Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Landesverband Tirol
ZVR: 001791804
Datenschutzrichtlinien
im IMPRESSUM


WICHTIGE SCHACHTERMINE
26.05.2018

15. JUGENDSCHACHRALLYE
3. Veranstaltung

Ausrichter
SK Absam
Ort: Mehrzwecksaal im Feuerwehrgebäude
Ansprechperson
Richard ANEGG
Email: ranegg@gmx.at
Mobil: 0680 1128223
02.06.2018
Gruppe B
09:00 – 13:00
KADERTRAINING mit Moriz BINDER
SC SCHWAZ, Franziskanerkloster, Hermann von Gilm str. 3; Schwaz; Eingang bei Peter´s Cafe
Stefan RANNER, 6134 Vomp/Fiecht; Pax 26
Emailadresse: scschwaz@gmx.at
Mobiltel.: 0699/11382002
02.06.2018
Gruppe TaSi
14:00 – 17:00
01.07.2018
SPIDS "Schachpädagogik in die Schulen" - KINDERSPIELFEST mit Simultan gegen GM Andreas DIERMAIR
Simultan
beim Kinderschachfest für starke Schachspieler (> FOLDER)
Ort: Volkshaus Reichenau, Radetzkystrasse 47
Datum 1.7.2018 : Beginn: 10 Uhr
Anmeldungen bitte an: Mantl Karl – mail.: ka.mantl@cni.at oder tel.: 0699-10740462
Die Teilnahme ist kostenlos.
Begrenzte Teilnehmerzahl 30 !!!!!! bitte schnell anmelden.

B E R I C H T E

ÖSTERREICHISCHE JUGENDMEISTERSCHAFTEN 2018 - U12w und U14w in Kärnten

Sandra ZEDROSSER

Timea VIDA

Gor TUMANYAN

Johannes LERCH

Philip HENGL

Über Pfingsten wurden in Kärnten die österreichischen Schülermeisterschaften U12 und U14 für Mädchen und Burschen ausgetragen. Tirol war mit 5 Teilnehmern vertreten, die sich gut hielten. Als Betreuer waren GM Philipp Schlosser und die Tiroler Jgendreferentin Ina Anker mitgefahren. Auch einige Eltern ließen es sich nicht nehmen, ihre Schützlinge zu begleite.

Hier nun die Ergebnisse:
U12 Knaben: Philip HENGL (Tir. Schachschule) und Johannes LERCH (Völs&Hak Innsbruck) hielten sich ausgezeichnet und schafften mit jeweils 4,0 Punkten einen vorderen Mittelfeldplatz - die Ränge 10 (Philip) und 13 (Johannes) von insgesamt 29 Teilnemern in dieser Klasse.
U14 Kn: Gor TUMANYAN kämpfte tapfer und errang den 17. Platz von 27 Teilnehmern.
U12M: Sandra ZEDROSSER (Tir. Schachschule) schaffte 2,5 Punkte und wurde 19.
U14M: Timea VIDA vom SC Mils wurde in ihrer Altersklasse mit 2,5 Punkten 10.

> Siehe ERGEBNISSE auf ChessResult
> Siehe weitere FOTOS der Veranstaltung


Ankündigung: 2. INTERNATIONALES SCHACHFESTIVAL 2018 in Innsbruck und TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2018
Das 2. internationale Chess Festival Innsbruck wird wie Veranstalter und Eventmanager Giorgio GUGLER mitteilt, vom 24. August bis 1. September 2018 in Innsbruck stattfinden. Die Großveranstaltung wird wie im Vorjahr in drei Turniere aufgeteilt.

