JUGEND-ONLINE - Vergleich"Kampf" mit/gegen Wien

Am 17.5.2020 um 15 Uhr war’s soweit: eine Tiroler Auswahl (13 Jugendliche) haben sich einem Battle gegen Wien gestellt!
Mitgespielt haben für Tirol: Totschnig Jakob (VfJ), Kreuzer David (Tiroler Schachschule), Stichter Constantin (Schach ohne Grenzen), Mygmartseren Enguun (Völs & Hak Ibk), Daxauer Patrick (Schach ohne Grenzen), Haselsberger Roman und Armin (SK Kufstein), Vinatzer Maximilian (Tiroler Schachschule), Hengl Philip (SC Absam), Tumanyan Gor (Völs & Hak Ibk), Lerch Johannes (Völs & Hak Ibk), Kruckenhauser Arthur (Schach ohne Grenzen), Pali Philipp (SK Jenbach)

Im Zuge des K-Projektes organisierte Koordinator FM Alman Durakovic zusammen mit Schach ohne Grenzen ein Turnier auf LiChess. Das Tiroler Team (ELO Ø 1486) matchte sich gegen eine Wiener Auswahl (ELO Ø 1484) mit Capitän in WFM Annika Fröwis. Das Wiener Team: Gaviria Maya Ramirez, Seikmann Jim, Huber Elisa, Radnaev Leo, Mandzhieva, Rosol Philip, Stadlinger Lea, Georgiev Daniel, Dotzer Lukas, Konecny Sophie, Wagner Leopold F., Peyrer Konstantin.

Die Kids wurden super von Alman (auf Discord) gecoacht,- in die Spielpausen wurden die Partien gleich ein bissl dokumentiert und analysiert!
Der Endstand freute natürlich alle: mit 54:50 gewann Tirol dieses Online-Turnier! Herzliche Gratulation an alle! (Text: Ina Anker, Schach ohne Grenzen)

Im Juni wird es noch einmal ein Jugend-Turnier geben: Interessierte Kinder/Jugendliche aus Tiroler Vereinen können sich gerne bei Ina unter schachohnegrenzen@gmx.net dafür melden!
Für Vereine die gerne ein Online-Jugendtraining mit Alman hätten, bitte meldet Euch direkt bei Alman alman_d@yahoo.com .

> Siehe auch folgenden BERICHT dieser JUGENDVERANSTALTUNG


TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2020/21 - Brief des Präsidenten Jenbach, am 16.05.2020

Werte Obleute, liebe Schachfreunde,
die Corona-Krise hatte uns alle in den letzten zwei Monaten fest im Griff. Jetzt wird es Zeit wieder in die Zukunft zu blicken! Leider kann ich nicht alle Ungewissheiten ausräumen, aber einen ungefähren Plan, wie es weiter geht, kann ich Euch doch mitteilen.

Das Sportministerium hat von allen Fachverbänden ein Konzept gefordert, in dem erklärt wird, wie sie sich die Fortführung ihrer Sportart unter Berücksichtigung der Ansteckungsgefahr von Covid-19 vorstellen. Der ÖSB hat bei einem renommierten Professor bereits ein Gutachten in Auftrag gegeben. Sobald dieses Gutachten vorliegt, wird es beim Sportministerium eingereicht. Sobald es dort genehmigt wird, wissen wir, unter welchen Bedingungen wir unseren geliebten Sport wieder ausüben können.

Dadurch. dass wir uns im Schach stundenlang in nächster Nähe gegenübersitzen, werden logischerweise Einschränkungen kommen. Wie diese aussehen, darüber möchte ich jetzt nicht spekulieren. Auch eine entscheidende Frage wird sein, wie viele m² Raum pro Person zur Verfügung stehen müssen und wie viel Abstand zwischen den Tischen sein muss. Das hat auf die Möglichkeit in den Klublokalen Mannschaftsmeisterschaften und Trainings durchzuführen Einfluss. Bevor diese Ungewissheiten nicht ausgeräumt sind, hat es keinen Sinn, die Mannschaftsmeisterschaften der Saison 20/21 auszuschreiben. Deshalb hat der Vorstand in seiner Online Sitzung vom 14.05. einstimmig beschlossen dies vorläufig nicht zu tun und folgende Fristen vorläufig aufzuheben.

