Mayr vom SK Absam
Beste/r SpielerIn U18: Maximilian Vinatzer (Tiroler Schachschule)
Beste Spielerin: Emma Steinhofer (SV Pamhagen)

Die Top Ten:
1. Paul Mayr (SK Absam)
2. Maximilian Vinatzer (Tiroler Schachschule)
3. Johannes Aichinger (SK Hitzing)
4. Armin Haselsberger (SK Kufstein)
5. Roman Haselsberger (SK Kufstein)
6. Hogr Omer (Schachsport Union Innsbruck)
7. Daniel Siess (-)
8. Gabriel Sturm (SK Völs & Hak Ibk)
9. Dominik Schwarz (SK Reutte)
10. Benjamin Falkensteiner (-)

Und hier der Link zum Turnier auf Lichess: https://lichess.org/tournament/V9ysoDWk

Der Organisator bedankt sich bei allen, die mitgespielt haben! Die Sieger bekommen ihre Preise per Post zugestellt. Wer gerne eine Urkunde (pdf) möchte, kann diese unter freitagsblitz@mailbox.org anfordern.
Das nächste Turnier findet am Fr, 12. Feber, 18 Uhr statt. Anmeldung bis 17 Uhr jederzeit möglich. 
> Siehe auch die Ergebnisse und Ausschreibung der FREITAGSBLITZTURNIERSERIE


1. österr. BUNDESLIGA und FRAUENBUNDESLIGA - Meisterschaftsbeginn der teilnehmenden Teams
13.01.2021

Das Präsidium des ÖSB hat in seiner Sitzung am 12. Jänner 2021 beschlossen, für die 1. Bundesliga eine sog. „Meisterschaft der Freiwilligen“ für die Saison 2020/21 zu starten. Dies bedeutet, dass mit dem Wochenende vom 22. – 24. Jänner 2021 beginnend, es allen Mannschaften der 1. Bundesliga freigestellt ist daran teilzunehmen. Alle Mannschaften die mitmachen wollen, müssen sich bis Freitag, 15. Jänner 2021 – 16:00 Uhr beim Vorsitzenden der BL Herrn Kraßnitzer melden, ob sie mitspielen wollen. Sollte bis dahin keine Nennung erfolgen, gilt dies als Nichtteilnahme. Wenn jemand nicht spielt, werden keine Sanktionen gesetzt – eine mögliche Abstiegsregelung soll kulant gelöst werden. Wenn eine Mannschaft teilnimmt gelten, die Pönalen für Nichtantreten. Eine Brettpönale entfällt, wenn alle Spieler aufrücken (Die Bretter werden von Brett 1 abwärts besetzt). Nach der Rückmeldungen erfolgt eine Neuauslosung, die am Freitag, den 15. Jänner 2021 um 17.00 Uhr erfolgt und anschließend veröffentlicht. Die ersten vier Runden werden wie geplant in Graz vom 21. – 24. Jänner gespielt. Die restlichen Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt (St. Veit / Graz) - (Franz Kraßnitzer; 1. BL.)
Auch die Frauenbundesliga spielt vom 22. - 24.01.2021 die drei ersten Runden. Die teilnehmenden Teams und die genaue Auslosung wird bekannt gegeben.

> Siehe auch HOMEPAGE des ÖSB
> Siehe TERMINPLAN der Bundesligen
> Zur LIVEÜBERTRAGUNG


FREITAGSBLITZ für alle - ONLINE, am 15.01., 29.01. und 12.02.2021
11.01.2021

Der Landesverband Tirol veranstaltet für alle Schachbegeisterten unter ELO 1600 jeden zweiten Freitag im Monat um 18.00 Uhr ein Onlineturnier. Die nächsten Termine sind: 15.01., 29.01.,12.02.
Die Teilnahme ist an keine Altersgrenze gebunden. Die Ausschreibung findet ihr im Anhang.