ANMELDUNGEN per Email an Turnierleitung - office@chess-festival-innsbruck.at
HOMEPAGE des Veranstalters - www.chess-festival-innsbruck.at
MELDUNGEN 2. INTERNATIONALES CHESS FESTIVAL INNSBRUCK: OPEN A - OPEN B - BLITZSCHACHTROPHY 2018

SILLPARK BLITZSCHACH TROPHY 2018
Die SILLPARK BLITZSCHACH TROPHY startet am Samstag, 25.08.2018 um 10.00 Uhr im EINKAUFSZENTRUM SILLPARK. Gespielt werden 11 Runden im Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten + 2 Sekunden pro Zug und TeilnehmerIn. Das Turnier ist zur FIDE-BLITZ RATING angemeldet und hat ein Preisgeld von insgesamt 2600 €. Das Nenngeld beträgt € 25,00 für Erwachsene, € 15,00 für Jugendliche unter 18 Jahren, € 15,00 für Senioren ab 60 Jahren, € 15,00 für WFM, FM und € 10,00 für WGM, WIM, GM. Nennungsschluss ist der 20. August 2018, danach ist eine Teilnehmer nur mehr auf Anfrage und Verfügbarkeit möglich!
> AUSSCHREIBUNG BLITZSCHACHTROPHY Seite 1
> AUSSCHREIBUNG BLITZSCHACHTROPHY Seite 2
INTERNATIONALES CHESS A OPEN INNSBRUCK
TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2018

Das OPEN der Gruppe A wird vom Freitag 24. August bis Samstag 1. September 2018 im KOLPINGHAUS INNSBRUCK; Viktor-Franz-Hess-Str. 7 ausgetragen und beginnt am Freitag, den 24.08.2018 um 10.00 Uhr mit einer Eröffnungsfeier. Die 1. Runde startet dann um 16.00 Uhr. Die genauen Beginnzeiten der Runden kann man aus der AUSSCHREIBUNG entnehmen. Beim OPEN A des CHESS FESTIVALS und bei der TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2018 ist es nur möglich ab einer Elo-Zahl von 2001 teilzunehmen.
Es werden 9 Runden Schweizer System mit 90 Minuten 40 Züge + 30 Minuten + 30 Sekunden ab 1. Zug Bedenkzeit gespielt, die Kontumazzeit beträgt 60 Minuten. Der Preisfond dieses Hauptbewerbes des 2. INTERNATIONALEN CHESS FESTIVALS OPEN A beträgt 5100 €, für die TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2018 werden zusätzlich 1000 € an Preisen ausgeschüttet. Nennungsschluss ist der 18. August. Danach ist eine Teilnahme nur auf Anfrage und Verfügbarkeit möglich!
> AUSSCHREIBUNG OPEN A CHESSFESTIVAL 18 - Seite 1
> AUSSCHREIBUNG OPEN A CHESSFESTIVAL 18 - Seite 2
> AUSSCHREIBUNG TIROLER EINZELMEISTERSCHAFTEN 2018 im Rahmen des OPEN A
INTERNATIONALES CHESS B OPEN INNSBRUCK
Gleichzeitig zum Open A des 2. CHESS FESTIVALS wird für Teilnehmer mit einer Elozahl unter 2000 ein eigener Bewerb durchgeführt. Der Preisfond für dieses Turnier beträgt 2300 €. Sonst gelten die gleichen Regeln, Beginnzeiten und Voraussetzungen wie für das Hauptturnier. Das Turnier ist ebenfalls zur nationalen ELO-, DWZ- in Deutschland und zur FIDE-Auswertung angemeldet. Nennungsschluss ist der 18. August. Danach ist eine Teilnahme nur auf Anfrage und Verfügbarkeit möglich!
> AUSSCHREIBUNG OPEN B CHESSFESTIVAL 18 - Seite 1
> AUSSCHREIBUNG OPEN B CHESSFESTIVAL 18 - Seite 2

IN MEMORIAM Josef RIEDMÜLLER und Alois MUIGG - der Schachklub Absam trauert um zwei verdiente Vereinsmitglieder!


