Letzte
Aktualisierung:
Kalender
Landesverband
Tirol

Vereinsregister:
ZVR: 001791804



TIROLER SENIOREN EINZELMEISTERSCHAFTEN

9. TIROLER SENIORENLANDESMEISTERSCHAFT 2017
Am Sonntag, 27.5.2018 gingen nach spannenden und interessanten Schachkämpfen die Tiroler Seniorenmeisterschaften 2018 in Jenbach zu Ende. Gespielt wurde in zwei Gruppen - S50+ (Altersklasse ab 50 Jahren bis zum 65. Lebensjahr) und S65+ (älter als 65 Jahre). Veranstalter war der Tiroler Landesverband, als Organisator zeichnete der Seniorenreferent Herbert ERLACHER und austragender Verein war der SK Sparkasse Jenbach, in dessen Räumlichkeiten das Turnier gespielt wurde. Als Schiedsrichter fungierte FA Armin BAUMGARTNER, der das Turnier, das über zwei Wochenende in 7 Runden gespielt wurde, souverän leitet.
SENIOREN S50+
Der Titelvertreidiger Thomas STEINBACHER vom SK Kufstein verteidigte den Titel. Er schaffte mit 5,5 Punkten und einen halben Punkt Vorsprung vor Werner SCHINNERL vom SK Reutte den Titel "TIROLER SENIORENMEISTER S50+". Hinter den Reuttener landete Gerhad PICHLER (PSV Tirol) mit 4,0 Punkten den 3. Platz. Es nahmen 7 Senioren S50+ am Turnier in Jenbach teil.
> Siehe ENDERGEBNIS SENIOREN S 50+
SENIOREN S65+
Einen spannenden Wettkampf gab es in der Gruppe S65+. Bis zur letzten Runde wurde um den Titel gekämpft, in diese Runde 7 trafen die beiden Führenden - Johann PIRCHNER vom SK Sparkasse Jenbach und der Titelverteidiger Harald FÜRLINGER vom SC Schwaz aufeinander. Die Partie endete schließlich nach 4,5 Stunden mit einem gerechten Remis, sodass der Titel dieses Mal nach Jenbach ging. Johann PIRCHNER wurde "TIROLER SENIORENMEISTER 2018 - S65+" vor Harald FÜRLINGER und dem Langkampfener Peter SIGL.
> Siehe ENDERGEBNIS SENIOREN S65+


von links: 3. Gerhard PICHLER (PSV Tirol), Sieger und Tiroler Seniorenmeister 18 S50+ Thomas STEINBACHER (SK Kufstein, 2. Werner SCHINNERL (SK Reutte)


3. Peter SIGL (SK Langkampfen, Sieger und Tiroler Seniorenmeister S65+ 2018 Johann PIRCHNER (SK Sparkasse Jenbach), 2. Harals FÜRLINGER (SC Schwaz)

8. TIROLER SENIORENLANDESMEISTERSCHAFT 2017

Die Gruppe SENIOREN II (S65+)
von links: Mag. Franz SCHETT (3.), Harald FÜRLINGER (1.); Johann PIRCHNER (2.)

Die Gruppe SENIOREN I (S50+)
Von Links: Norbert Kranewitter (3.), Thomas Steinbacher (1.), Leo Rieder (2.)

Unangefochten und souverän konnte diese Altersklasse der Kufsteiner Thomas STEINBACHER gewinnen. Er gab nur einen halben Punkt ab und siegte mit 1,5 Punkte Vorsprung vor dem toll kämpfenden Steinacher Leo RIEDER. Norbert KRANEWITTER, der schwer ins Turnier fand, holte sich durch eine gewaltige Aufholjagd noch den 3. Platz. Die Nächstplatzierten Josef STRASSER (SK Bretze Hall) und Thomas MIX (SK Langkampfen) folgen mit 3,5 Punkten. 3 Punkte schaffte Jörg FASEL (Kufstein) vor Otto RANTNER (Zirl/Landeck) und Rudolf LUTZ (SK Absam).
> Siehe die Partie Steinbacher - Rieder (pgn-Format)
> Siehe das Endresultat der Senioren I-Gruppe

Dieses Turnier der "Junggebliebenen" Senioren II-Gruppe ließ sich der Vorjahressieger Harald FÜRLINGER vom SC Schwaz nicht nehmen und gewann überlegen mit 7 Punkten aus 7 Partien. Der 84-Jährige spielte wie ein Junger groß auf und war nie gefährdet. Auch der Vizemeistertitel vom Jenbacher Johann PIRCHNER war eindeutig, hatte er doch 2 Punkte (Gesamtscore 5,5 Punkte) mehr als der drittplatzierte Spieler Mag. Franz SCHETT. Ebenfalls 3,5 Punkte und nur durch die Zweitwertung getrennt belegte der Langkampfener Peter SIGL den undankbaren 4. Platz. Die weitere Reihenfolge war: 5. Hermann ROSSMAIR (Langkampfen), 6. Helmut ESTERHAMMER (Jenbach), 7. Erich PFISTER (Langkampfen) und Bernhard WICHMANN (Schach ohne Grenzen).