Teilnahmeberechtigt:
SpielerInnen mit Elo <1600 oder noch keiner Elozahl.
Modus: 90 Minuten Lichess-Arena
Bedenkzeit: 5 min + 2 s
Nenngeld: keines
Preise:
1. Platz: Schachset, zur Verfügung gestellt von Giorgio Events
Beste/r SpielerIn U18: SchachÜberraschungspaket, zur Verfügung gestellt von Schach ohne Grenzen
Beste Spielerin: Schachkassette, zur Verfügung gestellt vom LSV Tirol

Kontakt: m.krapf@mailbox.org, 0664/620 3600
> Zur genauen AUSSCHREIBUNG (Downloadmöglichkeit!)
> Siehe auch Menüpunkt ONLINE unter 1600


NEUJAHRSBLITZEN 2021 - Onlineturnier des Landesverbandes Tirol
03.01.2021

NEUJAHRSBLITZEN 2021 - ERGEBNISSE
1. ONLINE-BLITZTURNIER des Landesverbandes Tirol

Bericht des Organisators Matthias KRAPF:
Sehr erfreuliche 66 Teilnehmer nahmen am Sonntag, den 3. Jänner 2021 am 1. Online-Blitzturnier des Tiroler Landesverbandes teil.

Die Ergbenisliste nach 13 Runden Schweizer System auf lichess.com:
1. und Gewinner GM Nikita Meshkovs (Schachsport Union Innsbruck) mit 12,5 aus 13 Punkten
2. IM Fabian Platzgummer (Raika Zell/Zillertal) mit 10,5 Punkten
3. Marco Schranzhofer (SK Völs & Hak Ibk) mit 10 Punkten
Bester Spieler U18: FM Arthur Kruckenhauser (Schach ohne Grenzen)


Die weiteren Plätze unter den Top Ten:

4. IM Thomas Reich (SK Jenbach)
5. FM Arthur Kruckenhauser (Schach ohne Grenzen)
6. FM Max Hess (Schach ohne Grenzen)
7. "bogathishieron" (Echtname wird nachgeforscht ???)
8. Peter Astl (Raika Wörgl)
9. FM Georg Fuchs (SC Schwaz)
10. AIM Christoph Kondrak (SC Schwaz)

Alle Ergebnisse des Turniers gibt es hier: https://lichess.org/swiss/rUf46zPz
"Gratulation an die Top 3! Ich hoffe, es hat allen Spaß gemacht. Vielen Dank an alle Teilnehmer und außerdem an alle, die in den letzten Tagen die Werbetrommel fleißig gerührt haben!", der Organisator M. Krapf - Foto: Der Sieger vom SK Schachsport Union Innsbruck GM Nikita MESHKOVS


ERGEBNISSE des ONLINEBLITZTURNIERES der Jugend; Vorschau
23.12.2020


Bei diesem Jugend- und Schüleronlineturnier wurden 7 vorweihnachtliche Runden Blitzschach gespielt (5+2).
Gewonnen hat Constantin Stichter (Schach ohne Grenzen) vor Roman Haselsberger und Armin Haselsberger (beide SK Kufstein). Platz 4 erreichte Zeki Kirac (Schach ohne Grenzen), Fünfter wurde Jakob Totschnig (VfJ Kundl). Insgesamt hatten wir zwölf Teilnehmer. Die ersten Fünf erhalten eine Urkunde.
(Jugendreferent Matthias Krapf)


SK KUFSTEIN - sehr erfolgreich beim ONLINESCHACH
23.12.2020

Der Schachklub Kufstein ist mit zusätzlicher Hilfe von Spielern aus anderen Tiroler Vereinen im Internet äußerst erfolgreich! In der sogenannten Quarantäne - Liga auf Lichess konnte der Kufsteiner Verein bisher in neun Wettkämpfen achtmal aufsteigen und befindet sich nunmehr schon in der Liga 6 !

Zur Erklärung:
Es ist folgender Aufbau : Bundesliga A, Bundesliga B, 3. Liga .... usw. bis hinunter zur Liga 15 - dies ist die Einstiegsliga. Gespielt wir abwechselnd 5 Minuten plus 0; 3 Minuten plus 2 Sekunden und 3 Minuten plus 0.
Spielrhythmus ist immer Donnerstags und Sonntags, beginn 20 Uhr.

Sollte der eine oder andere Tiroler Spieler Interesse haben, uns bei den künftigen Turnieren zu verstärken, ist er jederzeit herzlich willkommen - hier ist der Link zu unserem Verein auf Lichess:
https://lichess.org/team/schachklub-kufstein
> Link zum nächsten Turnier (Voraussetzung ist, dass man bei Kufstein auf Lichess angemeldet sein muss):
> https://lichess.org/tournament/Hq9MW1MR
Bericht: Norbert Kranewitter, SK Kufstein



Copyright LV Tirol - Impressum - Datenschutz