Diese Fristen werden vorläufig aufgehoben - Auszug aus der TUWO-Anhänge:
9. Termine und Fristen:
20. Juni - Abmeldung eines Spielers beim Verein, damit er im kommenden Halbjahr für einen anderen Verein spielberechtigt ist.
30. Juni - spätest möglicher Termin zur Meldung abzumeldender Spieler vom Verein beim Elo-Referenten.
31. Juli - Anmeldung neuer Spieler, um sie in der kommenden TMM einsetzen zu können.
8. August - übersenden der Nennlisten an die Landesspielleitung.

Sobald feststeht, unter welchen Bedingungen wir wieder Mannschaftsmeisterschaften durchführen können, werde ich mich bei den Vereinen melden. Die ausgesetzten Fristen wird der Vorstand neu beschließen. Ich hoffe doch, dass wir bis zum Herbst wissen, wie es weitergeht, garantieren kann ich das jedoch nicht. Ich bitte alle Vereinsverantwortlichen sich frühzeitig Gedanken darüber zu machen, mit wie vielen Mannschaften sie an der nächsten Meisterschaft teilnehmen werden. Sobald es Gewissheit über die Bedingungen gibt, möchten wir so schnell als möglich mit den Mannschaftsmeisterschaften beginnen.

Bleibt alle gesund und hoffen wir, dass bald ein Impfstoff gefunden wird, so dass es wieder „so wird wie früher“.
Dies wünscht allen der Präsident des Landesverbandes Tirol,
Johannes DUFTNER!


SCHACHSPORTUNION - SCHACH im SILLPARK

Selbstverständlich werden sämtliche Hygiene- und Sicherheitsvorschriften eingehalten! Die maximale Teilnehmerzahl ist daher auch stark reduziert!

Der Kontakt für Rückfragen und nähere Information beim Verein SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK:

Giorgio GUGLER
E-Mail: office@chell-festival-innsbruck.at
Mobil: 0650 90 66 696

INFORMATION zu den TERMINEN:
1 x im Mai - 18.05
2 x im Juni - 08.06.; 22.06.
2 x im Juli - 06.07.; 20.07.
2 x im August - 03.08.; 17.08.
2 x im September - 07.09.; 21.09.
2 x im Oktober - 05.10.; 19.10.
2 x im November - 09.11.; 23.11.
2x im Dezember - 07.12.; 21.12.


Österreichische InternetSchachmeisterschaft (OEISM) Blitz Frauen

Der ÖSTEREICHISCHE SCHACHBUND veranstaltet gemeinsam mit CHESSBASE die 1. ÖSTERREICHISCHE INTENET-SCHACHMEISTERSCHAFT (OEISM) BLITZ für Frauen. Gespielt wird auf playchess.com im Raum "Steinitz-Stadtion". Die Vorrunden beginnen am Samstag, 30.05.2020 um 20.00 Uhr und werden im 9 Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 3 min + 2 s pro Spielerin ausgetragen. 4 Teilnehmerinnen qualifizieren sich direkt für das Finale. Weitere 15 Teilnehmerinnen können sich in einem Semifinale, das am Samstag, 13.06.2020 um 16.00 Uhr ausgetragen wird, für das Finale qualifizieren. 4 Spielerinnen aus den Vorrunden und 8 Teilnehmerinen aus dem Seminfinale treffen dann im Finale in einem Rundensystem aufeinander. Das Finale ist frühestens im September 2020 geplant. Der genaue Termin wird auf der Homepage des ÖSB bekannt gegeben.
Voraussetzungen: Teilnahmeberechtigt sind nach § 2.4 TUWO alle Spielerinnen mit gültiger ÖSB-Spielberechtigung, sofern sie österreichische Staatsbürgerin oder „FIDE-Österreicherin“ sind (http://chess-results.com/OesbSpieler.aspx).
Benötigt wird zudem ein ChessBase-Account. Wer noch keinen hat kann einen kostenlosen 90 Tage Account anlegen: https://account.chessbase.com/de/create-account.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über das folgende Formular: https://forms.gle/WZAxNLfvQghNREpy6 (Nennschluss: 30.5.2020, 18:30)