Josef RIEDMÜLLER - ein aktives Schachvereinsmitglied des SCHACHKLUB ABSAM verstarb letzte Woche am 11. Mai 2018. Josef setzte sich im Verein vor allem für das "Miteinander" ein und war bei verschiedenen gesellschaftlichen Veranstaltungen immer wieder ein gern gesehener Funktionär und Helfer. Als Aktiver spielte er in der Gebietsklasse-mannschaft des SK ABSAM mit. Der Begräbnisgottesdienst für Josef RIEDMÜLLER findet am Donnerstag, 17.05.2018 um 14.00 Uhr in der Basilika in Absam statt. Anschließend wird er auf dem Ortsfriedhof in Absam zur letzten Ruhe begleitet.

> PARTE RIEDMÜLLER



Ein weiterer Absamer - Alois MUIGG - bis zuletzt ein aktives Mitglied des Schachklubs ist am 15. Mai 2018 verstorben. Noch bei der gemeinsamen Schlussrunde der heurigen Meisterschaft aller Klassen spielte Luis MUIGG mit seinen 97 Jahren in der Gebietsligamannschaft des Absamer Vereines mit.
Richard ANEGG, Obmann des SK Absam: "Wir nehmen Abschied von unserem Luis, ein treuer, verläßlicher Gebietsligaspieler, langjähriges Ehrenmitglied,  ältester Tiroler Turnierspieler  und wohl auch einer der ältesten Turnierspieler Österreichs."
Der Sterbegottesdienst findet am Freitag, 18.05.2018 um 14.00 Uhr in der Absamer Basilika statt. Anschließend wird Alois MUIGG auf dem Ortsfriedhof Absam zu letzten Ruhe begleitet.  

> PARTE MUIGG

 


TIROLER SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2018

Thomas STEINBACHER
Am Donnerstag, 10.05.2018 begann in Jenbach in den Klublokalitäten des SK Sparakkse Jenbach die Einzelmeisterschaft für Senioren S50+ und S65+ um 14.00 Uhr. Gemeldet waren 16 Senioren - je 8 Teilnehmer in den beiden Klassen. Leider sagte im letzten Moment knapp vor Turnierbeginn ein Teilnehmer der S50+ Gruppe ab, sodass der Spieler von Schach ohne Grenzen Paul Ernst unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren musste, da in dieser kurzen Zeit kein Ersatz gefunden werden konnte. So ist nun in jeder Runde ein Teilnehmer spielfrei!
Bemerkenswert ist aber der Einsatz von drei Schachsenioren, die bis 09.05.2018 noch bei den Innsbrucker Seniorenmeisterschaften engagiert waren, 7 Runden Turnierschach hinter sich haben und nun doch bei den Tiroler Einzelmeisterschaften 2018 mit dabei sind!.
In der Gruppe SENIOREN S65+ waren ebenfalls 8 Teilnehmer gemeldet - alle waren zur 1. Runde angetreten. Gespielt wird vom 10. bis 13. Mai 2018 und vom 25. bis 27. Mai 2018 jeweils um 14.00 Uhr eine Runde. Schiedsrichter ist FA Armin BAUMGARTNER. Das Turnier wird natürlich Elo gewertet.
Die Sieger des Vorjahres beider Altersklassen - S50+ Thomas STEINBACHER vom SK Kufstein und S65+ Harald FÜRLINGER vom SC Schwaz - sind jedenfalls wieder gemeldet und wollen ihren Titel verteidigen.