> Eine Patrie des Siegers: 3. Runde: H. Fürlinger - J. Pirchner
> Siehe das ENDRESULTAT der S65+-Gruppe

GRUPPE S50+

Steinbacher Thomas (SK Kufstein)
Elo 2079

CM Norbert KRANEWITTER
(SK Kufstein) Elo 1990

Otto RANTNER (SPG Zirl/Landeck)
Elo 1947

Thomas MIX (SK Langkampfen)
Elo 1933

Josef STRASSER (SK Bretze Hall)
Elo 1851

Jörg FASEL (SK Kufstein)
Elo 1810

Leo RIEDER (SK Steinach)
Elo 1657

Rudolf LUTZ (SK Absam)
Elo 1414
GRUPPE S65+


MK Harald FÜRLINGER (SC Schwaz)
Elo 2044


Johann PIRCHNER (SK Jenbach)
Elo 1942

Peter SIGL (SK Langkampfen)
Elo 1850

Mag. Franz SCHETT
Elo 1747

Bernhard WICHMANN (Schach ohne Grenzen) Elo 1707

Hermann ROSSMAIR (SK Langkampfen)
Elo 1697

Erich PFISTER (SK Langkampfen)
Elo 1632

Helmut ESTERHAMMER (SK Jenbach)
Elo 1557

7. TIROLER SENIORENLANDESMEISTERSCHAFT 2016
Die TIROLER EINZELMEISTERSCHAFTEN 2016 begannen heute in Jenbach mit insgesamt 27 Teilnehmern. Leider sind in der Gruppe A und B nur jeweils 6 Meldungen eingelangt, so dass im Landesverband eine gewisse Ratlosigkeit herrscht, nachdem das Turnier schon lange ausgeschrieben und von erfahrenen Schachfunktionären und Spielern als termingerecht und interessant eingestuft worden war. Auch das Preisgeld (siehe Ausschreibung!) sollte wohl für das geringe Interesse keinen Ausschlag gegeben haben. So ist es wohl eine gewisse Schachmüdigkeit nach einer sehr langen, anstrengenden Saison, die verschiedene Spitzenspieler Tirols abgehalten hat, in Jenbach mitzuspielen. Oder sollte es, wie ein Teilnehmer bemerkte, ein "Generationenproblem in den Vereinen und ein Mangel an Spielern im entsprechenden Alter zwischen 20 und 50 sein!?
Dass jedenfalls doch ein Interesse an dieser Form der Meisterschaft besteht, zeigten die Senioren. So werden heuer erstmals zwei Seniorenklassen (S50 und S65) ausgespielt. 15 Senioren - 8 Spieler in der Klassen über 50 Jahre (bis 65) und 7 Spieler in der Klasse über 65 Jahre kämpfen um den Titel eines Tiroler Seniorenmeisters S50 und S65.
Um Punkt 14.00 Uhr gab die Schiedsrichterin Eva WUNDERL die Partien der ersten Runde frei, nach dem für den beruflich verhinderten Präsidenten Johannes DUFTNER der Vizepräsident Herbert ERLACHER die Teilnehmer begrüßt hatte.

SENIOREN I - von 50 - 65 J. - S50

Christof KONDRAK
SC Schwaz - 2154 Elo

Thomas STEINBACHER
SK Kufstein - 2070 Elo

Gerhard STREITER
SC Schwaz - 1984 Elo

Otto RANTNER
SK Zirl - 1963

Jörg FASEL
SK Kufstein - 1782 Elo

Gerhard PICHLER
PSV Tirol - 1746 Elo

Josef WISCHOUNIG
Tiroler Schachschule - 1586 Elo
Die 1. RUNDE:
SENIOREN I - S50 - 8 Teilnehmer
> SENIOREN S50 auf ChessResult
STREITER Gerhard - FASEL Jörg 1:0
WISCHOUNIG Josef - PICHLER Gerhard 0:1
WAHA Christian - STEINBACHER Thomas 0:1
RANTNER Otto - KONDRAK Christof 1/2