> Siehe genaue AUSSCHREIBUNG
> ONLINE-ANMELDUNG


Das K-Projekt

Das vom Österreichischen Schachbund im letzten Jahr ins Leben gerufene K-Projekt wird auch
„in diesen Zeiten“ sehr erfolgreich fortgesetzt.

Koordinator FM Alman Durakovic bietet weiterhin Training für Jugendliche in unserem Bundesland an. Das Training wird online (Discord, Skype) auf verschiedenen Plattformen durchgeführt. Ambitioniertes Gruppentraining stehen auf dem Programm, im Mai wird es auch einen Vergleichskampf mit einem anderen Bundesland geben!

Für Vereine die gerne ein Online-Jugendtraining mit Alman hätten, bitte meldet Euch direkt bei Alman alman_d@yahoo.com oder bei Ina schachohnegrenzen@gmx.net .


Mädchen- und Frauenschach in Österreich 2020

4. Mai, 20:00 Startschuss für eine dynamische Bewegung im Breitensport

Der freundschaftliche Länderkampf mit Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Österreich brachte nicht nur 300 Frauen ans Schachbrett. Es wurden auch zahlreiche Kontakte geknüpft und neue Ideen geboren. Mit unseren Partnern von der Deutschen Schachjugend (DSJ) und unseren Freunden aus der Schweiz und Liechtenstein wollen wir mit einem motivierten Programm durchstarten. Ein Flashmobprojekt und ein großer Kongress in Salzburg (Mitte September) wurden bereits vor vielen Monaten geplant. Ob und wie diese Projekte in „Coronazeiten“ durchzuführen sind ist unklar. Aber mit Sicherheit können wir jetzt schon viele Schritte setzen. Hilfreich ist auch, dass die Europäische Schachunion starke Signale in diese Richtung sendet.

Du interessierst dich für Mädchen- und Frauenschach?
Du möchtest informiert werden, mitdiskutieren, dich einbringen?
Zoom Meeting am Montag, 4. Mai um 20:00 Kennenlernen, Vorstellung des Konzepts, Ideensammlung, Gedankenaustausch, Planung der nächsten Schritte und Projekte

Anmeldungen bei hsz@chello.at. Ihr bekommt dann einen Link mit der Zoomeinladung zugeschickt.
> Siehe auch AUSSCHREIBUNG


IM Fabian PLATZGUMMER (Zell/Zillertal) und GM David SHENGELIA (SK Absam) im Finale der 1. Österr. Internetmeisterschaft 2020

Am Samstag, den 2. Mai 2020 wurde die Zwischenrunde dieses Onlinebewerbes um 16.00 Uhr gestartet, nachdem im Vorfeld eine Überprüfung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf unerlaubte Hilfsmittel gestartet worden war. Nun, nach der Disqualifikation eines Spielers, der ein Schachprogramm als Hilfestellung im Hintergrund benutzt hatte und einer Rekordteilnahme von mehr als 200 Spielerinnen und Spielern, die an den vier Vorrundenturnieren des ÖSB teilgenommen hatten, kam es zum großen Showdown der Qualifizierten. 12 Schachspieler aus Tirol oder die bei einem Tiroler Verein gemeldet sind, hatten sich durch Erfolge in den Vorrunden ihre Teilnahme an dieser Zwischenrunde erspielt. Insgesamt waren es dann 108 Teilnehmer aus ganz Österreich, die in die Wertung kamen.

