TERMINE und VERANSTALTUNGEN in Tirol (Siehe auch TERMINE)
MEISTERSCHAFT
UNTERBROCHEN!
< LANDESLIGA, 1. KLASSE, 2. KLASSE, GEBIETSKLASSEN OST und WEST >
Die Weiterführung aller Tiroler Mannschaftsbewerbe kann erst aufgrund des Lockdown kurzfristig entschieden werden!!!
Der Landesspielleiter Stefan RANNER (LSL_Tirol@gmx.at)
MEISTERSCHAFT ABGESAGT!
< 2. BUNDESLIGA WEST > Laut Bundestag des ÖSB, am 27.02.2021
05.03.2021
TIROL BLITZT! 2. Online Blitzturnier des LV Tirol
> Siehe auch TIROL BLITZT
Kontakt: m.krapf@mailbox.org, 0664/620 3600
> AUSSCHREIBUNG "Tirol blitzt!"
12.03.2021
FREITAGSBLITZEN für SpielerInnen unter Elo 1600
Beginn jeweils um 18.00 Uhr > Siehe auch ONLINE U1600
Kontakt: m.krapf@mailbox.org, 0664/620 3600
> AUSSCHREIBUNG-NEU

BERICHTE und NEWS
K-PROJEKT– die „BELOHNUNG“
01.03.2021

Wie bereits berichtet, fand am 13. Februar 2021 ein Battle Wien/Vorarlberg gegen Wien/Burgenland statt, das "der Westen" eindeutig gewann! Dem Sieger-Team winkte ein Simultan gegen einen österreichischen Großmeister! Koordinator FM Alman Durakovic organisierte dafür GM Markus Ragger und GM David Shengelia, die sich tollerweise dieser Challenge stellten.
An dieser Stelle unser riesiges Dankeschön an die beiden Großmeister, sowie unser herzlicher Dank an Alman, der das alles organisierte!

Am Sonntag, 28. Februar 21 trafen wir uns also alle auf Zoom um die Regularien zu besprechen: gespielt wurde wieder auf Lichess, die GMs hatten auf allen Brettern weiß und die Bedenkzeit war 30min + 5 Sek. Für Tirol gingen Kruckenhauser Arthur, Wischounig Laurin, Tumanyan Gor, Haselsberger Armin und Haselsberger Roman gegen GM Ragger an den Start. Pali Philipp, Lerch Johannes, Hengl Philip und Stichter Constantin hatten GM Shengelia als Gegner.
In einem eigenen Zoom-Analyseraum tauschten sich K-Projekt-Koordinator Alman Durakovic mit Christian Leitgeber (Jugendreferent Vorarlberg), Günther Wachinger (Kadertrainer Tirol) und Ina Anker (fürs K-Projekt in Tirol zuständig) noch ein wenig aus, bis die Partien dann ihre spannenden Phasen erreichten.
Nach beendigten Partien kamen die Kids auch in diesen Analyseraum. Nachdem beide Großmeister alle Partien beendet hatten, analysierten Markus Ragger und David Shengelia noch die eine oder andere Partie mit den Schach-Kids an! Ein super Erlebnis für alle!
GM Shengelia hatte die ‚schwerere Aufgabe‘: er kam in ganz schöne Zeitnot, da er doch gegen 10 Gegner*innen spielen musste. Sein Score fiel 3,5 zu 6,5 aus. Es gewannen Lerch Johannes und Stichter Constantin,- remisiert hat Pali Philipp (Ergebnis der Tiroler).
GM Ragger tat sich leichter: 6,5 zu 0,5 lautete hier das Ergebnis (Ragger hatte nur 7 Gegner*innen). Das Remis erspielte Wischounig Laurin.
(Text und Fotos: Ina Anker, Schach ohne Grenzen)

Simultan: David Shengelia lichess.org/simul/67LbD8cb
Simultan Markus Ragger: lichess.org/simul/kRwrNznK