Christian WAHA
Tiroler Schaschschule - 1558 Elo
SENIOREN II - 65 Jahre und älter - S65

MK Harald FÜRLINGER
SC Schwaz - 2032 Elo

Johann PIRCHNER
SK Jenbach - 1946 Elo

Peter SIGL
SK Langkampfen - 1803 Elo

Alfred RADINGER
SK Rattenberg - 1745 Elo

Helmut ESTERHAMMER
SK Jenbach - 1626 Elo

Johann ARNOLD
SK Wattens - 1551 Elo

Hermann ROSSMAIR
SK Langkampfen - 1395 Elo

Die 1. RUNDE
SENIOREN II - S65 - 7 Teilnehmer
> SENIOREN S65 auf ChessResult
FÜRLINGER Harald - ESTERHAMMER Helmut 1:0
RADINGER Alfred - SIGL Peter 1:0
ARNOLD Johann - ROSSMAIR Hermann 0:1
PIRCHNER Johann - spielfrei

SEN I - S50

Zwei "Jungsenioren" aus Schwaz gewannen diesesn Bewerb, der das erste Mal in zwei Gruppen (Sen I + II) ausgetragen wurde. Christof KONDRAK und Gerhard STREITER erspielten sich beide 5,5 Punkte und waren am Schluss nur durch die Zweitwertung getrennt. An dritter Stelle landete der Kufsteiner Thomas STEINBACHER vor Otto RANTNER, dem Seniorenmeister des Vorjahres. Gerhard PICHLER (PSV Tirol), vor Jörg FASEL (Kufstein), Christian WAHA und Josef WISCHOUNIG (beide Tiroler Schachschule Innbruck) komplettieren die Wertung.

Auf dem Foto: 3. Thomas STEINBACHER, Sieger und Tiroler Meister Sen I Christof KONDRAK und Vizemeister Gerhard STREITER.

-> TABELLE Sen I


SEN II - S65

Harald FÜRLINGER, der 85-jährige Spieler des SC Schwaz, schaffte nach 39 (!) Jahren den Tiroler Meistertitel, dieses Mal in der Klasse Senioren II. 1977 war er schon einmal Tiroler Meister geworden, damals in der allgemeinen Klasse.
Einen harten Kampf um den 2. Platz gab es bis zur letzten Partie. So fiel Johann PIRCHNER vom Veranstalterklub Jenbach am Ende auf den undankbaren 4. Platz zurück, nachdem er gegen Peter SIGL vom SK Langkampfen ein angebotenes Remis abgelehnt hatte. Ansonsten hätte er punktegleich mit dem Unterländer das Turnier auf dem 2. Platz abgeschlossen. also schaffte Peter SIGL den Vizemeistertitel vor dem Rattenberger Alfred RADINGER. 5. Helmut ESTERHAMMER vor Hermann ROSSMAIR und Johann ARNOLD lautete die weitere Reihung.
Auf dem Foto von links. 3. Alfred RADINGER, 1. Harad FÜRLINGER und 2. Peter SIGL.

-> TABELLE Sen II


7. TIROLER SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2015

Kürzlich gingen die Tiroler Senioren Einzelmeisterschaften 2015 zu Ende und es gab einen "neuen" Sieger. Nach 7 Runden Schweizer System und sehr spannenden Partien konnte der Seniorenchef Josef KREUTZ einem Spieler den Siegespokal überreichen, der das erste Mal bei diesem Turnier teilgenommen hatte. Otto RANTNER vom SK Zirl schaffte durch einen Sieg im "Endspurt" in der letzten Runde mit insgesamt 6 Punkten den 1. Platz vor Mag. Franz SCHETT (HAK/HAS Innsbruck), der es auf 5,5 Punkte brachte. An der 3. Stelle landete Dr. Franz HOFER vom SK Bretze Hall mit 5 Punkten. Der Vierte - Helmut ESTERHAMMER - konnte in der letzten Runde gegen Mag. Franz SCHETT remisieren, was für den Zirler Otto RANTNER den Titel bedeutete - SENIOREN LANDESMEISTER 2015.