IM Siegfried BAUMEGGER (Tschaturanga) konnte dann mit 1 Punkt Vorsprung (10,5 Punkte aus 12 Partien) den elostärksten Spieler GM Markus RAGGER (SC MPÖ Maria Saal; 9,5 P.) und GM Stefan KINDERMANN (SC Neumarkt/Wallersee) auf die Plätze verweisen.
Für das Tiroler Schach sehr erfreulich war wieder das Abschneiden von IM Fabian PLATZGUMMER (Zell/Zillertal), der es als Nr. 25 gesetzt auf den hervorragenden 4. Platz mit 9,0 P. schaffte. Tirol gratuliert sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg.
David SHENGELIA, der GM, der für den SK Absam in der kommenden Saison wieder spielen wird , erreichte den 9. Platz und ist somit beim großen Finale der zehn besten Spieler im Herbst 2020 in Wien, falls es das Coronavirus zulässt, dabei!
Mit dem 35. Platz hielt sich auch wieder Herbert WOHLFAHRT vom SK Innsbruck-Pradl mit 7,0 P. ausgezeichnet.. Den 51. Platz mit 6,5 Punkten konnte das Schachtalent vom SK Völs&Hak Ibk Johannes LERCH erspielen und ließ dabei einige Titelträger hinter sich.
Weitere Teilnehmer waren: 56. Klaus DOSKOCIL (IBK Pradl), 57. FM Georg FUCHS (SC Schwaz/ SK Jenbach); 65. Alexander MEIER (IBK Pradl), 72. FM Siegfried NEUSCHMIED (SK Kufstein/Wörgl), 84. Arthur KRUCKENHAUSER (Schach ohne Grenzen), 88. Gerhard STREITER (SC Schwaz), 103. Laurin WISCHOUNIG (Jenbach)

> Siehe das ERGEBNIS der Zwischenrunde der 1. österr. Online Blitzschach Einzelmeisterschaft 2020
> Siehe auch die genaue AUSSCHREIBUNG des ÖSB


1. Österreichische Internet Schach Einzelmeisterschaft (OEISM)
4. VORRUNDE und ZWISCHENRUNDE
Österreichische STAATSMEISTERSCHAFTEN
Österreichische Meisterschaften 2022

Mit dem 4. Vorrundenturnier wurde gestern (25. April 2020) die Qualifikation für die Zwischenrunde zur 1. Österr. Online Schach Einzelmeisterschaft 2020 abgeschlossen. Einige Tiroler schafften dabei den Aufstieg in die Zwischenrunde.
Das 4. Turnier gewann IM Peter SCHREINER vom SV Raika Rapid FEFFERNITZ mit 8,0 Punkten aus 9 Runden vor IM Manfred FREITAG (SK Fürstenfeld), der es auf 7,5 Punkte brachte ebenso wie GM David SHENGELIA (SK Absam) und GM Markus RAGGER (SC MPÖ Maria Saal). Wieder eine hervorragende Leistung mit dem 6. Platz schaffte Arthur KRUCKENHAUSER vom Verein Schach ohne Grenzen. Mit IM Fabian PLATZGUMMER vom SK Zell/Mayrhofen Zillertal auf dem 15. Platz und Herbert WOHLFAHRT vom SK Pradl Innsbruck auf dem 19. Platz konnten sich weitere Tiroler im Spitzenfeld etablieren. Auf dem 25. Platz von insgesamt 189 Teilnehmern landete FM Siegfried NEUSCHMIED vom SK Kufstein/Wörgl. Die weiteren Tiroler Teilnehmer: 44. FM Georg FUCHS, 66. Johannes LERCH, 77. Mag. Andreas MESSNER, 89. Klaus DOSKOCIL, 96. Thomas STOLZLECHNER, 99. Andreas STOLZLECHNER, ...