> Lies den ganzen BERICHT mit Ergebnissen und Fotos unter JUGEND/ONLINESCHACH


AKTUELLE NACHRICHTEN vom BUNDESTAG (Zoom), am 27.02.2021
28.02.20
"ÖSB Neustart 2021" unter diesem Motto stellte sich Ing, Mag. Dr. Christof TSCHOHL beim BUNDESTAG, am 27.02.2021 zur Wahl für den nach dem Rücktritt von Christian HURSKY vakant gewordenen Posten als Präsident des ÖSB (Österr. Schachbundes) vor. Er wurde gewählt und führt nun dieses für den österreichischen Schachsport so wichtige Amt.
Christof TSCHOHL
ist 42 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er ist selbständiger Unternehmer aus Klösterle am Arlberg, Gesellschafter und wissenschaftlicher Leiter des Research Institute AG&KG - Digital Human Tights Center. Er ist Mitglied der Österr. Richtervereinigung und des CERT-Beirats im Bundeskanzleramt zur Netz- und Informationssichertheit und Vorstandsmitglied von NOYB (Non Of Your Bussiness). Er lebt mit seiner Familie seit 2002 in Wien.

Folgende Ziele seiner Präsidentschaft hat er sich als erstes ("Eröffnung") gefasst:
  • Klärung der Finalisierung des Spielbetrieb 2020/2021 & Spielberechtigungen 2021/2022, Ausräumung allenfalls bestehender Konflikte, Konsenskultur üben
  • Kontinuität sicherstellen, Konsensorientierung und Rücksicht aufeinander
  • Projekt RESTART mit den Landesverbänden vorbereiten – Initiativen, um Schach nach dem Lockdown wieder anzukurbeln und viele (neue) Mitglieder zu bewegen
  • Bemühung um außerordentliche finanzielle Hilfen, private Sponsorings, CrowdFunding Ideen, etc.
  • Effiziente und transparente organisatorische Strukturen schaffen; Doppelgleisigkeiten von Präsidium & Vorstand ausräumen und klare Zuständigkeiten.

Christof TSCHOHL, Präsident des ÖSB:
"Noch nie war Schach so populär wie aktuell – daraus kann die österreichische Schachfamilie gemeinsam Einiges machen!"

Weiters wurden bei dieser Generalversammlung auch die Vizepräsidenten neu gewählt. Johannes DUFTNER, der in der letzten Periode diesen Posten neben Fritz KNAPP und Johann PÖCKSTEINER eingenommen hatte, trat aus persönlichen Gründen zurück. Die neuen Vize´s sind Philipp LÄNGLE – Vorarlberg , Gerd MITTER – Steiermark, Fritz KNAPP – Kärnten und Gregor NEFF – Wien.
Schach Tirol wünscht dem "neuen Team" viel Erfolg bei den großen Herausforderungen in dieser sehr schwierigen Zeit!

Bei der Präsidiumssitzung anschließend wurden dann wichtige Beschlüsse gefasst:

  • In den 1. Bundesligen (offen und Frauen)  gibt es 2020/21 keinen Absteiger.
  • Die 2. Bundesligen West, Ost und  der Frauen werden abgesagt.
  • Die Vereine der 2. Bundesliga Mitte, die spielen wollen, können spielen.
  • Es gibt in den 2. Bundesligen keine Auf – oder Absteiger.
  • Sollte in der 1. Bundesliga ein startberechtigter Verein auf die Teilnahme verzichten kann der Sieger der 2. Bundesliga Mitte aufsteigen, falls gespielt wird. Ansonsten bekommt Mayrhofen einen Platz falls sie es wünschen.
  • Sollte ein startberechtigter Verein der 2. Bundesligen auf die Teilnahme verzichten, kann der Landesverband aus dem dieser Verein stammt einen anderen Verein aus seinen Reihen nominieren
ECU Schulschachpatent 2021
11.02.2021
Die Kommission für Jugend- und Schulschach des Österreichischen Schachbundes bietet, nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr, allen Lehrern, Eltern, Schülern und Vereinsfunktionären wieder die Möglichkeit das ECU Schulschachpatent vom 12. bis zum 14. März online zu erwerben. Bei diesem Onlinekurs wird die Grundlage des Schachunterrichts vermittelt. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist das Beherrschen der Schachregeln.