> Siehe ERGEBNISSE auf ChessResult
> Siehe FOTOS der VERANSTALTUNG im Billardcenter Innsbruck


1. Platz und Seniorenmeister 2015 - Otto RANTNER SK Zirl
2. Platz Mag. Franz SCHETT (HAK/HAS Innsbruck)
3. Platz Dr. Franz HOFER (SK Bretze HALL)
Insgesamt nahmen an den Landesmeisterschaften 2015 13 Senioren von Landeck bis Langkampfen teil. Im Schweizer System wurden sieben Elo gewertete Partien gespielt. Das Turnier war sehr ausgeglichen und spannend bis zur letzten Partie. Diese wurde auch dann zur Entscheidungspartie um den Titel eines TIROLER SENIORENMEISTERS 2015. Otto RANTNER vom Schachklub ZIRL gewann nch hartem Kampf gegen den Jenbacher Johann PIRCHNER während der punktegleiche Mag. Franz SCHETT gegen einen stark aufspielenden Helmut ESTERHAMMER nur ein Remis erreichen konnte. Der elostärkste Spieler Dr. Franz HOFER gewann zwar seine letzte Partie, hatte aber in den Runden 4 und 5 eine Schwächephase und verspielte hier den Titel. Überhaupt nicht lief es den beiden Vorjahresbesten ADir Peter LUSCHNIG und Gottfried PERKAMNN, die es heuer "nur" auf 3,5 bzw. 2,5 Punkte brachten.

6. TIROLER SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2014 - ADir LUSCHNIG Peter ist LANDESSENIORENMEISTER 2014

14.05.2014

Mit der 7. Runde wurde heute (14.05.2014) die heurige Landeseinzelmeisterschaft für Senioren im Billardcenter Innsbruck beendet. Es gab eine Überraschung, denn nicht der elostärkste Spieler holte den Titel, sondern der sehr konstant spielende Peter LUSCHNIG vom SK Olympisches Dorf schaffte 5,5 Punkte (3 Siege und 4 Remis) und hatte am Ende einen Punkt Vorsprung auf den Zweitplatzierten Gottfried PERKMANN ebenfalls Mitglied SK O-Dorf Innsbruck. Auch er hatte einige Spieler mit mehr Elopunkten hinter sich gelassen. Einen halben Punkt dahinter platzierte sich Adalbert MARZARI, der nach der 4. Runde zwei Niederlagen hinnehmen musste und erst in der letzten Runde gegen den Langkampfener Senioren Gerhard FEIERSINGER mit 4 Punkten den Platz auf dem Podest (3.) sichern konnte. Knapp dahinter - ebenfalls mit 4 Punkten, aber mit der schlechteren Zweitwertung landete Mag. Franz SCHETT vor Dr. Franz HOFER, der aber aus gesundheitlichen Gründen nach der 4. Runde ausscheiden musste. An 6. Stelle rangiert der älteste Teilnehmer Franz EITER vom SK IVB. 12 Teilnehmer waren zu diesen Meisterschaften angetreten.

> Zum RESULTAT
> FOTOS der Siegerehrung

Die Teilnehmer an der Senioreneinzelmeisterschaft 2014

Von Links: Mag. Franz SCHETT, Peter SIGL, Helmut ESTERHAMMER,
Bernhard JANDA, Gottfried PERKMANN, Franz EITER, Hermann HOFER,
Adir Peter LUSCHNIG, Adalbert MARZARI, Gerhard FEIERSINGER
und Johann PIRCHNER


5. SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2013

Im Billardsportcenter in Innsbruck/Bachlechnerstraße fanden wieder die Tiroler Einzelmeisterschaften für Senioren statt. Seniorenreferent Josef KREUTZ konnte 11 Teilnehmer zu diesen Meisterschaften begrüßen.
Nach Anlaufschwierigkeiten (Niederlage in der 1. Runde gegen Hermann HOFER) setzte sich aber wieder Johann PIRCHNER vom SK Sparkasse Jenbach durch und holte sich so zum zweiten Mal nach 2012 den Landesmeistertitel für Senioren. Er erreichte insgesamt 5,5 Punkte aus 7 Partien.
Zwei Spieler folgen mit 5 Punkten. Mit der besseren Zweitwertung setzte sich Adalbert MARZARI vom Polizeisportverein Tirol vor Helmut ESTERHAMMER aus Jenbach durch. Mag. Franz SCHETT und Reinhard WURZER (beide vom SK HAK/HAS Innsbruck), sowie ADir Peter LUSCHNIG (SK O-Dorf Innsbruck) folgen auf den Plätzen 4 bis 6.