> Siehe ERGEBNISLISTE des 4. Turnieres

Für die Zwischenrunde (117 Teilnehmer) qualifiziert sind damit folgende Teilnehmer aus Tirol oder jene, die für einen Tiroler Verein gemeldet sind:
GM Shengelia David (SK Absam), IM Fabian PLATZGUMMER (Raika Zell/Zillertal), FM Siegfried NEUSCHMIED (SK Kufstein), FM Georg FUCHS (SC Schwaz/SK Jenbach), NM Herbert WOHLFAHRT (SK Pradl Innsbruck), Alexander MEIER (SK Pradl Innsbruck), Philipp PALI (SK Jenbach), Arthur KRUCKENHAUSER (Schach ohne Grenzen), Klaus DOSKOCIL (SK Pradl Innsbruck), Laurin WISCHOUNIG (SK Jenbach), Gerhard STREITER (SC Schwaz)
Das Onlineturnier zur Zwischenrunde findet am Samstag, den 2. Mai 2020 ab 16.00 Uhr statt.
> Siehe AUSSCHREIBUNG

Ausschreibung 2022
Staatsmeisterschaften/Österreichischen Meisterschaften


Der Österreichische Schachbund lädt seine Landesverbände ein sich für die Ausrichtung der untenstehenden Veranstal-tungen zu bewerben. Die Bewerbung erfolgt ausschließlich mit dem offiziellen Bewerbungsformular. Zusätzliche Angaben können mit ergänzenden Unterlagen erbracht werden, es ist aber im Formular darauf Bezug zu nehmen. Vereine und Organisatoren können sich über ihren Landesverband bewerben.Bewerbungen sind für folgende Veranstaltungen möglich:
  1. Staatsmeisterschaften Klassisches Schach
  2. Staatsmeisterschaften Blitz- und Schnellschach
  3. Österreichische Jugendmeisterschaften

    a. Österreichische Jugendmeisterschaften U-08 / U-10
    b. Österreichische Jugendmeisterschaften U-12 / U-14
    c. Österreichische Jugendmeisterschaften U-16 / U-18
    d. Österreichische Jugendmeisterschaften Blitz-/Schnellschach (BLMM)

    Anmerkung:
    Die Meisterschaften der Jugend werden an einen Ausrichter vergeben. Es sind in Absprache mit dem Jugendreferenten vier Termine anzubieten!
  4. Österreichische Meisterschaften der Senioren/Seniorinnen

> RICHTLINIEN zur VERGABE der ÖM
> BEWERBUNGSBLATT und FORMULAR


1. BUNDESLIGA, alle 2. BUNDESLIGEN und auch die FRAUENBUNDESLIGA abgebrochen!
19.4.2020
Der Vorstand des Österreichischen Schachbundes (ÖSB) hat in einer Sitzung am 19. Aprill über den weiteren Verlauf seiner Bundesligen beraten und mehrheitlich beschlossen die Schachbundesliga 2019/20 wegen Covid-19 abzubrechen und den derzeitigen Stand zum Endstand zu erklären. Hintergrund ist die Entscheidung der Bundesregierung, dass bis Ende Juni keine Veranstaltungen stattfinden dürfen. Zudem ist auch danach die Austragung von Indoor-Sportveranstaltungen fraglich.
"Es schmerzt keine sportliche Entscheidung zulassen zu können, aber jetzt haben wir wenigstens Planungssicherheit und werden alles tun um in Verhandlungen mit dem Sportministerium einen Start der Meisterschaft 2020/2021 im Herbst zu ermöglichen. In der Zwischenzeit werden wir unsere bereits begonnen Online-Aktivitäten mit Turnieren, Fortbildungen und Trainings weiter ausbauen", betonte Präsident Christian Hursky in der Sitzung.