> Paarungen aller Runden in der Seniorenklasse S50+
> Paarungen aller Runden in der Seniorenklasse S65+

Harald FÜRLINGER

Nach 4 von 7 Runden führt Thomas STEINBACHER vom SK Kufstein die Tabelle der S50+ Tabelle an. Er gab nur ein Remis gegen den Reuttener Senioren Werner SCHINNERL ab. An zweiter Stelle rangiert Gerhart PICHLER vom PSV Tirol.
> SENIOREN S50+

Bei den Senioren über 65 Jahren erspielte sich der Jenbacher Johann PIRCHNER einen Vorsprung, der ihm wahrscheinlich nicht mehr zu nehmen sein wird, hat doch der Titelverteidiger Harald FÜRLINGER schon 1,5 Punkte abgegeben. Nach 4 Runden schaut das Zwischenergebnis dieser Seniorengruppe folgendermaßen aus:
1. Johann PIRCHNER (SK Sparkasse Jenbach) 3,5 P. 2. Peter SIGL (SK Langkampfen) 2,5 P. und 3. Harald FÜRLINGER (SC Schwaz) 2,5 P. In der letzten Runde des Turnieres kommt es zum Aufeinandertreffen Harald FÜRLINGER gegen Johann PIRCHNER.
> SENIOREN S65+

BERICHT zum LANDESTAG 2018

Das herrliche Frühlingswetter hielt wahrscheinlich manchen Vereinsvertreter ab, am Landestag 2018 teilzunehmen. So waren 16 von 30 Tiroler Schachvereinen (63,3% der stimmberechtigten Klubs) mit dem Obmann oder einem Funktionär anwesend, um einen Vorstand des Landesverbandes zu wählen, wichtige Beschlüsse zu fassen und über die acht Anträge, die von den Schachvereinen eingebracht worden waren, abzustimmen. Nach den Berichten des Präsidenten, der Jugend- und der Frauenreferentin und des Homepageadministrators konnte die Kassierin Eva WUNDERL auf einen positiven Kassaabschlussbericht hinweisen.
Anschließend wurden Kassierin und Vorstand des Landesverbandes von der Generalversammlung einstimmig entlastet und es kam zur Neuwahl. Der Präsident Johannes DUFTNER wurde in seinem Amt für ein weiteres Jahr bestätigt. Auch im Vorstand des LV Tirol änderte sich nur ein Posten. Peter PLATZGUMMER wird als Beisitzer dem Landesverband wieder zur Verfügung stehen, Alexander MEIER trat als Beirat zurück. J. DUFTNER bedankte sich beim scheidenden Beirat für seinen Einsatz und stellte die Vorstandmitglieder der Generalversammlung vor.

Folgende Anträge fanden bei der Generalversammlung 2018 in Jenbach ein ZUSTIMMUNG und werden in der kommenden Saison umgesetzt:
> Antrag 1 - vom Vorstand des LV - Änderung Datenschutz - ZUSTIMMUNG
> Antrag 2 - vom Vorstand des LV - TUWO-Änderung - Proteste - ZUSTIMMUNG
> Antrag 3 - vom Vorstand des LV - TUWO-Änderung - Einreihung von Spielern in die Kaderliste - ZUSTIMMUNG
> Antrag 5 - vom SC Schwaz eingebracht - Blitz- und Schnellschach Mannschaftsmeisterschaft - ZUSTIMMUNG
> Antrag 6 - vom Verein Schach ohne Grenzen eingebracht - Gebietsklasse - Spielernachmeldungen - ZUSTIMMUNG
> Antrag 7 - vom Verein Schach ohne Grenzen eingebracht - Mannschaftsaufstellungen Gebietsklasse - ZUSTIMMUNG
> Antag 8 - vom SK Langkampfen eingebracht - 2. Klasse mit Mannschaften des gleichen Vereines - ZUSTIMMUNG

Nur der Antrag des SK ROCHADE RUM fand keine Zustimmung bei den Vereinsvertretern und wurde abgelehnt.
> Antrag 4 - vom SK Rochade Rum eingebracht - Organisation der Schlussrunde - ABLEHNUNG

Die ANTRÄGE, die von der Generalversammlung die Zustimmung fanden, werden nun vom Landesspielleiter ausgearbeitet und in die TUWO eingebunden!
Sobald die "neue" Turnier- und Wettkampfordnung ausgearbeitet ist, wird diese auf der Homepage veröffentlicht!