> Siehe Endergebnis auf ChessResult

4. TIROLER SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2012

8. - 16. Mai 2012

Johann PIRCHNER vom Schachklub Jenbach gewann die diesjährigen Senioreneinzelmeisterschaften. Nach 7 Runden konnte Turnierleiter und Seniorenchef des Landesverbandes dem Jenbacher zu seinem ersten Titelgewinn gratulieren. Den zweiten Platz belegte Franz SCHETT vor Helmut ESTERHAMMER. Landesmeisterin der Senioren wurde Frau Maria DÜR.

> Endergebnisse

3. TIROLER EINZELMEISTERSCHAFT 2011 der SENIOREN

12. - 19. Mai 2011
Ort Billardcenter Höttinger-Au, Innsbruck
Turnierleiter Josef KREUTZ

Mit einer kleinen Sensation endeten die Tiroler Einzelmeisterschaften für Senioren 2011, die vom 12. bis 19. Mai 2011 im Billardcenter in der Höttinger-Au ausgetragen wurden. Geleitet wurde das Turnier vom Landesspielleiter und Seniorenchef Josef KREUTZ. Neun Spieler stellten sich der Herausforderung und maßen zwei Wochen (7 Runden Schweizer System mit Meisterschaftsbedenkzeit und Elowertung) ihre schachlichen Kräfte.
Helmut ESTERHAMMER vom Schachklub Sparkasse JENBACH gewann schließlich etwas glücklich das Turnier, obwohl er die letzte Runde spielfrei war. Da Adalbert MARZARI (PSV Tirol) und Johann PIRCHNER (SK Jenbach) ihre Partien der Schlussrunde verloren, kämpften sich noch zwei Spieler an die Tabellenspitze. Mag. Franz SCHETT (HAK/HAS Innsbruck) erkämpfte sich 4,5 Punkte mit einem Sieg gegen Johann PIRCHNER und Helmut ESTERHAMMER erhielt durch ein Spielfreilos in der letzten Runde einen Punkt und erreichte ebenfalls 4,5 Punkte. Durch die bessere Zweitwertung erhielt dann der Jenbacher den Titel "Tiroler Senioren Schachmeister 2011".
(Bild links: Sieger Helmut ESTERHAMMER; rechts: 2. Platz, Mag. Franz SCHETT)

> Resultate auf ChessResult


2. TIROLER SENIOREN LANDESMEISTERSCHAFT 2010

Rg. Name Elo FED 1.Rd 2.Rd 3.Rd 4.Rd 5.Rd 6.Rd 7.Rd Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 Marzari Adalbert 1526 AUT 6w1 7s1 2s1 5w1 3w1 4s1 8w+ 7.0 26.5 174.5 7
2 Pirchner Hans 1900 AUT 4w1 5s1 1w0 3s½ 8w1 6s1 7s1 5.5 22.5 173.5 5
3 Pichler Walter 1745 AUT 7w½ 6s0 4w1 2w½ 1s0 8s1 5w1 4.0 24.0 172.0 3
4 Hofer Hermann 1709 AUT 2s0 8w1 3s0 7w½ 5s1 1w0 6s1 3.5 24.5 171.5 3
5 Burger Anton 1773 AUT 8s1 2w0 6s1 1s0 4w0 7w1 3s0 3.0 25.0 171.0 3
6 Perkmann Gottfried 1718 AUT 1s0 3w1 5w0 8s1 7s0 2w0 4w0 2.0 26.0 170.0 2
7 Luschnig Peter Adir. 1600 AUT 3s½ 1w0 8s0 4s½ 6w1 5s0 2w0 2.0 26.0 170.0 1
8 Egger Herbert 1648 AUT 5w0 4s0 7w1 6w0 2s0 3w0 1s- 1.0 21.5 169.5 1


1. Tiroler SENIORENSCHACH EINZELMEISTERSCHAFT 2009

Rg. Snr Name FED Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 2 Anegg Richard AUT 1853 5.5 25.0 161.0 5
2 1 Pirchner Hans AUT 1900 4.5 23.5 175.5 3
3 4 Eder Erwin AUT 1808 4.0 24.5 165.0 3
4 9 Perkmann Gottfried AUT 1695 4.0 24.0 174.5 3
5 5 Pichler Walter AUT 1799 4.0 23.5 154.5 1
6 6 Burger Anton AUT 1774 3.5 24.0 164.5 2
7 7 Pescoller Peter AUT 1759 3.0 27.0 169.5 1
8 8 Janda Bernhard AUT 1698 2.5 26.0 137.5 0
9 10 Egger Herbert AUT 1559 2.5 25.0 150.0 1
10 3 Kaefinger Juergen AUT 1848 1.5 25.0 99.5 1

© LV Tirol
(Admin H. Erlacher)