Die Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen – Achtung, es gibt eine Teilnehmerbeschränkung!

Die genaue Ausschreibung ist unter folgendem Link zu finden:
https://www.chess.at/archiv-service/blog/schulschach/5062-12-14-maerz-online-ecu-schulschachpatent.html

Anmeldungen:
hansjuergen.koller@chess.at
FORTSETZUNG der TMM20/21 - Mitteilung des Landesspielleiters Stefan RANNER
01.02.2021

An alle Mannschaften der TMM2020/21,
aufgrund des verlängerten Lockdowns, ist eine Fortführung der Meisterschaft noch nicht möglich. Wann die Meisterschaft wieder weitergehen kann, ist derzeit noch nicht vorhersehbar.
Als Landesspielleiter habe ich trotzdem die Hoffnung, dass wir die Saison 20/21 zu Ende spielen können.

Der Ablauf zur Fortsetzung wird folgender sein:
Sobald eine neue Verordnung veröffentlicht wird, die die regionale Sportausübung möglich macht und diese Verordnung von „Sport Austria“ kommentiert wurde, werden wir ca. 10 Tage später (übernächstes Wochenende) die Meisterschaft fortsetzen. Sobald der Termin feststeht, werden wir einen neuen Terminplan erstellen, die Vereine per Mail und auf der Homepage informieren.

Ich werde versuchen, Terminen von anderen Bewerben auszuweichen, aber aufgrund der ständigen Verschiebungen und der knappen Zeit ist eine Überschneidung durchaus möglich und kann vielleicht nicht verhindert werden.

Mit schachlichen Grüßen
Ranner Stefan (Landesspielleiter Tirol)


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT im LV Tirol

An alle Schachvereine Tirols!
Der Tiroler Landesschachverband möchte der Öffentlichkeitsarbeit einen größeren Stellenwert einräumen und bietet Euch einmal mehr die Möglichkeit, berichtenswerte Aktivitäten auf unserer Homepage bzw. in der Schachspalte der Tiroler Tageszeitung zu veröffentlichen. Solche Aktivitäten wären beispielsweise: Jubiläen, Veranstaltungen, Ankündigungen, Ehrungen, Abschlussfeiern, Nachwuchstalente, Spieler-/ Funktionärsportraits, Klubmeisterschaften, Schachcamps etc. Ein paar informative Zeilen und ein, zwei hochaufgelöste Fotos genügen, um euren Verein und damit auch uns als Verband besser in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Alle relevanten Infos bitte an den Homepageadministrator Herbert Erlacher oder an unseren Schachkolumnisten Georg Hubmann schicken. Idealerweise installiert Ihr in eurem Verein eine Person, die bei den diversen Events gute Fotos macht und diese auch an den Verband weiterleitet. Auf diese Weise profitieren nicht nur Ihr als Verein, sondern auch eure Sponsoren, denen Ihr eine größere Breitenwirkung anbieten könnt.
Weitere "abgelegte" Dateien und Berichte unter den Menüpunkt: CHRONIKEN
Email an den Administrator der HOMEPAGE Herbert ERLACHER: > h.erlacher@chello.at <
Email an den TT-Schachkolumnisten: Mag. Georg HUBMANN > buero-hubmann@aon.at <
Email an den Präsidenten des Landesverbandes Tirol: Johannes DUFTNER > duftner@chello.at <

Landesverband TirolZVR: 001791804
Datenschutzrichtlinien
Letzte Aktualisierung:
Copyright LV Tirol
- Impressum
- Datenschutz