SchachspielerInnen auf der Schulbank


Am 28.4.2018 startete im Klublokal der SPG HALL/MILS die Ausbildung zum C-Trainer unter der Leitung von FM Günther Wachinger. Der Tiroler Schachverband hatte diese Ausbildungsmöglichkeit ausgeschrieben und neun ambitionierte SchachspielerInnen stellen sich dieser Herausforderung. Fünf Kurstage nach Vorgaben des ÖSB-Rahmenlehrplanes, Hausarbeit, ein Erste-Hilfe-Kurs ….der Kurs ist hochinteressant gestaltet und doch kurzweilig!

Ein großes Dankeschön an Gerhard Wurzer, dem Jugendleiter der SPG Hall/Mils, der, wie so oft, den Vereinsraum zur Verfügung stellte, um den Kurs dort durchführen zu können.

Die nächsten Ausbildungstage finden dann am letzten Juni-Wochenende in Innsbruck mit einer Abschlussprüfung statt.


15. Jugendschachrallye 2018 - 2. Veranstaltung in Hall


Am Sonntag, 29. April 2018 organisierte der SK Bretze Hall - in Persona Gerhard WURZER - das zweite Turnier der heurigen Schachrallye für Kinder und Jugendliche. Ein wenig enttäuscht war der Veranstalter und Trasiner des Haller Nachwuchses über die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Waren in Landeck beim 1. Jugendbewerb 2018 doch 40 Teilnehmer (Gruppe A - 18; Gruppe B - 8 und Gruppe C - 8 Jugendliche) zu verzeichnen, so erhoffte sich Gerhard WURZER doch eine Steigerung der Teilnehmerzahl. - Es waren dann doch in den Gruppe A und B insgesamt 38 Mädchen und Buben am Start. Die Elitegruppe C hatte dieses Mal Pause.

Die Ergebnisse ... LIES WEITER im MENÜPUNKT JUGENDSCHACHRALLYE
> Siehe FOTOS der VERANSTALTUNG


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT im LV Tirol
An alle Schachvereine Tirols!
Der Tiroler Landesschachverband möchte der Öffentlichkeitsarbeit einen größeren Stellenwert einräumen und bietet Euch einmal mehr die Möglichkeit, berichtenswerte Aktivitäten auf unserer Homepage bzw. in der Schachspalte der Tiroler Tageszeitung zu veröffentlichen. Solche Aktivitäten wären beispielsweise: Jubiläen, Veranstaltungen, Ankündigungen, Ehrungen, Abschlussfeiern, Nachwuchstalente, Spieler-/ Funktionärsportraits, Klubmeisterschaften, Schachcamps etc. Ein paar informative Zeilen und ein, zwei hochaufgelöste Fotos genügen, um euren Verein und damit auch uns als Verband besser in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Alle relevanten Infos bitte an den Homepageadministrator Herbert Erlacher unter h.erlacher@chello.at oder an unseren Schachkolumnisten Georg Hubmann unter tb-hubmann@aon.at schicken. Idealerweise installiert Ihr in eurem Verein eine Person, die bei den diversen Events gute Fotos macht und diese auch an den Verband weiterleitet. Auf diese Weise profitieren nicht nur Ihr als Verein, sondern auch eure Sponsoren, denen Ihr eine größere Breitenwirkung anbieten könnt.

Weitere "abgelegte" Dateien und Berichte unter den Menüpunkten CHRONIKEN
Email an den Administrator der HOMEPAGE Herbert ERLACHER: >h.erlacher@chello.at<
Email an den TT-Schachkolumnisten Mag. Georg HUBMANN: Tel.: 0664/3553500 >buero-hubmann@aon.at<
Email an den Präsidenten des Landesverbandes Tirol: Johannes DUFTNER >duftner@chello.at<


© LV Tirol
(Admin H. Erlacher)