Daher gelten folgende Endstände der Bundesligen:

> 1. BUNDESLIGA:
Meister SK Sparkasse JENBACH
Absteiger: BREGENZ 1920, MAYRHOFEN/ZELL ZILLERTAL und ANSFELDEN
> 2. BUNDESLIGA WEST:
Meister und Aufsteiger in die 1. Bundesliga: SK ABSAM
3. SK Sparkasse JENBACH II; 4. SK KUFSTEIN/WÖRGL
Absteiger: ROCHADE RUM, PRADL, ASK SALZBURG und NEUMARKT
> FRAUENBUNDESLIGA:
Meister: SK BADEN;
3. SCHACH ohne GRENZEN, 6. MAYRHOFEN/ZELL ZILLERTAL

Kein Absteiger
 

1. Österreichische Internet Schach Einzelmeisterschaft (OEISM)
ONLINE TEAMWETTKAMPF für FRAUEN
Österreich - Deutschland - Schweiz
TMM2019/20 abgebrochen!

Nach drei Turnieren sind schon einige Tiroler für das Halbfinale, das am Samstag, den 2. Mai 2020 ab 16.00 Uhr auf dem Schachserver von ChessBase gespielt wird, qualifiziert. So Konnte IM Fabian PLATZGUMMER sogar das 2. Turnier der Vorrunden gewinnen und verwies dabei GM Markus RAGGER auf den 2. Platz bei 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.


IM Fabian PLATZGUMMER (SK Zell/Zillertal)

Auch FM Georg FUCHS vom SC Schwaz hat sich schon qualifiziert. Er landete beim 1. Turnier an hervorragender 6. Stelle bei mehr als 170 Teilnehmern.
Beim 3. Vorrundenbewerb konnte dann GM Markus RAGGER den Sieg vor Florian SCHWABENEDER (SV Grieskirchen)erringen. Beide hatten es auf 8 Punkte aus 9 Partien gebracht. Den 3. Platz erspielte Georg FRÖWIS vom 1. SK Ottakring. Bester Tiroler war Arthur KRUCKENHAUSER vom Verein Schach ohne Grenzen. Er schaffte den ausgezeichneten 8. Platz bei 200 Teilnehmern.

1. Österreichische Internet Schach Meisterschaft (OEISM)
Vorrunde 1: Samstag, 11.04.2020, 20 Uhr, 
Spielerliste, Endstand
Vorrunde 2: Montag, 13.04.2020, 20 Uhr, 
Spielerliste, Endstand
Vorrunde 3: Freitag, 17.04.2020, 20 Uhr, 
Spielerliste, Endstand
Vorrunde 4: Samstag, 25.04.2020, 20 Uhr 

Zwischenrunde: Samstag, 02.05.2020, 16 Uhr, 
> Qualifikationen
> Ausschreibung

Lies weiter ...



Damenländerkampfstimmung in Kufstein 2016

Der ÖSB organisiert die Teilnahme an einem Online Schach Teamwettbewerb für Frauen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich.
> Siehe genaue AUSSCHREIBUNG!

Termin ist Donnerstag, der 24. April 2020.

Gespielt wird auf https://lichess.org/ und zwar 5-Minuten Blitzpartien. Über 90-Minuten lang werden allen Teilnehmerinnen Gegnerinnen des anderen Teams zugelost. Alle Mädchen und Frauen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz sind teilnehmeberechtigt.

Bitte bis spätestens 22. April melden:
Dein realer Name, dein Wohnort und dein Lichess- Pseudonym

Anmeldung Deutschland:
maedchenschach@deutsche-schachjugend.de

Anmeldung Österreich:
hsz@chello.at

Anmeldung Schweiz:
kurapovao@gmail.com


Nach eurer Email bekommt ihr einen Link zugeschickt, um dem entsprechenden Team auf Lichess beizutreten.

Es gibt verschiedenste Sachpreise zu gewinnen.
Der Österreichische Schachbund verlost je eine wertvolle 100-Jahre-ÖSB-Jubiläumsuhr an eine Teilnehmerin aus Österreich, Deutschland und der Schweiz.

> Lies weiter ...

Aufgrund des Covid_19 wurde die heurige Meisterschaft nun endgültig abgebrochen.

> LANDESLIGA Endstand nach 6 Runden
> 1. KLASSE Endstand nach 9 Runden
> 2. KLASSE Endstand nach 8 Runden
> GEBIETSKL. PLAYOFF Endstand nach 5 Runden

Der derzeitige Tabellenstand wird als Endstand gewertet und daraus werden die Auf - und Absteiger ermittelt!

Die Gründe für den Abbruch sind die folgenden:

Die derzeitig gültigen Verordnungen lassen eine Wiederaufnahme der Meisterschaft frühestens am 04.07.2020 zu. Damit wäre die Meisterschaft frühestens Mitte August fertig. Für einen geregelten Saisonstart im Herbst 2020 ist das viel zu spät.

Mannschaften mit "älterem" Kader: Es gibt viele Mannschaften, bei denen Spieler regelmäßig zum Einsatz kommen, die zur Risikogruppe gehören. Wenn diese Mannschaften nicht mehr antreten können, ist das zu akzeptieren, denn die Gesundheit geht vor. Ein faires Ende der Meisterschaft ist damit nicht möglich.

Reisebeschränkungen! Es sieht derzeit nicht so aus, als ob Anfang Juli die Grenzen geöffnet werden. Ein faires Ende der Meisterschaften ist damit nicht gegeben.

Darf überhaupt Schach gespielt werden? Der Sicherheitsabstand kann im Schach kaum eingehalten werden, ob daher anfang Juli überhaupt gespielt werden dürfte, ist sehr fraglich.

Welchem Verein steht in den Sommermonaten überhaupt ein Spiellokal zur Verfügung?!

> Lies weiter ...


ÖFFENTLICHKEITSARBEIT im LV Tirol

An alle Schachvereine Tirols!
Der Tiroler Landesschachverband möchte der Öffentlichkeitsarbeit einen größeren Stellenwert einräumen und bietet Euch einmal mehr die Möglichkeit, berichtenswerte Aktivitäten auf unserer Homepage bzw. in der Schachspalte der Tiroler Tageszeitung zu veröffentlichen. Solche Aktivitäten wären beispielsweise: Jubiläen, Veranstaltungen, Ankündigungen, Ehrungen, Abschlussfeiern, Nachwuchstalente, Spieler-/ Funktionärsportraits, Klubmeisterschaften, Schachcamps etc. Ein paar informative Zeilen und ein, zwei hochaufgelöste Fotos genügen, um euren Verein und damit auch uns als Verband besser in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Alle relevanten Infos bitte an den Homepageadministrator Herbert Erlacher unter h.erlacher@chello.at oder an unseren Schachkolumnisten Georg Hubmann unter tb-hubmann@aon.at schicken. Idealerweise installiert Ihr in eurem Verein eine Person, die bei den diversen Events gute Fotos macht und diese auch an den Verband weiterleitet. Auf diese Weise profitieren nicht nur Ihr als Verein, sondern auch eure Sponsoren, denen Ihr eine größere Breitenwirkung anbieten könnt.
Weitere "abgelegte" Dateien und Berichte unter den Menüpunkt CHRONIKEN
Email an den Administrator der HOMEPAGE Herbert ERLACHER: > h.erlacher@chello.at <
Email an den TT-Schachkolumnisten: Mag. Georg HUBMANN > buero-hubmann@aon.at <
Email an den Präsidenten des Landesverbandes Tirol: Johannes DUFTNER > duftner@chello.at <

Landesverband Tirol
ZVR: 001791804
Datenschutzrichtlinien
Letzte Aktualisierung:
Kalender

Copyright LV Tirol
- Impressum
- Datenschutz